Dez
1
Do
2022
Zauberwald @ Innenhof
Dez 1 2022 – Jan 7 2023 ganztägig

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance) – MUSS LEIDER WEGEN DES SCHLECHTEN WETTERS ENTFALLEN

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Dez
6
Di
2022
Rauschgoldengel @ Kleine Bühne
Dez 6 um 20:00

Rauschgoldengel

Ein himmlisches Weihnachtsprogramm mit Karin Zimny

Was wären die Menschen ohne Weihnachten?

Was wären sie ohne die besinnlichste, romantischste Zeit des Jahres? Was wären sie ohne den Glanz, die Lichter, die Weihnachtskugeln, das Lametta und die blablabla … alles Mist!

Weihnachten ist Stress, Stau und Familienkrach! Und darum braucht man einen Engel auf Erden, der die Stimmung wieder nach oben bringt. Als Rauschgoldengel rauscht Karin Zimny in die Festtagsstimmung und rettet, was zu retten ist. Allen voran sich selbst, denn ihre berufliche Bestimmung muss sie auf dem Christkindlweg noch finden. Für einen Friedensengel ist sie nicht friedlich genug. Für einen Schutzengel ist sie zu abergläubisch. Und als Verkündigungsengel ist sie zu lustig. Mit himmlischem Humor und Engelszungen schmettert sie ein derart fröhliches Halleluja, dass es einem die Zimtsterne in die Augen treibt. Sie packt ihr großes Weihnachtsrepertoire aus und beschenkt uns mit Schönem, Bissigem, Ironischem, Witzigem, aber auch Versöhnlichem und Liebevollem.

Rauschgoldengel ist ein Weihnachtsprogramm mit frohlockender Musik, kabarettistischen Sternschnuppen und einem Engel, der mit dem Bus zur Arbeit fährt. Denn Flügel bekommt man nicht einfach so.

Mit: Karin Zimny

Regie: Heinz-Peter Lengkeit

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Comedy
Di. 6.12.2022
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
7
Mi
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 7 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 7 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

Dez
8
Do
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 8 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 8 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

Zauberwald-Bühne: Lipp und Graf Duo @ Innenhof
Dez 8 um 18:00 – 19:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

VERNISSAGE: Achse im Wandel @ P.Art Galerie
Dez 8 um 19:00

Foto: Martin Reindl

Achse im Wandel

Hauptbahnhof – Laim – Pasing

2002 bis 2022

Ein fotografisches Langzeitprojekt der Münchner Volkshochschule unter der Leitung von Werner Resch

Ein großer städtebaulicher Umbruch vollzog sich entlang der Bahnlinie Hauptbahnhof – Laim – Pasing:

Bauland- und Brachflächen wurden völlig neugestaltet, Wohn- und Gewerbegebiete, Grün- und Erholungsflächen sind entstanden. Eine spannende Entwicklung, die das Stadtbild und die Skyline Münchens dauerhaft prägt. Seit 2002 wird diese Veränderung fotografisch begleitet und zum 20 – Jährigen Jubiläum in der Pasinger Fabrik gezeigt. Zur Ausstellung erscheint eine Publikation im Franz Schiermeier Verlag.

Teilnehmende Künstler*innen:
Alfred Braun, Anne Menke Schwinghammer, Verena und Martin Reindl, Werner Resch, Wolfgang Schmitz, Detlev Schünke, Josef Stöger, Reinhold Wilke

Grußwort Verena Dietl
Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München und Aufsichtsratsvorsitzende der Münchner Volkshochschule

Einführung Kirsten Kleie
Leiterin des Fachgebiets Fotografie & Video/Film der MVHS

Mit freundlicher Unterstützung durch den Verein der Förderer und Freunde der Münchner Volkshochschule (VFF)

 

Foto: Martin Reindl

 

Vernissage:
Do. 8.12.2022
19 Uhr

Ausstellung
9.12.2022 -29.1.2023
Di. -So., 16 -20 Uhr

Geschlossen vom 23. -25.12.2022
und 31.12.2022 -1.1.2023

Galerien 1 -3
P.ART – Galerie

Eintritt: 4.- €
Ermäßigt: 2.- €

 

Begleitprogramm:

 

Ausstellungsführungen
Mit Werner Resch, Leiter des Langzeitprojekts und die beteiligten Fotograf*innen (P250034)

Fr. 16. 12.2022
18.30 Uhr
P.ART – Galerie

 

Foto: Werner Resch

 

Inklusive Führung
Werner Resch, Leiter des Langzeitprojekts und Stephanie Hauke-Schippling in deutscher Gebärdensprache (P125121) Anmeldung erwünscht

Di. 10.1.2023
P.ART – Galerie
18 Uhr

 

 

Werkstattgespräch
Werner Resch; Leiter des Langzeitprojekts und Fotograf im Gespräch mit Kirsten Kleie, Leiterin Fachgebiet Fotografie & Video/Film
Anmeldung erwünscht unter P250036

Mi. 25.1.2023
17 Uhr
P-ART – Galerie

 

 

Podiumsdiskussion
Metamorphose der zentralen Bahnflächen innerhalb der letzten 20 Jahre mit einem Ausblick in die Zukunft
mit Frieder Vogelsgesang, BA Pasing, Michael Widl-Stüber, Leiter Stadtbereich MVHS West und Gästen.
Podium kostenfrei, Anmeldung erwünscht unter P125579

Sa. 21.1.2023
14 Uhr
P.ART – Galerie

 

Foto: Detlev Schünke

Ausstellung in der MVHS Bäckerstraße:

Spuren der Vergänglichkeit – Achse im Wandel

9. Dezember 2022 bis 29. Januar 2023

Die Ausstellung widmet sich dem Schwerpunkt – Relikte der Bahnnutzung.

Gefördert vom Bezirksausschuss 21 Pasing-Obermenzing der Landeshauptstadt München.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 bis 20.00 Uhr, Sa/So 9.00 bis 17 Uhr, Nicht in den Weihnachtsferien vom 23.12.2022 bis 8.1.2023, Volkshochschule, Bäckerstr. 14, Eintritt frei

 

Dez
9
Fr
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 9 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 9 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

FILZWERKSTATT ZUR WINTERSZEIT
Dez 9 um 15:30 – 18:00

Wir filzen allerlei Winterliches aus ungesponnener Wolle vom Schaf – einem Stoff, der sich mit ein wenig Geschick und Geduld auf vielfältige Weise gestalten lässt: Bären, Wichtelmänner
und Engel, warme Handschuhe und Mützen oder kleine Geschenke für Weihnachten.
Kursleitung: Anita Spannagl, Textilkünstlerin
Preis: € 30,– | Alter: 7–12 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

PASING KREUZ & QUER
Dez 9 um 15:30 – 17:30

ab Fr, 23.9., 15.30–17.30 Uhr, wöchentlich
(außer in den Ferien)
Stadtteilforscher*innen gesucht!
Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhnliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasingkreuzundquer.
de suchen wir Forscher* innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu
gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!
Kursleitung: Theresa Dei, Kinder und Jugendkulturwerkstatt
kostenlos | Alter: 8–13 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

Achse im Wandel @ P.Art Galerie
Dez 9 2022 um 16:00 – Jan 29 2023 um 20:00

Foto: Martin Reindl

Achse im Wandel

Hauptbahnhof – Laim – Pasing

2002 bis 2022

Ein fotografisches Langzeitprojekt der Münchner Volkshochschule unter der Leitung von Werner Resch

Ein großer städtebaulicher Umbruch vollzog sich entlang der Bahnlinie Hauptbahnhof – Laim – Pasing:

Bauland- und Brachflächen wurden völlig neugestaltet, Wohn- und Gewerbegebiete, Grün- und Erholungsflächen sind entstanden. Eine spannende Entwicklung, die das Stadtbild und die Skyline Münchens dauerhaft prägt. Seit 2002 wird diese Veränderung fotografisch begleitet und zum 20 – Jährigen Jubiläum in der Pasinger Fabrik gezeigt. Zur Ausstellung erscheint eine Publikation im Franz Schiermeier Verlag.

Teilnehmende Künstler*innen:
Alfred Braun, Anne Menke Schwinghammer, Verena und Martin Reindl, Werner Resch, Wolfgang Schmitz, Detlev Schünke, Josef Stöger, Reinhold Wilke

Mit freundlicher Unterstützung durch den Verein der Förderer und Freunde der Münchner Volkshochschule (VFF)

Foto: Martin Reindl

Vernissage:
Do. 8.6.2022
19 Uhr

Ausstellung
9.12.2022 -29.1.2023
Di. -So. 16 -20 Uhr

Geschlossen vom 23. -25.12.2022
und 31.12.2022 -1.1.2023

Galerien 1 -3
P.ART – Galerie

Eintritt: 4.- €
Ermäßigt: 2.- €

Begleitprogramm:

Ausstellungsführungen
Mit Werner Resch, Leiter des Langzeitprojekts und die beteiligten Fotograf*innen (P250034)

Fr. 16. 12.2022
18.30 Uhr
P.ART – Galerie

Foto: Werner Resch

Inklusive Führung
Werner Resch, Leiter des Langzeitprojekts und Stephanie Hauke-Schippling in deutscher Gebärdensprache (P125121) Anmeldung erwünscht

Di. 10.1.2023
P.ART – Galerie
18 Uhr

 

Werkstattgespräch
Werner Resch; Leiter des Langzeitprojekts und Fotograf im Gespräch mit Kirsten Kleie, Leiterin Fachgebiet Fotografie & Video/Film
Anmeldung erwünscht unter P250036

Mi. 25.1.2023
17 Uhr
P-ART – Galerie

 

Podiumsdiskussion
Metamorphose der zentralen Bahnflächen innerhalb der letzten 20 Jahre mit einem Ausblick in die Zukunft
mit Frieder Vogelsgesang, BA Pasing, Michael Widl-Stüber, Leiter Stadtbereich MVHS West und Gästen.
Podium kostenfrei, Anmeldung erwünscht unter P125579

Sa. 21.1.2023
14 Uhr
P.ART – Galerie

 

Foto: Detlev Schünke

Ausstellung in der MVHS Bäckerstraße

Spuren der Vergänglichkeit – Achse im Wandel

9. Dezember 2022 bis 29. Januar 2023

Die Ausstellung widmet sich dem Schwerpunkt – Relikte der Bahnnutzung.

