Nov
5
Do
2020
In 72 Tagen um die Welt @ Wagenhalle
Nov 5 um 18:00 – 19:10

IN 72 TAGEN UM DIE WELT

Nellie Bly – Schneller als Phileas Fogg

Das Ensemble der MOMENTBÜHNE präsentiert eine Lesung mit Live-Musik und Tanz über die Weltreisende Nellie Bly, die als „schnellste Frau des 19. Jahrhunderts“ in die Geschichte einging.

Inspiriert von Jules Vernes Roman „In 80 Tagen um die Welt“ trat Bly (wie dessen Held Phileas Fogg) Ende 1889 an, um von New York aus in neuer Rekordzeit die Erde zu umrunden. Viele trauten ihr diesen Erfolg nicht zu – nicht zuletzt deswegen, weil sie eine Frau war. Am Ende schaffte Nellie Bly es in 72 Tagen – und wurde auf ihrer Rückkehr von ihren Landsleuten stürmisch umjubelt. Einer der ersten Pop-Stars der aufstrebenden USA also, die bis heute als Pionierin der Emanzipationsbewegung gilt!

Neben der Geschichte ihrer Rekord-Reise lässt der Abend aber auch das Innenleben der selbstbewussten Journalistin musikalisch und tänzerisch sichtbar werden – ihre Unsicherheit und Entschlossenheit, ihre Sehnsucht nach Geborgenheit und ihren Freiheitsdrang.

Die „72 Tage“ geben auch einen Vorgeschmack für die erste abendfüllende Theateraufführung der Momentbühne, die für 2021 geplant ist: eine neue Bühnenfassung von „In 80 Tagen um die Welt“ selbst, die, radikal verdichtet, als Parabel auf den ebenso modernen und fortschrittsgläubigen wie skrupellosen und ausbeuterischen europäischen Menschen angelegt ist.

 

Zusatz-Veranstaltung am 8. November um 17 Uhr:

Ein Werkstattbericht der geplanten Inszenierung „In 80 Tagen um die Welt“, gelesen vom Autor Nikolaus Frei und musikalisch ergänzt vom Komponisten Victor Ardelean 

EINTRITT FREI – DAUER CA. 1 STUNDE

(wegen Corona-Beschränkungen bitte trotz freiem Eintritt eine Karte reservieren)

 

Nellie Bly – Ulrike Dostal

Tanz – Sophie Gisbertz und Johannes Thumser

(Mit Cello und Klavier)

Inszenierung und Choreographie – Kim Mira Meyer

Dramaturgie – Nikolaus Frei

Bühne und Kostüm – Gretl Kautzsch

Musikauswahl – Victor Ardelean

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 15,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik.

In 72 Tagen um die Welt @ Wagenhalle
Nov 5 um 20:00 – 20:10

IN 72 TAGEN UM DIE WELT

Nellie Bly – Schneller als Phileas Fogg

Das Ensemble der MOMENTBÜHNE präsentiert eine Lesung mit Live-Musik und Tanz über die Weltreisende Nellie Bly, die als „schnellste Frau des 19. Jahrhunderts“ in die Geschichte einging.

Inspiriert von Jules Vernes Roman „In 80 Tagen um die Welt“ trat Bly (wie dessen Held Phileas Fogg) Ende 1889 an, um von New York aus in neuer Rekordzeit die Erde zu umrunden. Viele trauten ihr diesen Erfolg nicht zu – nicht zuletzt deswegen, weil sie eine Frau war. Am Ende schaffte Nellie Bly es in 72 Tagen – und wurde auf ihrer Rückkehr von ihren Landsleuten stürmisch umjubelt. Einer der ersten Pop-Stars der aufstrebenden USA also, die bis heute als Pionierin der Emanzipationsbewegung gilt!

Neben der Geschichte ihrer Rekord-Reise lässt der Abend aber auch das Innenleben der selbstbewussten Journalistin musikalisch und tänzerisch sichtbar werden – ihre Unsicherheit und Entschlossenheit, ihre Sehnsucht nach Geborgenheit und ihren Freiheitsdrang.

