Jan
30
Do
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Jan 30 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 30.01.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Patrik Horňák
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Bernd Gebhardt
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Oleg Ptashnikov

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Jan
31
Fr
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Jan 31 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 31.01.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Rainer Haustein
Lord Bellmont: Patrik Horňák
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Bernd Gebhardt
Camille: Eva-Maria Spiegelhauer

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
1
Sa
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 1 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 01.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Markus Herzog
Blondy: Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Marcus Weishaar
Camille: Eva-Maria Spiegelhauer

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
2
So
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 2 um 15:00

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 02.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Yvonne Prentki
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Markus Herzog
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Joshua Spink
Osmin: Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Opernbesuch kinderleicht gemacht!

Ein besonderes Angebot haben wir diesen Winter bei der Nachmittagsvorstellung am 26. Januar 2020 sowie am 02. Februar 2020 für Eltern von Kindern im Alter von 3-6 Jahren! Die Paritätische Familienbildungsstätte bietet gegen eine Gebühr von 10,- € pro Kind eine Kinderbetreuung im Haus an, so dass sowohl für die Kinder, als auch für ihre Eltern ein besonderes Winternachmittagserlebnis ermöglicht werden kann!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 24. Januar 2020 an der Kasse der Pasinger Fabrik.

 

 

Feb
6
Do
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 6 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 06.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Markus Herzog
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
7
Fr
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 7 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 07.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Markus Herzog
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Bernd Gebhardt
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
8
Sa
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 8 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 08.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein
Lord Bellmont: Patrik Horňák
Blondy: Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Bernd Gebhardt
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
9
So
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 9 um 18:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 09.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein
Lord Bellmont: Patrik Horňák
Blondy: Dafne Boms
Pedrillo: Stefan Kastner
Osmin: Marcus Weishaar
Camille: Eva-Maria Spiegelhauer

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
13
Do
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 13 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 13.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Markus Herzog
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Markus Weishaar
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
14
Fr
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 14 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

Tagesbesetzung vom 14.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Uli Zentner
Lord Bellmont: Patrik Horňák
Blondy: Andrea Jörg
Pedrillo: Stefan Kastner
Osmin: Bernd Gebhardt
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Carlos Domínguez-Nieto

 

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
15
Sa
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 15 um 19:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

 

Tagesbesetzung vom 15.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Julia Bachmann
Bassa Selim: Rainer Haustein
Lord Bellmont:Markus Herzog
Blondy:
Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Markus Weishaar
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Carlos Domínguez-Nieto

 

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei

Feb
16
So
2020
W.A. MOZART „Die Entführung aus dem Serail“ @ Wagenhalle
Feb 16 um 18:30

„Die Entführung aus dem Serail“ neu erzählt:

Das Geschehen der Pasinger „Entführung aus dem Serail“ von W.A. Mozart spielt in Süditalien, wo ein berühmter deutscher Künstler unter dem Pseudonym Bassa Selim zusammen mit seinen Anhängern auf einem sizilianischen Landgut lebt. Gemeinsam mit seinen Getreuen – und vor allem mit seiner Lieblingsschülerin Konstanze – führt der Bassa dort ein Leben, in welchem sich Liebe und Kunst auf vollkommene Weise zu vereinen scheinen. Als Konstanze jedoch große Zweifel an ihrem Dasein in der Künstlerkolonie überkommen, und zeitgleich ihr Mann Belmonte auftaucht, gerät das bisher harmonische Leben auf dem Landgut gewaltig ins Wanken…

21. Dezember 2019 – 16. Februar 2020

 

Tagesbesetzung vom 16.02.2020 (Angaben ohne Gewähr):

Konstanze: Yvonne Steiner
Bassa Selim: Rainer Haustein
Lord Bellmont: Markus Herzog
Blondy:
 Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel
Osmin: Bernd Gebhardt
Camille: Regina Speiseder

Dirigent: Andreas Pascal Heinzmann

 

Ensemble

Regie und Dialogfassung: Stefan Kastner
Musikalische Leitung: Andreas P. Heinzmann
Dramaturgie: Marie Thiele
Bühnenbild: Valerie Dziki
Kostüm: Elisabeth Anna Pletzer
Arrangement: Jörg-Oliver Werner & Andreas P. Heinzmann

Konstanze: Julia Bachmann, Yvonne Steiner,  Yvonne Prentki
Bassa Selim: Rainer Haustein, Ulrich Zentner
Lord Bellmont:
Joan Ribalta, Markus Herzog, Patrik Horňák
Blondy:
Andrea Jörg, Dafne Boms
Pedrillo: Michael Etzel, Joshua Spink
Osmin: Bernd Gebhardt, Marcus Weishaar
Camille: Regina Speiseder, Eva-Maria Spiegelhauer

Es spielt das 10-köpfige Orchester von Münchens Kleinstem Opernhaus.

Kartenpreise 28€ bis 38€; Studenten: 12€ bis 18€; Kinder- & Jugendliche bis 16 Jahren 10€; Rentner: 24€ bis 34€

Werkseinführungen jeden Sonntag außer 26. Januar und 2. Februar 2020
mit Andreas P. Heinzmann und/oder Stefan Kastner
Beginn 17.00 Uhr – Eintritt mit Opernkarte frei