Gefördert vom Bezirksausschuss 21 Pasing-Obermenzing der Landeshauptstadt München.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 bis 20.00 Uhr, Sa/So 9.00 bis 17 Uhr, Nicht in den Weihnachtsferien vom 23.12.2022 bis 8.1.2023, Volkshochschule, Bäckerstr. 14, Eintritt frei

DIE MÜNCHNER KINDERZEITUNG
Dez 9 um 16:00 – 17:30

Kinderredaktion: jeden Freitag (außer in den Ferien) 16–17.30 Uhr
Mach mit in der Kinderredaktion
Die Stadtzeitung für alle ab 8 Jahren erscheint 4x im Jahr, wird kostenlos an vielen Orten verteilt und ist auch als App verfügbar. Die Münchner Kinderzeitung und die App werden in Zusammenarbeit von Kindern und Profijournalist*innen erstellt und informieren Mädchen und Jungen altersgemäß darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Kinderredaktion trifft sich jeden
Freitag in der Pasinger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*innen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen,
Fotostorys und Rätsel gestalten, kurze Videos für die App produzieren und vieles mehr.
Nächster Erscheinungstermin der
Zeitung: 1.12.2022
Alter: 10–15 | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00 |
www.muek.info

Zauberwald-Bühne: Horn Duo @ Innenhof
Dez 9 um 18:00 – 19:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Dez
10
Sa
2022
WEIHNACHTSBÄCKEREI
Dez 10 um 10:00 – 13:00

Es ist Plätzchenzeit!
In der Vorweihnachtszeit duftet es nach allerlei Köstlichkeiten: Vanillekipferln, Spitzbuben, Zimtsternen und bunten Butterplätzchen. Ihr lernt, wie man den Teig macht, ihn  weiterverarbeitet, backt und anschließend mit Glasur und Puderzucker verschönert. Mit Kinderpunsch versüßen wir uns die Wartezeit auf die fertig gebackenen Plätzchen. Bringt gerne
eure eigenen Rezepte mit. Die hergestellten Leckereien nehmt ihr mit nach Hause.

Kursleitung: Theresa Dei, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt
Preis: € 20,– | Alter: 7–15

Geburtsvorbereitungskurs für Paare @ Fabi Pasing 1. OG
Dez 10 um 10:30 – 17:00
NADEL & FADEN
Dez 10 um 14:00 – 18:00

Nähwerkstatt
In der Nähwerkstatt kannst du dir Stoffbeutel, Sportrucksäcke, Handytaschen, Geldbörsen, Kissen oder Loop-Schals anfertigen und lernst, mit der Nähmaschine umzugehen. Wenn du magst, kannst du deine Arbeiten auch noch nach deinen eigenen Ideen und Entwürfen besticken.
Kursleitung: Emanuela Kirchhoff,
Nähmanufaktur München
Preis: € 35,– | Alter: 8–14 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

WERKSTATTGALERIE
Dez 10 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 10 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

WEIHNACHTSMARKT
Dez 10 um 15:00 – 17:00

Weihnachtsmarkt
Sa., 10. + 17.12., 15-17 Uhr
Für Kinder und Familien
An beiden Adventssamstagen gibt es Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.“ zugute. Er unterstützt damit ukrainische Kinder und Familien.
Mehr Infos dazu finden Sie auf http://www.hvmzm.de.

Zauberwald: Weihnachtsmarkt @ Innenhof
Dez 10 um 15:00 – 17:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Klara Finck @ Kleine Bühne
Dez 10 um 19:30 – 21:00

Immer froh, immer frei, immer sexy: Klara Finck


Und beruflich… Sängerin, Komponistin, Schauspielerin, aber vor allem Chansonniere! Im Chanson bewegt sie sich zwischen kubanischen Trovas mit filmmusikalischen Elementen und deutsch-kabarettistischen Chansons. Sie steht mit eigenen Chansons auf der Bühne und komponiert Musik für Filme.

Spiel mir das Lied vom Tod und dem Mädchen

In ihrem aktuellen Chansonprogramm “Spiel mir das Lied vom Tod und dem Mädchen“ erzählt Klara Finck aus der Sicht eines Mädchens- aus der Perspektive des 16-jährigen Klärchens. Auf schaurig-skurrile Art und Weise offenbart sie alltägliche Konflikte und deren Gemeinsamkeiten mit dem Tod. Ihre kabarettistischen Chansons klären auf, warum ein Pickel auf der Stirn Menschen zusammenrücken lässt, warum Sexpuppen die besseren Menschen sind, warum Atemnot für die Karriere förderlich sein kann, oder wie sie es geschafft hat unsterblich zu werden. Mit ihrer Stimme, dem Klavier und dem Akkordeon versetzt sie uns musikalisch in die goldenen Zwanziger zurück, wobei Einflüsse aus der Steinzeit und der Moderne nicht auszuschließen sind.

Was soll man dazu sagen:

„Das erfrischt (…), wo Klara Finck fantastisch herumalbert und mit Gestik und
Mimik spielt. (…) Zwischenzeitlich werden breitbeinig Stepptanzschuhe geschürt
und das Akkordeon geschultert.“ Tim Kegel – Rhein-
Neckar-Zeitung

„Das ist ein Meisterwerk. (…) Klara, wie schön du singst, und das ist
kompositorisch so irre gut. Ganz, ganz groß. Das ist so schön!“ Anke Engelke

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Musikalisches Kabarett
Sa. 10.12.2022

19:30 Uhr

Kleine Bühne

Eintritt: 16,.

Ermäßigt: 12,-

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
11
So
2022
WILD AM SONNTAG – DER JAHRESRÜCKBLICK @ Kleine Bühne
Dez 11 um 19:00

WILD AM SONNTAG XXL: JAHRESRÜCKBLICK 2022

Regelmäßig treibt es unser Kabarett-Hausensemble WILD auf der Bühne! Die international aufgestellte Truppe (ein Comedian ist sogar Preuße) schlägt eine satirische Schneise durch die Schlagzeilen der vergangenen Wochen und bringt mit so wüsten Wortspielen wie wilden Kostümen Ordnung in jeglichen Newswust!

Wer es bisher noch nicht live in action erlebt hat, für den gibt es jetzt die ideale Gelegenheit, WILD AM SONNTAG kennenzulernen: Denn exklusiv für SIE hat das Ensemble ein Best-Of seiner Shows der letzten zwölf Monate zusammengestellt und präsentiert einen Jahresrückblick, der keine Wünsche offenlässt! Feiern Sie Party mit Boris Johnson, genießen Sie die neue umweltfreundliche Stromquelle Kernkraft, spazieren Sie mit Hopfen und Malz über das Oktoberfest und freuen Sie sich auf Nana Mouskouris Comeback-Hit „Pommes Rot-weiß“!

WILD AM SONNTAG – der perfekte Jahresrückblick für alle, die schon vergessen haben, was 2022 alles passiert ist! Und für diejenigen, die gern wissen wollen, warum es besser ist, alles sofort zu vergessen…

Mit dabei: Georg Koeniger, Irene Weber, Florian Hoffmann. Special Guests: Sinisa Horn, Claudia Schuma, Boris Johnson, Gerhard Schröder u.v.a.

Weitere Jahresrückblick-Termine: 14.12. und 18.1.!

Und ab Februar  gibt’s WILD dann wieder als Monatsrückblick!

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
13
Di
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 13 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Weihnachten? Ja bitte! @ Kleine Bühne
Dez 13 um 19:00

 

Weihnachten? Ja, bitte!