Die „72 Tage“ geben auch einen Vorgeschmack für die erste abendfüllende Theateraufführung der Momentbühne, die für 2021 geplant ist: eine neue Bühnenfassung von „In 80 Tagen um die Welt“ selbst, die, radikal verdichtet, als Parabel auf den ebenso modernen und fortschrittsgläubigen wie skrupellosen und ausbeuterischen europäischen Menschen angelegt ist.

 

Zusatz-Veranstaltung am 8. November um 17 Uhr:

Ein Werkstattbericht der geplanten Inszenierung „In 80 Tagen um die Welt“, gelesen vom Autor Nikolaus Frei und musikalisch ergänzt vom Komponisten Victor Ardelean 

EINTRITT FREI – DAUER CA. 1 STUNDE

(wegen Corona-Beschränkungen bitte trotz freiem Eintritt eine Karte reservieren)

 

Nellie Bly: Ulrike Dostal
Tanz: Sophie Gisbertz und Johannes Thumser
Cello: Milo Ferrazzini
Klavier: Barbara Niederhofer

Inszenierung und Choreographie – Kim Mira Meyer

Dramaturgie – Nikolaus Frei

Bühne und Kostüm – Gretl Kautzsch

Musikauswahl – Victor Ardelean

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 15,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik.

Nov
7
Sa
2020
In 72 Tagen um die Welt @ Wagenhalle
Nov 7 um 18:00 – 19:10

IN 72 TAGEN UM DIE WELT

Nellie Bly – Schneller als Phileas Fogg

Das Ensemble der MOMENTBÜHNE präsentiert eine Lesung mit Live-Musik und Tanz über die Weltreisende Nellie Bly, die als „schnellste Frau des 19. Jahrhunderts“ in die Geschichte einging.

Inspiriert von Jules Vernes Roman „In 80 Tagen um die Welt“ trat Bly (wie dessen Held Phileas Fogg) Ende 1889 an, um von New York aus in neuer Rekordzeit die Erde zu umrunden. Viele trauten ihr diesen Erfolg nicht zu – nicht zuletzt deswegen, weil sie eine Frau war. Am Ende schaffte Nellie Bly es in 72 Tagen – und wurde auf ihrer Rückkehr von ihren Landsleuten stürmisch umjubelt. Einer der ersten Pop-Stars der aufstrebenden USA also, die bis heute als Pionierin der Emanzipationsbewegung gilt!

Neben der Geschichte ihrer Rekord-Reise lässt der Abend aber auch das Innenleben der selbstbewussten Journalistin musikalisch und tänzerisch sichtbar werden – ihre Unsicherheit und Entschlossenheit, ihre Sehnsucht nach Geborgenheit und ihren Freiheitsdrang.

Die „72 Tage“ geben auch einen Vorgeschmack für die erste abendfüllende Theateraufführung der Momentbühne, die für 2021 geplant ist: eine neue Bühnenfassung von „In 80 Tagen um die Welt“ selbst, die, radikal verdichtet, als Parabel auf den ebenso modernen und fortschrittsgläubigen wie skrupellosen und ausbeuterischen europäischen Menschen angelegt ist.

 

Zusatz-Veranstaltung am 8. November um 17 Uhr:

Ein Werkstattbericht der geplanten Inszenierung „In 80 Tagen um die Welt“, gelesen vom Autor Nikolaus Frei und musikalisch ergänzt vom Komponisten Victor Ardelean 

EINTRITT FREI – DAUER CA. 1 STUNDE

(wegen Corona-Beschränkungen bitte trotz freiem Eintritt eine Karte reservieren)

 

Nellie Bly – Ulrike Dostal

Tanz – Sophie Gisbertz und Johannes Thumser

(Mit Cello und Klavier)

Inszenierung und Choreographie – Kim Mira Meyer

Dramaturgie – Nikolaus Frei

Bühne und Kostüm – Gretl Kautzsch

Musikauswahl – Victor Ardelean

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 15,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik.

In 72 Tagen um die Welt @ Wagenhalle
Nov 7 um 20:00 – 20:10

IN 72 TAGEN UM DIE WELT

Nellie Bly – Schneller als Phileas Fogg

Das Ensemble der MOMENTBÜHNE präsentiert eine Lesung mit Live-Musik und Tanz über die Weltreisende Nellie Bly, die als „schnellste Frau des 19. Jahrhunderts“ in die Geschichte einging.

