Die Pasinger Fabrik ist seit 11. März 2020, bis voraussichtlich Sonntag, 19. April 2020 vorübergehend geschlossen.

Sie leistet damit wie alle weiteren städtischen Kultureinrichtungen, die Treffpunkte zahlreicher Menschen sind, ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung.

Bereits gekaufte Karten können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie gekauft wurden.

Die Kasse der Pasinger Fabrik ist noch bis Sonntag, 15. März jeweils von 17.30 bis 20.30 Uhr geöffnet. Bei uns gekaufte Karten können auch zu einem späteren Zeitpunkt noch zurückgegeben werden.

Unter muenchen.de/corona finden Sie alle aktuellen Informationen zum Thema „Corona“.

 

 

Aktuelles Theaterprogramm finden Sie hier

 

Theater in der Pasinger Fabrik, das sind einerseits die von der Pasinger Fabrik organisierten Gastspiele in der Kleinen Bühne und in der Wagenhalle sowie die Produktionen des eigenständigen privaten Theaters Viel Lärm um Nichts in  seinem eigenen Theatersaal in der Pasinger Fabrik.

Das Theater der Pasinger Fabrik mit seinem Hauptspielort Kleine Bühne ist bekannt für seine ganz besondere Atmosphäre, seiner großen Nähe zum Publikum, sowie das außerordentlich vielfältige Programm aus modernen und klassischen Sprechtheaterinszenierungen, Kabarett, Lesungen, zeitgenössischem Tanz, Performance, Vorträgen und Filmvorführungen. Auf unseren Bühnen werden neben Inszenierungen von Münchner und insbesondere  von Pasinger Theaterensembles auch Produktionen aus ganz Deutschland, zum Teil auch aus dem Ausland vorgestellt. Zu sehen sind professionelle Künstler und Ensembles genauso wie Amateurgruppen. Die Stoffe reichen von bekannten Theaterklassikern bis hin zu aktuellen Gegenwartsstücken, von volkstümlichen Werken bis hin zu experimentellem Theater, auch Fremdsprachiges ist häufig vertreten.

Als gefragter Gastspielort hat sich das Theater der Pasinger Fabrik innerhalb der vergangenen zehn Jahre fest in der Münchner Kulturszene etabliert. Für eine eindrucksvolle Zahl von Ensembles und Künstler/innen ist es zum Stammspielort geworden, einige davon sind seit Jahren dem Haus treu und stellen regelmäßig ihre neuen Produktionen in der Kleinen Bühne oder der Wagenhalle vor.

Auch prominente Künstlerinnen und Künstler kehren in der Pasinger Fabrik gerne zu ihren Anfängen zurück und freuen sich über die besondere Nähe zum Publikum.

Das Theater der Pasinger Fabrik versteht sich als offener Raum, als Austauschplattform und Treffpunkt für Künstler und Ensembles wie für das Publikum. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bietet die Pasinger Fabrik viel Freiraum für neue Ideen und künstlerische Experimente und bietet auch ambitionierten jungen Ensembles gerne eine Möglichkeit, Erfahrungen auf der Bühne zu sammeln. Dabei strebt sie stets nach gleichbleibend hoher künstlerischer Qualität, die sich in gutem Theaterhandwerk und aufmerksamer technischer Begleitung widerspiegelt. Das hat sich herumgesprochen und wird von Künstler- wie Publikumsseite eindrucksvoll angenommen und honoriert.

Entsprechend vielfältig gestaltet strebt das Programm danach, einen Querschnitt durch die reichhaltige Menge der freien szenischen Produktionen in der Stadt zu zeigen und seinerseits mit ausgewählten internationalen Gästen auch immer wieder neue Impulse in die Stadtkultur hinein zu tragen. Stadt- und Stadtteilkultur mischt sich so auf spannende Weise mit den unterschiedlichsten Einflüssen aus kulturellen Produktionen anderer Herkunft.

Die bunte Vielfalt des Programms spiegelt sich auch in unserer breit gefächerten Publikumsstruktur von jung bis alt auf das Schönste wider.