Am Abend des schwedischen Santa Lucia Festes freuen sich Karin Krug und die Familie Barritt, nach zweijähriger Pause wieder ihren traditionellen vorweihnachtlichen Abend zu präsentieren. Humorvolle, tiefsinnige Texte und mitreißende Musik stimmen mit Vorfreude aufs Fest der Liebe ein.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

MUSIKALISCHE LESUNG
Di. 13.12.202″
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 15,- €
Ermäßigt: 12,- €

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Jam Session @ Bar
Dez 13 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Copyright Günter Stiller

 

KONZERT
Di. 13.12.2022
19.30 Uhr
Bar

Eintritt frei

 

——

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
14
Mi
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 14 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WILD AM SONNTAG – DER JAHRESRÜCKBLICK @ Kleine Bühne
Dez 14 um 19:30

WILD AM SONNTAG XXL:

JAHRESRÜCKBLICK 2022

Regelmäßig treibt es unser Kabarett-Hausensemble WILD auf der Bühne! Die international aufgestellte Truppe (ein Comedian ist sogar Preuße) schlägt eine satirische Schneise durch die Schlagzeilen der vergangenen Wochen und bringt mit so wüsten Wortspielen wie wilden Kostümen Ordnung in jeglichen Newswust!

Wer es bisher noch nicht live in action erlebt hat, für den gibt es jetzt die ideale Gelegenheit, WILD AM SONNTAG kennenzulernen: Denn exklusiv für SIE hat das Ensemble ein Best-Of seiner Shows der letzten zwölf Monate zusammengestellt und präsentiert einen Jahresrückblick, der keine Wünsche offenlässt: Feiern Sie Party mit Boris Johnson, genießen Sie die neue umweltfreundliche Stromquelle Kernkraft, spazieren Sie mit Hopfen und Malz über das Oktoberfest und freuen Sie sich auf Nana Mouskouris Comeback-Hit „Pommes Rot-weiß“!

WILD AM SONNTAG – der perfekte Jahresrückblick für alle, die schon vergessen haben, was 2022 alles passiert ist! Und für diejenigen, die gern wissen wollen, warum es besser ist, alles sofort zu vergessen…

Mit dabei: Georg Koeniger, Irene Weber, Florian Hoffmann. Special Guests: Sinisa Horn, Claudia Schuma, Boris Johnson, Gerhard Schröder u.v.a.

Letzter Jahresrückblick-Termin: 18.1.!

Und ab Februar  gibt’s WILD dann wieder als Monatsrückblick!

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
15
Do
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 15 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 15 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

Zauberwald-Bühne: Die Kussinen @ Innenhof
Dez 15 um 18:00 – 19:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 15 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

HARTE MISCHE – Die neue Comedy-Mix-Show @ Kleine Bühne
Dez 15 um 20:00

Endlich ist es soweit: Die Pasinger Fabrik hat ihre eigene Stand-Up-Show. Münchens wilder Westen war nie wilder! Einmal im Monat feuern die Showrunner Mathias Albus und Lukas Boborzi mit ihren Gast-Comedians aus allen Rohren und zeigen den anwesenden Zwerchfellen, wo der komische Hammer hängt!

Klingt wie jede andere Comedy-Show? Von wegen! Denn wo bei herkömmlichen Mix-Shows die Comedians nach ihrem Set einfach die Bühne verlassen, fängt bei der HARTEN MISCHE der Spaß erst richtig an: Nach ihrem Auftritt werden die Künstler*innen von den beiden Gastgebern nach allen Regeln der Kunst „geroasted“. Mit liebevollen Gemeinheiten, wohlfeil formulierten Spitzen und bretthartem Sarkasmus wird der Auftritt nachbesprochen: Da bleibt kein Scherz, der daneben ging, unkommentiert, kein kruder Gedanke unerwähnt und vor allem kein Auge trocken.

Denn wenn sich die Comedians wechselseitig jede Befähigung zum erfolgreichen Leben absprechen – natürlich immer im Zeichen gegenseitiger Liebe und Wertschätzung -, wird schnell klar: Bei dieser Schlacht der gemeinen Worte gibt es nur einen sicheren Gewinner – das Publikum.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
16
Fr
2022
WERKSTATTGALERIE
Dez 16 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 16 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

PASING KREUZ & QUER
Dez 16 um 15:30 – 17:30

ab Fr, 23.9., 15.30–17.30 Uhr, wöchentlich
(außer in den Ferien)
Stadtteilforscher*innen gesucht!
Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhnliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasingkreuzundquer.
de suchen wir Forscher* innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu
gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!
Kursleitung: Theresa Dei, Kinder und Jugendkulturwerkstatt
kostenlos | Alter: 8–13 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

DIE MÜNCHNER KINDERZEITUNG
Dez 16 um 16:00 – 17:30

Kinderredaktion: jeden Freitag (außer in den Ferien) 16–17.30 Uhr
Mach mit in der Kinderredaktion
Die Stadtzeitung für alle ab 8 Jahren erscheint 4x im Jahr, wird kostenlos an vielen Orten verteilt und ist auch als App verfügbar. Die Münchner Kinderzeitung und die App werden in Zusammenarbeit von Kindern und Profijournalist*innen erstellt und informieren Mädchen und Jungen altersgemäß darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Kinderredaktion trifft sich jeden
Freitag in der Pasinger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*innen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen,
Fotostorys und Rätsel gestalten, kurze Videos für die App produzieren und vieles mehr.
Nächster Erscheinungstermin der
Zeitung: 1.12.2022
Alter: 10–15 | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00 |
www.muek.info

Zauberwald-Bühne: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing @ Innenhof
Dez 16 um 18:00 – 19:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

The Lone Dining Society – Winter In Wonderland – Christmas Concert @ Pasinger Fabrik, Wagenhalle
Dez 16 um 19:30 – 21:30

THE LONE DINING SOCIETY – WINTE IN WONDERLAND

CHRISTMAS CONCERT

The Lone Dining Society, entführt mit diesem Weihnachts-Special in einen „Winter in Wonderland“. Das von Ian Chapman gegründete Musikprojekt und seine internationalen Mitstreiter laden auf eine Reise zwischen fulminanter Fantasie und ungeschönter Wirklichkeit ein, irgendwo zwischen Aufbrechen und endlich Heimkommen. Jenseits formaler Stilrichtungen und gewöhnlicher Harmoniebögen, erschafft The Lone Dining Society ihre ganz eigene fantastisch-nostalgische Kunstwelt, die über die Grenzen der Musik hinausgeht. Eine Welt voller Mythen, Grimmscher Märchen…umgeben von einer Weihnachtsstimmung. Wie immer provokant, manchmal fast tragisch, doch immer mit einem Augenzwinkern, wie eine bunte Tüte Konfetti in einer Mischung aus Retro-Pop, Rock und Straßenmusik.

Neue wie bekannte Songs werden sowohl eingefleischte „Lone Diners“ als auch alle die noch nach der Suche nach etwas Anderem sind, durch den Abend tragen… you deserve the right to dine alone…

In der Wagenhalle der Pasinger Fabrik in einer märchenhaften Kulisse der aktuell laufenden Oper. Jetzt Tickets und einen einzigartigen Winterabend sichern!

Einlass 40 Minuten vor Beginn. Beginn 19:30 Uhr.

Vor dem Konzert kann sich an den Feuerschalen des beleuchteten Zauberwalds im Hof der Pasinger Fabrik gewärmt und vorgefreut werden.

www.thelonediningsociety.com


Rollstuhlplätze über info@pasinger-fabrik.com

 

 

Stefan Noelle – Wie es mich zieht @ Kleine Bühne
Dez 16 um 20:00

Foto: Lena Semmelroggen

 

Stefan Noelle – Wie es mich zieht 

Großer  musikalischer Reichtum eines Liedermachers  versammelt auf einer CD mit vielen Kolleginnen und Weggefährten

Stefan Noelle ist ein kreatives Chamäleon. Der Münchner Liedermacher steht nämlich schon seit Jahrzehnten als Schlagzeuger in unterschiedlichsten Formationen auf den Bühnen dieser Republik. Mehr als 35 Kolleginnen und Weggefährten hat er nun auf seinem zweiten Album „Wie es mich zieht“ versammelt, das am 23. September 2022 erscheint. Wenn man deren Namen liest, klingt das ein bisschen wie das „Who is Who“ der Besten aus Bayern, darunter die erfolgreiche Weltmusikformation Quadro Nuevo, der Filmmusik-Komponist Gerd Baumann („Dreiviertelblut“), die Songwriterin Vera Klima oder der legendäre E-Bassist Wolfgang Schmid.

Rausgekommen ist dabei ein abwechslungsreiches, dynamisches und mehrdimensionales  Liedermacher-Album, das mal nach Pop, mal nach Folk oder Country klingt und hier und da auch den Jazz streift.  Ob Harfe oder Hammond, ob Banjo oder Barock-Laute – Stefan Noelle lässt die Instrumente seiner Gäste in ausgefeilten Arrangements leuchten.

Die farbenfrohe Musik passt wunderbar zu seiner bildhaften, poetischen Sprache. Textlich mag es Noelle lieber leise als laut, lieber selbstironisch als boshaft, lieber fein als grob. Als aufmerksamer Chronist des Alltags besingt er Sehnsucht, Süßigkeiten oder auch Waschmaschinen, teils mit ganz eigenem Humor, aber immer „sprachlich-musikalisch so bezwingend wie kaum ein anderer“ (SZ). Mehr als einmal wurde er mit Reinhard Mey verglichen. Dazu passt, dass Noelle es versteht, auch ernste Themen wie den Kriegsschutt im Münchner Olympiapark oder die Vereinnahmung seines Deutsch-Seins durch Rechtsradikale mit sprachlicher Leichtigkeit anzugehen.