Inspiriert von Jules Vernes Roman „In 80 Tagen um die Welt“ trat Bly (wie dessen Held Phileas Fogg) Ende 1889 an, um von New York aus in neuer Rekordzeit die Erde zu umrunden. Viele trauten ihr diesen Erfolg nicht zu – nicht zuletzt deswegen, weil sie eine Frau war. Am Ende schaffte Nellie Bly es in 72 Tagen – und wurde auf ihrer Rückkehr von ihren Landsleuten stürmisch umjubelt. Einer der ersten Pop-Stars der aufstrebenden USA also, die bis heute als Pionierin der Emanzipationsbewegung gilt!

Neben der Geschichte ihrer Rekord-Reise lässt der Abend aber auch das Innenleben der selbstbewussten Journalistin musikalisch und tänzerisch sichtbar werden – ihre Unsicherheit und Entschlossenheit, ihre Sehnsucht nach Geborgenheit und ihren Freiheitsdrang.

Die „72 Tage“ geben auch einen Vorgeschmack für die erste abendfüllende Theateraufführung der Momentbühne, die für 2021 geplant ist: eine neue Bühnenfassung von „In 80 Tagen um die Welt“ selbst, die, radikal verdichtet, als Parabel auf den ebenso modernen und fortschrittsgläubigen wie skrupellosen und ausbeuterischen europäischen Menschen angelegt ist.

 

Zusatz-Veranstaltung am 8. November um 17 Uhr:

Ein Werkstattbericht der geplanten Inszenierung „In 80 Tagen um die Welt“, gelesen vom Autor Nikolaus Frei und musikalisch ergänzt vom Komponisten Victor Ardelean 

EINTRITT FREI – DAUER CA. 1 STUNDE

(wegen Corona-Beschränkungen bitte trotz freiem Eintritt eine Karte reservieren)

 

Nellie Bly: Ulrike Dostal
Tanz: Sophie Gisbertz und Johannes Thumser
Cello: Milo Ferrazzini
Klavier: Barbara Niederhofer

Inszenierung und Choreographie – Kim Mira Meyer

Dramaturgie – Nikolaus Frei

Bühne und Kostüm – Gretl Kautzsch

Musikauswahl – Victor Ardelean

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 15,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik.

Nov
19
Do
2020
Dreineinhalb Wochen im Münchner Frühling @ Kleine Bühne
Nov 19 um 20:00 – 21:45

DREIEINHALB WOCHEN IM MÜNCHNER FRÜHLING

Eine dokumentarische Reise in die Zeit der Räterepublik als „sichtbares Hörspiel“
mit Live-Musik, Bild- und Videoprojektionen

 

Am 7. April 1919 wird die „Räterepublik Baiern“ in München ausgerufen! Wie erleben die Münchner Bürgerinnen und Bürger den Alltag in der neuen Räterepublik: Herrschen fortan Chaos und Gewalt? Ist die Münchner Frau nun „Gemeinschaftseigentum“ – wie in Zeitungsartikeln außerhalb Münchens behauptet wird? Was bedeutet die Existenz eines Revolutionstribunals?
Wie agieren die Exponenten der verschiedenen politischen Strömungen? Auf welche Weise versuchen sie die Stimmung in der Bevölkerung zu beeinflussen? Und zu guter Letzt: welches Lied sangen und pfiffen die Menschen in den Cafés und auf den Straßen Münchens?

 

In „Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling“ zeichnet das „Kollektiv Herzfeld“ die spannenden historischen Ereignisse im April 1919 ausschließlich auf Basis von Originaldokumenten, Bildern und Videos dieser Zeit nach. Wir lassen dabei die Zeitzeugen Thomas Mann, Victor Klemperer, Josef Hofmiller, Erzbischof Faulhaber, Gustav Landauer u. v. m. „zu Wort kommen“ und versuchen durch mannigfache Perspektivwechsel die Distanz von über hundert Jahren auf ein Minimum zu reduzieren.

Eine Textmontage von Reinhard Pabst und Florian Weiß

 

Sprecher:
Renate Groß, Richard Oehmann

Musik:
Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Video/Projektion:
Martin Pflanzer

Grafik:
Florian Weiß

Regie:
Reinhard Pabst

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.

Nov
20
Fr
2020
Dreineinhalb Wochen im Münchner Frühling @ Kleine Bühne
Nov 20 um 20:00 – 21:45

DREIEINHALB WOCHEN IM MÜNCHNER FRÜHLING

Eine dokumentarische Reise in die Zeit der Räterepublik als „sichtbares Hörspiel“
mit Live-Musik, Bild- und Videoprojektionen

 

Am 7. April 1919 wird die „Räterepublik Baiern“ in München ausgerufen! Wie erleben die Münchner Bürgerinnen und Bürger den Alltag in der neuen Räterepublik: Herrschen fortan Chaos und Gewalt? Ist die Münchner Frau nun „Gemeinschaftseigentum“ – wie in Zeitungsartikeln außerhalb Münchens behauptet wird? Was bedeutet die Existenz eines Revolutionstribunals?
Wie agieren die Exponenten der verschiedenen politischen Strömungen? Auf welche Weise versuchen sie die Stimmung in der Bevölkerung zu beeinflussen? Und zu guter Letzt: welches Lied sangen und pfiffen die Menschen in den Cafés und auf den Straßen Münchens?

 

In „Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling“ zeichnet das „Kollektiv Herzfeld“ die spannenden historischen Ereignisse im April 1919 ausschließlich auf Basis von Originaldokumenten, Bildern und Videos dieser Zeit nach. Wir lassen dabei die Zeitzeugen Thomas Mann, Victor Klemperer, Josef Hofmiller, Erzbischof Faulhaber, Gustav Landauer u. v. m. „zu Wort kommen“ und versuchen durch mannigfache Perspektivwechsel die Distanz von über hundert Jahren auf ein Minimum zu reduzieren.

Eine Textmontage von Reinhard Pabst und Florian Weiß

 

Sprecher:
Renate Groß, Richard Oehmann

Musik:
Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Video/Projektion:
Martin Pflanzer

Grafik:
Florian Weiß

Regie:
Reinhard Pabst

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.

Nov
21
Sa
2020
Dreineinhalb Wochen im Münchner Frühling @ Kleine Bühne
Nov 21 um 20:00 – 21:45

DREIEINHALB WOCHEN IM MÜNCHNER FRÜHLING

Eine dokumentarische Reise in die Zeit der Räterepublik als „sichtbares Hörspiel“
mit Live-Musik, Bild- und Videoprojektionen

 

Am 7. April 1919 wird die „Räterepublik Baiern“ in München ausgerufen! Wie erleben die Münchner Bürgerinnen und Bürger den Alltag in der neuen Räterepublik: Herrschen fortan Chaos und Gewalt? Ist die Münchner Frau nun „Gemeinschaftseigentum“ – wie in Zeitungsartikeln außerhalb Münchens behauptet wird? Was bedeutet die Existenz eines Revolutionstribunals?
Wie agieren die Exponenten der verschiedenen politischen Strömungen? Auf welche Weise versuchen sie die Stimmung in der Bevölkerung zu beeinflussen? Und zu guter Letzt: welches Lied sangen und pfiffen die Menschen in den Cafés und auf den Straßen Münchens?

 

In „Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling“ zeichnet das „Kollektiv Herzfeld“ die spannenden historischen Ereignisse im April 1919 ausschließlich auf Basis von Originaldokumenten, Bildern und Videos dieser Zeit nach. Wir lassen dabei die Zeitzeugen Thomas Mann, Victor Klemperer, Josef Hofmiller, Erzbischof Faulhaber, Gustav Landauer u. v. m. „zu Wort kommen“ und versuchen durch mannigfache Perspektivwechsel die Distanz von über hundert Jahren auf ein Minimum zu reduzieren.

Eine Textmontage von Reinhard Pabst und Florian Weiß

 

Sprecher:
Renate Groß, Richard Oehmann

Musik:
Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Video/Projektion:
Martin Pflanzer

Grafik:
Florian Weiß

Regie:
Reinhard Pabst

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form und mit fester Platzvergabe erhältlich. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen sind Tickets in den Kategorien Einzelplatz, bzw. Mehrfachplatz  (2, 3 oder 4 Plätze im Paket) erhältlich. Plätze der Kategorie Mehrfachplatz können ausschließlich gemeinsam von Gästen erworben werden, die im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.