Live gelingt es Stefan Noelle, den musikalischen Reichtum des Albums im Quartett auf die Bühne zu bringen: Max Braun sorgt an Bassklarinette und Altflöte für samtige Noten, Adrian Reiter setzt seine trockene Country-Gitarre dagegen, während Nikolaus Reichel am Bass ein virtuos groovendes Fundament darunter legt. Aber auch im Trio, Duo oder gar solo ist dem Publikum mit Noelle ein abwechslungsreicher und poetischer Abend sicher.

 

Pressestimmen:

Man muss lange nachdenken, will man auf deutsche Lieder kommen, die ähnlich in der Schwebe bleiben zwischen Ein- und Zweideutigkeit, zwischen Ernst und Hochkomik, zwischen intellektuellem Sprachspiel und lyrischer Emotion. (SZ)

Stefan Noelle ist Gentleman, fabelhafter Musiker allemal, positiver Schöngeist, Meister der Sprache, elegant, charmant, tiefgehend. (Der Neue Tag)

Eine tadellose Melange aus zeitgemäßen Lied-Chanson-Texten und homogen-perfekten Arrangements. (Jury „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ 2016)

Mit sehr viel Gefühl in der Interpretation und starken, fein geschliffenen Worten, nicht abgehoben und immer authentisch aus dem Herzen … (Augsburger Allgemeine)

 

Mit:
Stefan Noelle, Gesang/Gitarre
Max Braun, Bassklarinette/Altflöte
Adrian Reiter, E-Gitarre
Nikolaus Reichel, E-Bass

 

KONZERT
Fr. 16.12.2022
20 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 14,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

 

Dez
17
Sa
2022
NADEL & FADEN
Dez 17 um 14:00 – 18:00

Nähwerkstatt
In der Nähwerkstatt kannst du dir Stoffbeutel, Sportrucksäcke, Handytaschen, Geldbörsen, Kissen oder Loop-Schals anfertigen und lernst, mit der Nähmaschine umzugehen. Wenn du magst, kannst du deine Arbeiten auch noch nach deinen eigenen Ideen und Entwürfen besticken.
Kursleitung: Emanuela Kirchhoff,
Nähmanufaktur München
Preis: € 35,– | Alter: 8–14 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

WERKSTATTGALERIE
Dez 17 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WEIHNACHTSWERKSTATT
Dez 17 um 14:30 – 18:00

Und schon wieder ist es so weit:
Bald ist Weihnachten und wir beginnen mit den Vorbereitungen: Es wird gemalt, gedruckt, gebaut, gehämmert, gesägt und genäht! Hier kannst du nützliche und schöne Geschenke basteln, Weihnachtspost entwerfen und ganz besondere Geschenkverpackungen herstellen. Der Tipp für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind, das mit viel Liebe selbst gemacht ist!
kostenlos | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 17 um 15:00 – 17:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

WEIHNACHTSMARKT
Dez 17 um 15:00 – 17:00

Weihnachtsmarkt
Sa., 10. + 17.12., 15-17 Uhr
Für Kinder und Familien
An beiden Adventssamstagen gibt es Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.“ zugute. Er unterstützt damit ukrainische Kinder und Familien.
Mehr Infos dazu finden Sie auf http://www.hvmzm.de.

Zauberwald: Weihnachtsmarkt @ Innenhof
Dez 17 um 15:00 – 17:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 17 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

Die Thrillerpfeifen @ Kleine Bühne
Dez 17 um 20:00 – 22:30

VIER KERZEN UND EIN TODESFALL – MORD AM GLÜHWEINSTAND

Advent, Advent, die Hütte brennt! Gerade war es doch noch so besinnlich. Doch plötzlich wird ein Leichensack benötigt. Kommissarin Pfeife ist gefordert.

Jeden Monat präsentieren die Thrillerpfeifen eine Weltpremiere: Kommissarin Pfeife ermittelt mit Hilfe des Publikums in immer neuen ebenso nervenaufreibenden wie zwerchfellerschütternden Kriminalfällen.

Denn wenn die Thrillerpfeifen mit ihrem Krimi-Improvisationstheater die Bühne betreten, wissen selbst die Schauspieler bis kurz vor Schluss nicht, wer die Tat begangen hat. Weder Mordopfer noch Tatwaffe oder Motiv stehen fest – die Handlung entwickelt sich in Echtzeit nach den kriminellen Wünschen und Einfällen des Publikums! Nur der Tatort ist vorgegeben – und an diesem tummelt sich schon so mancher Verdächtige…

Kommt vorbei – ob mit Heißgetränk oder ohne – und klärt gemeinsam mit Pfeife den Mord am Glühweinstand auf! Spannende Charaktere und lustige Aufgaben sind garantiert! Selbst die Schauspieler wissen bis zum Schluss nicht, wer die Tat tatsächlich begangen hat.

Natürlich könnt ihr euch an der Bar mit Getränken eurer Wahl eindecken!

Krimprovisationstheater mit mörderischem Unterhaltungswert

Alle Infos im Überblick:
Sa. 17.12.2022
20 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 18 € normal
Ermäßigt: 12 € ermäßigt

Morde in Serie:
Neue packende Fälle auch 2023 monatlich in der Pasinger Fabrik

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite: www.pasinger-fabrik.de/besuch/

Dez
18
So
2022
Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 18 um 17:00 – 17:00

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

Frau Holle & Die Rauhnächte @ Pasinger Fabrik, Kleine Bühne
Dez 18 um 20:00 – 21:00

Dieser Winter in der Pasinger Fabrik wird märchenhaft und mit den Geschichten Christopher Weidner (Die Stadtspürer) umso mystischer.

„Frau Holle und die Raunächte“

Wer kennt sie nicht, die betuliche ältere Dame aus dem gleichnamigen Grimmschen Märchen, die gute Frau Holle. Sie belohnt die Fleißige und bestraft die Faule. Doch was nicht jeder weiß: Diese gestrenge Alte hat viele Gesichter! Und sie ist beileibe nicht nur in den Kinder- und Hausmärchen zuhause. Auch in Süddeutschland treibt sie sich herum, dort wird sie die Perchta genannt. In ihrem Gefolge die wilden Perchten. Mit diesen zieht sie in jenen unheimlichen Nächten zwischen den Jahren, den Raunächten, durch die Lüfte, auf wilder Jagd.

In diesem Vortrag zeigt Christopher Weidner (Die Stadtspürer), wie durch die Sagen der Frau Holle und Perchta die Gestalt einer vorchristlichen Großen Göttin schimmert, die zu einer Dämonin verteufelt und in Märchen verniedlicht wurde – und doch die Verkörperung der Natur selbst ist. Und warum die Raunächte eine Zeit sind, in denen wir ihre ungebrochene Gegenwart besonders gut erspüren können.

Vor den Vorträgen empfehlen wir einen Besuch im Märchenwald im Hof der Pasinger Fabrik oder einen Besuch im Zusammenhang mit der Märchenoper „Hänsel & Gretel“.

Mehr Informationen zu den Stadtspürern „Mystisches München“ https://www.stadtspuerer.de/

Dez
20
Di
2022
A liabe Weihnachtsg’schicht @ Kleine Bühne
Dez 20 um 19:00

 

L.I.A.B.: „A liabe Weihnachtsg’schicht“

Der allererste Weihnachts-Ehekrach der Geschichte!

Maria ist hochschwanger. Sie und ihr Ehemann Josef (der auch auf den Spitznamen „Jack“ hört) müssen aber ausgerechnet in der Adventszeit zur Volkszählung. Was als schneller Behördengang an einem regnerischen Dezembertag geplant war, wird zum Abenteuer, das die Liebe des jungen Paares auf die Probe stellt. Denn auf dem Heimweg setzen die Wehen ein. Ausgerechnet an Weihnachten! Das konnte doch niemand ahnen. Da weder Hotel noch Air B‘n‘B Wohnungen am Heiligen Abend zu bekommen sind, ist Maria gezwungen, ihr Baby in einem Stall zur Welt zu bringen. Und Josef, ihr treuer Mann, versucht die Bettruhe von Mutter und Kind zu bewahren – trotz trommelnder Hirtenjungen, Herden von mähenden Schafen und abendländischen Königen mit zwielichtigen Geschenken, die alle diesem blöden Stern gefolgt sind, der einfach über dem Stall geparkt hat und da nicht mehr weg will!

Die Weihnachtsgeschichte, neu erzählt und besungen, mit bahnbrechenden neuen Erkenntnissen über das „hochheilige“ Paar.

Pressestimmen:

„Begeisterte Gäste hörten zwischen Jazz, Soul und Gypsy-Musik, wie sich die Weihnachtsgeschichte heute hätte zutragen können. Dem Ensemble gelingt es, die Weihnachtsgeschichte modern und heiter zu interpretieren. Sie reflektieren eine ganz normale Familie, die mit all den Herausforderungen des Lebens klarkommen muss.“ – Passauer Neue Presse

„Thank you ‚L.I.A.B.‘ für diesen musikalisch wahnsinnig unterhaltsamen vorweihnachtlichen Abend“ – Plattlinger Anzeiger

„Ungewöhnliche Arrangements und jede Menge Esprit.“ – TZ

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

COMEDY
Di. 20.12.2022
19.00 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 14,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

Dez
21
Mi
2022
Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 21 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

JISR // BRÜCKE @ Kleine Bühne
Dez 21 um 20:00

 

JISR // BRÜCKE 

Ein Weihnachtskonzert rund um den Globus

Für eine Klangreise um die Welt hat JISR ein handverlesenes Ensemble aus internationalen und Münchner Musikern zusammengestellt, das in dieser Konstellation wohl einmalig ist. Mit Gästen, die in verschiedenen Musiktraditionen diverser Regionen des Globus tiefverwurzelt sind, führt das Ensemble mit dem marokkanischen Sänger und Gembrispieler Mohcine Ramdan in jahrhundertealte Musiktraditionen. In kongenialer Zusammenarbeit mit den Musikern Gergely Lukács (Trompete) und Vladislav Cojocaru (Akkordeon) schlägt JISR den Weg der Fusion und der Improvisation ein. Das Repertoire erstreckt sich von Jazz, Tango, arabischer Klassik, afrikanischen Gnawa-Grooves bis hin zu Krautrock und andalusischem Flamenco. Taucht ein in eine musikalische Traumlandschaft aus 1001 Nacht! Ein Weihnachtskonzert nicht wie alle anderen ….

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

 

KONZERT
Mi. 21.12.2022
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Dez
22
Do
2022
Zauberwald-Bühne: Sophie Reuter @ Innenhof
Dez 22 um 18:00 – 19:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 22 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

TITILAYO ADEDOKUN: 50 Shades of Fairytales @ Kleine Bühne
Dez 22 um 20:00

50 SHADES OF FAIRYTALES

A non-political(ly correct) Song Revue

We start learning about fairytales and happily-ever-after before we can even walk. Then we grow up. Some of us wonder whatever happened to the fairytales and some of us, well… never believed in them in the first place. This whimsical and quirky song revue depicts the journey of two women (both played by Titilayo Adedokun) who evolve through their personal experiences of love, its challenges and its consequences – presenting a collection of witty and thought-provoking songs that will leave you laughing, crying and oh-so identifying with the characters…

Directed by Heike Brunner

Music by Cole Porter, George Gershwin, Herb Ellis, Frederick Loewe, Sondheim, Comden & Greene and more…

Titilayo Rachel Adedokun was born in Nashville, Tennessee, to parents of Nigerian origin. A graduate of the Cincinnati Conservatory of Music in Ohio, her talent and experience span different musical genres from classical, musicals and spirituals to jazz, blues and Yoruba music. She has performed all around the globe, was chosen by director Franco Zeffirelli to sing the title role in his production of “Aida” at Teatro Verdi in Busseto, Italy, on the centennial celebration of Verdi’s death and is a regular soloist for the Munich Big Band, “The Wine & Roses Swing Orchestra”.

Die Pasinger Fabrik freut sich sehr, Titilayo Adedokuns One-Woman-Show präsentieren zu dürfen – und das sogar in der englischen Original-Fassung!

„Die Bandbreite ihres Repertoires ist verblüffend, doch eben Adedokuns außergewöhnlicher Stimme entsprechend. Ihre dunklen Tiefen sind voller Temperament und rauchiger Färbung: Die bluesige Stimmlage der Jazzsängerin, die voller Inbrunst große Töne von unten anfährt.“ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH.

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
26
Mo
2022
Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 26 um 17:00 – 17:00

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

Dez
28
Mi
2022
Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 28 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

Dez
29
Do
2022
Zauberwald-Bühne: La Psychotta @ Innenhof
Dez 29 um 18:00 – 19:00

Zauberwald
1.12.2022 – 7.1.2023
Hof

 

Der Hof der Pasinger Fabrik wird zum Zauberwald!

Nicht nur auf der Bühne bei Hänsel und Gretel geht es märchenhaft zu. Der Hof der Pasinger Fabrik verwandelt sich ab 1.12. in einen Zauberwald mit illuminierten Tannen, Feuer und Geräuschen des Waldes. Wir laden Sie ein zu einem weihnachtlichen Begegnungsort mit einem Überraschungsprogramm auf unserer kleinen Outdoor-Bühne. Unser Gastronom verwöhnt Sie mit Punsch und vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Möchten Sie als Familie, Gruppe oder Unternehmen einen Baum schmücken? Sichern Sie sich jetzt eine Patenschaft für einen unserer Lebendbäume und gestalten Sie den Zauberwald mit. Die Bäume gehen anschließend zurück an die Baumschule, um eines Tages in einem richtigen Wald zu stehen.

Bei Interessen melden Sie sich unter info@pasinger-fabrik.com

 

Bühnenprogramm immer Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr (Dauer ca. 30 – 40 min.):

Do. 1.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)
Fr. 2.12., 18 Uhr: Vintage Club (Tanzperformance)

 

Lipp und Graf Duo

Do. 8.12.,18 Uhr: Lipp und Graf Duo (Bossa Novas, Straight ahead Jazz und Eigenkompositionen)
Fr. 9.12., 18 Uhr: Horn Duo

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

 

Die Kussinen

Do. 15.12., 18 Uhr: Die Kussinen (kabarettistisches A-Capella-Trio)
Fr. 16.12., 18 Uhr: Die Stadtspürer: Mystisches Pasing

 

Sa. 10., 15-17 Uhr: WEIHNACHTSMARKT
Weihnachtsstände mit süßen Leckereien aus dem Kindercafé und Überraschungen aus den Werkstätten.
Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen ukrainischen Kindern und Familien zu Gute.

Do. 22.12., 18 Uhr: Sophie Reuter (Münchens Kleinstes Opernhaus)

 

La Psychotta

Do. 29.12., 18 Uhr: La Psychotta (heiter-ironischer Singer-Songwriter-Pop)

 

 

Hänsel & Gretel Märchenoper
Dez 29 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

FALTSCH WAGONI: Palast abwerfen @ Kleine Bühne
Dez 29 um 19:30

Palast abwerfen

40 Jahre durch dick und dünn – ein Jubiläumsprogramm

Zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum mischen Thomas und Silvana Prosperi neue Songs mit Lieblingsnummern aus ihrem umfangreichen Repertoire zu einem poesievollen Konzert. Der akkordverdächtige Klang einer Gitarre, der perküssive Beat einer Trommel und eine gewöhnungsgefährliche Zweistimmigkeit laden zu einem Spaziergang durch die Gehörgänge einer musikalischen und sprachlichen Schatzkammer – lustvoller Gedankenswing aus einem Saitental der Überflussgesellschaft.

In den Sechzigern hieß es: Friede den Hütten – Krieg den Palästen! Daraus wurde leider nichts. Der grenzenlose, die Köpfe vernebelnde Konsumzauber verhieß stattdessen: Paläste statt Hütten! Heute könnte man ausrufen: Palast abwerfen – endlich wieder Hütten!

Tatsächlich hat sich der von uns beanspruchte Wohnraum seit dieser Zeit mehr als verdoppelt, vollgestopft bis obenhin mit Statuskrempel, Kleiderbergen, Elektroschrott. Wir fahren in riesigen gepanzerten Karossen durch die geplagte Landschaft – Paläste auf Rädern, jedes Mobile-Home ein Office, mit allem, was dazugehört: Internet und Kinderbett, Tablet und Tabletten, Handy und Hundi, alles in greifbarer Nähe und bestens geeignet sich die gefährliche Welt da draußen schönzugaukeln.

Wenn Thomas und Silvana Prosperi dazu einladen Palast abzuwerfen, dann mit der Gewissheit, dass unsere Lebensweise eines Ent-Zugs bedarf, der zu einer lebensbejahenden Vergnügungsreise in die Zukunft aufbricht. Schalten wir doch mal einen Gang zurück oder zwei – je nach Geldbeutel. Wie wär’s mit entschleunigen, downsizen, Radius verkleinern – nicht den geistigen natürlich – wiederverwerten, weniger arbeiten, weniger shoppen, weniger müssen – aber dafür umso mehr leben?

„Faltsch Wagoni sind keine miesepetrigen Moralisten, sondern Unterhaltungskünstler mit besonders erfrischender Streitlust und ohrenschmeichelnder Musik.“

Abendzeitung München

„Herrlich all die Sätze für die Ewigkeit wie „Die Liebe ist kein Linienbus, der fahrplanmäßig kommen muss“. Der Abend ist voll von solchen Wortspiel-Schätzen. Einfach so dahin gesagt, ist nichts bei den beiden. Nur der gute Rat zum Schluss reimt sich ausnahmsweise mal nicht: „Immer schön rebellisch bleiben – das hält  jung!“ Genau so sieht’s bei den beiden aus.“

Süddeutsche Zeitung

www.faltsch-wagoni.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite.

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Dez 29 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Dez
30
Fr
2022
Dort, Wo der Wald am Dunkelsten Ist @ Pasinger Fabrik, Wagenhalle
Dez 30 um 19:00 – 20:00

Dieser Winter in der Pasinger Fabrik wird märchenhaft und mit den Geschichten Christopher Weidner (Die Stadtspürer) umso mystischer.

„Dort, wo der Wald am dunkelsten ist“ – Der Wald im Märchen der Gebrüder Grimm

Der Wald. Für den modernen Menschen ein Ort der Entspannung bei ausgedehnten Spaziergänge in frischer Luft – fürwahr, eine Wohltat! Doch wenn die Sonne hinter dem Horizont, dann zeigt der Wald ein anderes, uraltes Gesicht. Eines, das wir noch in den Märchen finden können. „Und komme nicht vom rechten Wege ab!“, lautet entsprechend der Rat der Mutter an Rotkäppchen. Der Wald ist ein Ort des Unheimlichen, er kann zu einem Irrgarten der Angst werden – oder zu einem Zauberwald der Verwandlung, denn wer die Abenteuer besteht, der kehrt als Held zurück.

In diesem Vortrag führt uns Christopher Weidner in den Wald als Symbol der Transformation. Er zeigt, welche archaische Bedeutung der Wald besitzt und warum seine Wirkung sich nicht nur auf Märchen und Sagen beschränkt, sondern auch uns Heutige noch erreichen und unsere Seele berühren kann.

Vor den Vorträgen empfehlen wir einen Besuch im Märchenwald im Hof der Pasinger Fabrik oder einen Besuch im Zusammenhang mit der Märchenoper „Hänsel & Gretel“.

Mehr Informationen zu den Stadtspürern „Mystisches München“ https://www.stadtspuerer.de/

FALTSCH WAGONI: Palast abwerfen @ Kleine Bühne
Dez 30 um 19:30

Palast abwerfen

40 Jahre durch dick und dünn – ein Jubiläumsprogramm

Zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum mischen Thomas und Silvana Prosperi neue Songs mit Lieblingsnummern aus ihrem umfangreichen Repertoire zu einem poesievollen Konzert. Der akkordverdächtige Klang einer Gitarre, der perküssive Beat einer Trommel und eine gewöhnungsgefährliche Zweistimmigkeit laden zu einem Spaziergang durch die Gehörgänge einer musikalischen und sprachlichen Schatzkammer – lustvoller Gedankenswing aus einem Saitental der Überflussgesellschaft.

In den Sechzigern hieß es: Friede den Hütten – Krieg den Palästen! Daraus wurde leider nichts. Der grenzenlose, die Köpfe vernebelnde Konsumzauber verhieß stattdessen: Paläste statt Hütten! Heute könnte man ausrufen: Palast abwerfen – endlich wieder Hütten!

Tatsächlich hat sich der von uns beanspruchte Wohnraum seit dieser Zeit mehr als verdoppelt, vollgestopft bis obenhin mit Statuskrempel, Kleiderbergen, Elektroschrott. Wir fahren in riesigen gepanzerten Karossen durch die geplagte Landschaft – Paläste auf Rädern, jedes Mobile-Home ein Office, mit allem, was dazugehört: Internet und Kinderbett, Tablet und Tabletten, Handy und Hundi, alles in greifbarer Nähe und bestens geeignet sich die gefährliche Welt da draußen schönzugaukeln.

Wenn Thomas und Silvana Prosperi dazu einladen Palast abzuwerfen, dann mit der Gewissheit, dass unsere Lebensweise eines Ent-Zugs bedarf, der zu einer lebensbejahenden Vergnügungsreise in die Zukunft aufbricht. Schalten wir doch mal einen Gang zurück oder zwei – je nach Geldbeutel. Wie wär’s mit entschleunigen, downsizen, Radius verkleinern – nicht den geistigen natürlich – wiederverwerten, weniger arbeiten, weniger shoppen, weniger müssen – aber dafür umso mehr leben?

„Faltsch Wagoni sind keine miesepetrigen Moralisten, sondern Unterhaltungskünstler mit besonders erfrischender Streitlust und ohrenschmeichelnder Musik.“

Abendzeitung München

„Herrlich all die Sätze für die Ewigkeit wie „Die Liebe ist kein Linienbus, der fahrplanmäßig kommen muss“. Der Abend ist voll von solchen Wortspiel-Schätzen. Einfach so dahin gesagt, ist nichts bei den beiden. Nur der gute Rat zum Schluss reimt sich ausnahmsweise mal nicht: „Immer schön rebellisch bleiben – das hält  jung!“ Genau so sieht’s bei den beiden aus.“

Süddeutsche Zeitung

www.faltsch-wagoni.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Dez
31
Sa
2022
FALTSCH WAGONI: Palast abwerfen (Silvester-Vorstellung 17 Uhr) @ Kleine Bühne
Dez 31 um 17:00

Palast abwerfen

40 Jahre durch dick und dünn – ein Jubiläumsprogramm

Zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum mischen Thomas und Silvana Prosperi neue Songs mit Lieblingsnummern aus ihrem umfangreichen Repertoire zu einem poesievollen Konzert. Der akkordverdächtige Klang einer Gitarre, der perküssive Beat einer Trommel und eine gewöhnungsgefährliche Zweistimmigkeit laden zu einem Spaziergang durch die Gehörgänge einer musikalischen und sprachlichen Schatzkammer – lustvoller Gedankenswing aus einem Saitental der Überflussgesellschaft.

In den Sechzigern hieß es: Friede den Hütten – Krieg den Palästen! Daraus wurde leider nichts. Der grenzenlose, die Köpfe vernebelnde Konsumzauber verhieß stattdessen: Paläste statt Hütten! Heute könnte man ausrufen: Palast abwerfen – endlich wieder Hütten!

Tatsächlich hat sich der von uns beanspruchte Wohnraum seit dieser Zeit mehr als verdoppelt, vollgestopft bis obenhin mit Statuskrempel, Kleiderbergen, Elektroschrott. Wir fahren in riesigen gepanzerten Karossen durch die geplagte Landschaft – Paläste auf Rädern, jedes Mobile-Home ein Office, mit allem, was dazugehört: Internet und Kinderbett, Tablet und Tabletten, Handy und Hundi, alles in greifbarer Nähe und bestens geeignet sich die gefährliche Welt da draußen schönzugaukeln.

Wenn Thomas und Silvana Prosperi dazu einladen Palast abzuwerfen, dann mit der Gewissheit, dass unsere Lebensweise eines Ent-Zugs bedarf, der zu einer lebensbejahenden Vergnügungsreise in die Zukunft aufbricht. Schalten wir doch mal einen Gang zurück oder zwei – je nach Geldbeutel. Wie wär’s mit entschleunigen, downsizen, Radius verkleinern – nicht den geistigen natürlich – wiederverwerten, weniger arbeiten, weniger shoppen, weniger müssen – aber dafür umso mehr leben?

„Faltsch Wagoni sind keine miesepetrigen Moralisten, sondern Unterhaltungskünstler mit besonders erfrischender Streitlust und ohrenschmeichelnder Musik.“

Abendzeitung München

„Herrlich all die Sätze für die Ewigkeit wie „Die Liebe ist kein Linienbus, der fahrplanmäßig kommen muss“. Der Abend ist voll von solchen Wortspiel-Schätzen. Einfach so dahin gesagt, ist nichts bei den beiden. Nur der gute Rat zum Schluss reimt sich ausnahmsweise mal nicht: „Immer schön rebellisch bleiben – das hält  jung!“ Genau so sieht’s bei den beiden aus.“

Süddeutsche Zeitung

www.faltsch-wagoni.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite.

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Dez 31 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
FALTSCH WAGONI: Palast abwerfen (Silvestervorstellung 20:30 Uhr) @ Kleine Bühne
Dez 31 um 20:30

Palast abwerfen

40 Jahre durch dick und dünn – ein Jubiläumsprogramm

Zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum mischen Thomas und Silvana Prosperi neue Songs mit Lieblingsnummern aus ihrem umfangreichen Repertoire zu einem poesievollen Konzert. Der akkordverdächtige Klang einer Gitarre, der perküssive Beat einer Trommel und eine gewöhnungsgefährliche Zweistimmigkeit laden zu einem Spaziergang durch die Gehörgänge einer musikalischen und sprachlichen Schatzkammer – lustvoller Gedankenswing aus einem Saitental der Überflussgesellschaft.

In den Sechzigern hieß es: Friede den Hütten – Krieg den Palästen! Daraus wurde leider nichts. Der grenzenlose, die Köpfe vernebelnde Konsumzauber verhieß stattdessen: Paläste statt Hütten! Heute könnte man ausrufen: Palast abwerfen – endlich wieder Hütten!

Tatsächlich hat sich der von uns beanspruchte Wohnraum seit dieser Zeit mehr als verdoppelt, vollgestopft bis obenhin mit Statuskrempel, Kleiderbergen, Elektroschrott. Wir fahren in riesigen gepanzerten Karossen durch die geplagte Landschaft – Paläste auf Rädern, jedes Mobile-Home ein Office, mit allem, was dazugehört: Internet und Kinderbett, Tablet und Tabletten, Handy und Hundi, alles in greifbarer Nähe und bestens geeignet sich die gefährliche Welt da draußen schönzugaukeln.

Wenn Thomas und Silvana Prosperi dazu einladen Palast abzuwerfen, dann mit der Gewissheit, dass unsere Lebensweise eines Ent-Zugs bedarf, der zu einer lebensbejahenden Vergnügungsreise in die Zukunft aufbricht. Schalten wir doch mal einen Gang zurück oder zwei – je nach Geldbeutel. Wie wär’s mit entschleunigen, downsizen, Radius verkleinern – nicht den geistigen natürlich – wiederverwerten, weniger arbeiten, weniger shoppen, weniger müssen – aber dafür umso mehr leben?

„Faltsch Wagoni sind keine miesepetrigen Moralisten, sondern Unterhaltungskünstler mit besonders erfrischender Streitlust und ohrenschmeichelnder Musik.“

Abendzeitung München

„Herrlich all die Sätze für die Ewigkeit wie „Die Liebe ist kein Linienbus, der fahrplanmäßig kommen muss“. Der Abend ist voll von solchen Wortspiel-Schätzen. Einfach so dahin gesagt, ist nichts bei den beiden. Nur der gute Rat zum Schluss reimt sich ausnahmsweise mal nicht: „Immer schön rebellisch bleiben – das hält  jung!“ Genau so sieht’s bei den beiden aus.“

Süddeutsche Zeitung

www.faltsch-wagoni.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Jan
4
Mi
2023
Hänsel & Gretel Märchenoper
Jan 4 um 15:00 – 17:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

Jan
5
Do
2023
Hänsel & Gretel Märchenoper
Jan 5 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 5 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Jan
6
Fr
2023
Hänsel & Gretel Märchenoper
Jan 6 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 6 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Jan
7
Sa
2023
Ukraine-Treff
Jan 7 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

Hänsel & Gretel Märchenoper
Jan 7 um 15:00 – 17:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

Hänsel & Gretel Märchenoper
Jan 7 um 19:00 – 21:30

HÄNSEL & GRETEL

Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 1:30 h, Pause nach 50 Minuten

In einer märchenhaft-klassischen Inszenierung zeigt die Pasinger Fabrik in Kooperation mit
dem Freien Landestheater Bayern die Oper von Engelbert Humperdinck. Die zeitlose
Geschichte der beiden Kinder führt die Zuschauer wie durch ein Bilderbuch vom Elternhaus
durch den Wald bis zum Haus der Hexe. 6 Solisten und 2 Tänzerinnen bringen den Klassiker
der Winterzeit in einer gekürzten Fassung gemeinsam mit dem 11-köpfgen Orchester
von Münchens kleinstem Opernhaus auf die Bühne.

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 7 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Die Thrillerpfeifen: SCHUSSFAHRT INS NIRVANA– MORD BEIM APRES-SKI @ Kleine Bühne
Jan 7 um 20:00 – 22:30

SCHUSSFAHRT INS NIRVANA– MORD BEIM APRES-SKI

Erst blau, dann tot. Die letzte Abfahrt führt direkt in die Grube. Kommissarin Pfeife muss sich auf die Skier schwingen.

Jeden Monat präsentieren die Thrillerpfeifen eine Weltpremiere: Kommissarin Pfeife ermittelt mit Hilfe des Publikums in immer neuen ebenso nervenaufreibenden wie zwerchfellerschütternden Kriminalfällen.

Denn wenn die Thrillerpfeifen mit ihrem Krimi-Improvisationstheater die Bühne betreten, wissen selbst die Schauspieler bis kurz vor Schluss nicht, wer die Tat begangen hat. Weder Mordopfer noch Tatwaffe oder Motiv stehen fest – die Handlung entwickelt sich in Echtzeit nach den kriminellen Wünschen und Einfällen des Publikums! Nur der Tatort ist vorgegeben – und an diesem tummelt sich schon so mancher Verdächtige…

Kommt vorbei – ob mit Absacker oder ohne – und klärt gemeinsam mit Pfeife den Mord beim Apres-Ski auf! Spannende Charaktere und lustige Aufgaben sind garantiert! Selbst die Schauspieler wissen bis zum Schluss nicht, wer die Tat tatsächlich begangen hat.

Natürlich könnt ihr euch an der Bar mit Getränken eurer Wahl eindecken!

Krimprovisationstheater mit mörderischem Unterhaltungswert

Alle Infos im Überblick:

Sa. 7.1.2023

20 Uhr

Kleine Bühne

Eintritt: 18 € normal

Ermäßigt: 12 € ermäßigt

Morde in Serie:

Neue packende Fälle am 18.2., 25.3., 15.4., 6.5., 10.6. in der Pasinger Fabrik

Karten für die Veranstaltungen der

Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie,

dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite: www.pasinger-fabrik.de/besuch/

Jan
9
Mo
2023
Mit Yoga durch die Schwangerschaft (6 Abende) @ Fabi Pasing 1. OG
Jan 9 um 18:00 – 19:30
Jan
10
Di
2023
Indische Babymassage @ Fabi Pasing 1. OG
Jan 10 um 13:30 – 14:30
Jam Session @ Bar
Jan 10 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Copyright Günter Stiller

 

KONZERT
Di. 10.1.2023
19.30 Uhr
Bar

Eintritt frei

 

——

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Jan
11
Mi
2023
Geburtsvorbereitungskurs am Abend (6x) @ Fabi Pasing 1. OG
Jan 11 um 18:30 – 20:30
Simon Bremen Quartett feat. Olli Virtanen @ Kleine Bühne
Jan 11 um 20:00

Simon Bremen Quartett feat. Olli Virtanen

Das Simon Bremen Quartett spielt eigene Stücke und Arrangements. In diesen spiegelt sich die Suche nach den verschiedensten Inspirationsquellen und deren tiefes Erforschen ebenso wider wie in den auf Melodik und Spielgefühl bedachten Improvisationen. Anstatt also den Anspruch zu erheben, unentwegt musikalisches Neuland erschließen zu können bei einer gegenwärtig bereits unendlichen Vielfalt an Vorhandenem, bewegen sich die vier Musiker als klassische Jazzbesetzung mutig im weitläufigen Raum der sich ständig erweiternden musikalischen Tradition. Lyrische Melodien treffen auf moderne Harmonik, treibende Grooves stehen gleichberechtigt neben freien Spielräumen. Die entstehenden Spannungsfelder gestalten die vier jungen Musiker mit ihren persönlichen klanglichen Handschriften zu einem lebendigen, gleichzeitig jedoch stets transparenten Bandsound. Das Quartett stellt sein im Februar 2022 in Helsinki aufgenommenes Debütalbum „Reflections On Predictability“, zum Quintett erweitert um den finnischen Freund und Vibraphonisten Olli Virtanen.

simonbremen.de

Besetzung: Olli Virtanen – Vibraphon
Simon Bremen – Saxophon
Moritz Langmaier – Piano
Jakob Jäger – Kontrabass
David Giesel – Schlagzeug

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Mi. 11.1.2023
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie hier: https://www.pasinger-fabrik.de/besuch/

 

 

Jan
12
Do
2023
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 12 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Jan
13
Fr
2023
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 13 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Jan
14
Sa
2023
Ukraine-Treff
Jan 14 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 14 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
La Triviata – Die Impro Oper @ Kleine Bühne
Jan 14 um 20:00 – 22:30

LA TRIVIATA – Die Impro Oper

„Impro… was?!“
Sie kennen das sicher: es ist einer dieser Abende, nach denen Sie mit einem Lächeln im Gesicht ins Auto oder in die U-Bahn steigen, den stressigen Alltag kurz vergessen und noch während Sie sich im Bett die Decke über die Füße ziehen, haben Sie die Bilder und Klänge des Abends im Kopf. Beschwingt und kurzweilig – die improvisierten Opern von LaTriviata!

Die Opern von LaTriviata entstehen und existieren im gleichen Moment – und zwar direkt vor dem Publikum. Niemand hat die Impro-Oper vorher schon einmal gehört oder gesungen. Und niemand wird diese Opern jemals wieder erleben. Werden Sie Zeuge von einzigartiger Operngeschichte! Verschiedene Formate sorgen für einen kurzweiligen Abend, den Sie sicher so schnell nicht vergessen werden. Lassen Sie sich eropern!

„Ich wollte eigentlich schon immer mal inszenieren…“
Sie wären gerne einmal Regisseur oder Librettist? Opernmacher, nur für einen Abend? Gestalten Sie gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern von LaTriviata einen improvisierten Opernabend! Keine Angst, Sie müssen nicht selbst das hohe C anstimmen. Stattdessen können Sie sich kreativ einbringen und Schauplätze, Gefühle, Charaktere oder Requisiten vorgeben, die Sie in Ihrer Oper erleben möchten. Weder das „Orchester mit zehn Fingern“ noch die Sängerinnen und Sänger haben die Oper, die das Publikum voller Spannung erwarten darf, schon einmal gehört oder gesungen. Jeder Abend ist einzigartig!
Vielleicht wollten Sie ja schon immer einmal ein eigenes Theaterstück schreiben? Bei uns können Sie ausprobieren, wie eine Idee ihren Lauf nimmt auf der Bühne und sich zu völlig neuer Opernliteratur verselbstständigt…

„Ja, wer macht denn sowas?“
Seit 2002 bietet das klassisch ausgebildete Ensemble regelmäßig improvisiertes Musiktheater. Ein deutschlandweit einzigartiger, musikalischer Spaß auf höchstem Niveau!
Vier Sänger*innen und ein Pianist gestalten jeden Abend völlig neu. Frei von Berührungsängsten stürzen sich die Solisten auf die Vorgaben aus dem Publikum und komponieren, dichten, singen und spielen simultan Arien, Duette, Chöre oder ganze Opern, die komisch, skurril oder dramatisch sein können, aber garantiert nie langweilig, vorhersehbar oder gar geplant sind.

Die Kunst der Improvisation spielte in der klassischen Musik eine große Rolle, ist heute aber in diesem Zusammenhang fast vergessen worden. Das Publikum gibt Themen vor, die das Ensemble aufgreift und bearbeitet – so entsteht eine unmittelbare Beziehung zwischen den Künstler*innen und dem Publikum. Dabei bedienen sich die Sänger*innen und der Pianist aller musikalischer und dramaturgischer Mittel, die die Oper zu bieten hat. LaTriviata orientiert sich keineswegs an musikalischen Versatzstücken, sondern erfindet die gesamte Musik im Moment und im Beisein der Zuhörer*innen. Nichts ist vorbereitet oder gar abgesprochen.

Wer einmal miterleben durfte, wie vier Sänger*innen und ein Musiker die musikalischen Klippen eines aus dem Stegreif komponierten Quartetts – das in Text und Musik ja erst im Augenblick des Singens entsteht – mit einer Bravour meistern, der wird dem Wagnis Impro-Oper rettungslos verfallen sein.

Mitwirkende:
Sänger*innen: Verena Barth, Andreas Dellert, Sibylla Duffe, Burkhard Kosche, Maria
Helgath, Ariane Pestalozzi, Benno Vogel, Andreas Wolf, Anna Veit, Olaf Cordes
Musiker: Michael Armann, Chris Schönfelder
Leitung Schauspiel & Improvisation: Andreas Wolf
Musikalische Leitung: Michael Armann

Impro-Musiktheater
Sa. 14.1.2023
20 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 18,-
Ermäßigt: 12,-

Weitere Termine:
Fr.17.2.2023
Sa. 1.4.2023
Sa. 17.6.2023

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite.

Jan
15
So
2023
Kiko Pedrozo – Finni Melchior – Hansi Zeller @ Kleine Bühne
Jan 15 um 19:00

Ein weltmusikalischer Klangrausch – von Südamerika bis Bayern!

Groovig, spritzig, frech präsentieren sie eine erstaunliche Bandbreite von konzertanter Weltmusik:
Tango – südamerikanische Lieder – Couplets – feurige ungarische Czardas
vom verträumten Valse Musette bis zum fetzigen Zwiefachen…
… alles wird zum frisch servierten Ohrenschmaus.

 

Während Hansi Zeller in einem Moment innig mit seinem Akkordeon verschmilzt und kurze Zeit später groovig auf ihm herumtrommelt, entlockt Finni Melchior ihrer Geige verschiedenste Klangfarben von arabischer Rabab bis hin zur E-Gitarre und das ganze in Verbindung mit der geballten südamerikanischen Harfenpower von Kiko Pedrozo.

Ein besonderes Erlebnis mit Momenten voller Innigkeit, reich gespickt mit Virtuosität, Witz und viel musikantischer Spritzigkeit!

 

Kiko Pedrozo (Harfe, Gesang)
Finni Melchior (Geige, Gitarre, Gesang)
Hansi Zeller (Akkordeon, Flügelhorn, Gesang)

www.johann-zeller.com

 

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 15.1.2023
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie hier: https://www.pasinger-fabrik.de/besuch/

Jan
16
Mo
2023
Mit Yoga durch die Schwangerschaft (6 Abende) @ Fabi Pasing 1. OG
Jan 16 um 18:00 – 19:30
Jan
17
Di
2023
Indische Babymassage @ Fabi Pasing 1. OG
Jan 17 um 13:30 – 14:30
REIWAS @ Kleine Bühne
Jan 17 um 20:00

Reiwas

Möchte man die Musik der Reiwas beschreiben, könnte man Begriffe wie Heimatsound, Pop, Hillbilly oder Folk verwenden. Doch der Sound der drei Musiker aus Oberbayern ist spezieller, markanter: Seit der Gründung 2009 wandelte sich der Stil der Band von der experimentellen Volksmusik zu etwas ganz Individuellem. Mit Akkordeon, Gitarre und Kontrabass erschaffen die Reiwas eine einzigartige, genreübergreifende Verschmelzung aus akustischen Instrumenten und mehrstimmigem Gesang. Durch ihren lässigen Charme und ihre langjährige Freundschaft erzeugen die drei Musiker auf der Bühne eine ganz besondere Dynamik, die das Publikum in sich aufnimmt und mitreißt. Neben Neuinterpretationen bekannter Stücke mit ausgefeilten Arrangements entstehen mittlerweile auch Eigenkompositionen, wie die 2021 erschienenen Stücke „Doch Dort“ oder „Glücklich sein“.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

reiwas-music.de

 

KONZERT
Di. 17.1.2023
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Jan
18
Mi
2023
Geburtsvorbereitungskurs am Abend (6x) @ Fabi Pasing 1. OG
Jan 18 um 18:30 – 20:30
WILD AM SONNTAG – DER JAHRESRÜCKBLICK @ Kleine Bühne
Jan 18 um 19:30

WILD AM SONNTAG XXL:

JAHRESRÜCKBLICK 2022

Regelmäßig treibt es unser Kabarett-Hausensemble WILD auf der Bühne! Die international aufgestellte Truppe (ein Comedian ist sogar Preuße) schlägt eine satirische Schneise durch die Schlagzeilen der vergangenen Wochen und bringt mit so wüsten Wortspielen wie wilden Kostümen Ordnung in jeglichen Newswust!

Wer es bisher noch nicht live in action erlebt hat, für den gibt es jetzt die ideale Gelegenheit, WILD AM SONNTAG kennenzulernen: Denn exklusiv für SIE hat das Ensemble ein Best-Of seiner Shows der letzten zwölf Monate zusammengestellt und präsentiert einen Jahresrückblick, der keine Wünsche offenlässt: Feiern Sie Party mit Boris Johnson, genießen Sie die neue umweltfreundliche Stromquelle Kernkraft, spazieren Sie mit Hopfen und Malz über das Oktoberfest und freuen Sie sich auf Nana Mouskouris Comeback-Hit „Pommes Rot-weiß“!

WILD AM SONNTAG – der perfekte Jahresrückblick für alle, die schon vergessen haben, was 2022 alles passiert ist! Und für diejenigen, die gern wissen wollen, warum es besser ist, alles sofort zu vergessen…

Mit dabei: Georg Koeniger, Irene Weber, Florian Hoffmann. Special Guests: Sinisa Horn, Claudia Schuma, Boris Johnson, Gerhard Schröder u.v.a.

Letzter Jahresrückblick-Termin: 18.1.!

Und ab Februar  gibt’s WILD dann wieder als Monatsrückblick!

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Jan
19
Do
2023
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 19 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Jan
20
Fr
2023
PASING KREUZ & QUER
Jan 20 um 15:30 – 17:30

ab Fr, 23.9., 15.30–17.30 Uhr, wöchentlich
(außer in den Ferien)
Stadtteilforscher*innen gesucht!
Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhnliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasingkreuzundquer.
de suchen wir Forscher* innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu
gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!
Kursleitung: Theresa Dei, Kinder und Jugendkulturwerkstatt
kostenlos | Alter: 8–13 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

DIE MÜNCHNER KINDERZEITUNG
Jan 20 um 16:00 – 17:30

Kinderredaktion: jeden Freitag (außer in den Ferien) 16–17.30 Uhr
Mach mit in der Kinderredaktion
Die Stadtzeitung für alle ab 8 Jahren erscheint 4x im Jahr, wird kostenlos an vielen Orten verteilt und ist auch als App verfügbar. Die Münchner Kinderzeitung und die App werden in Zusammenarbeit von Kindern und Profijournalist*innen erstellt und informieren Mädchen und Jungen altersgemäß darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Kinderredaktion trifft sich jeden
Freitag in der Pasinger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*innen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen,
Fotostorys und Rätsel gestalten, kurze Videos für die App produzieren und vieles mehr.
Nächster Erscheinungstermin der
Zeitung: 1.12.2022
Alter: 10–15 | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00 |
www.muek.info

CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Jan 20 um 20:00 – 22:00
CORIOLAN @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Schauplatz ROM. Der letzte König [Tarquinius Superbus] ist verbannt; die junge Republik ringt um ihre (Ver-)Fassung – bis zum Römischen Imperium ist es noch ein Stück hin. Die Macht liegt jetzt bei den Adelsfamilien [Patriziern].

Bald nicht mehr exklusiv: Das Volk hungert. Und revoltiert. Und lässt sich nicht abspeisen: Roms Senat sieht sich gezwungen, Volksvertreter zuzulassen [die berühmten Tribunen]. Die sich tatsächlich für die Belange der Plebejer einsetzen. Wenn sie diese nicht gerade in ihrem Sinn manipulieren.

Auftritt Gaius Martius. Er ist ein Held. Ein Kriegsheld. Seine Mutter führt Buch über seine Wunden. Was er ist, verdankt er ihr. Vom Kindersoldaten zur Tötungsmaschine. Roms Supersoldat. Jetzt – gerade hat er eine ganze Stadt im Alleingang geschleift, was ihm den Beinamen Coriolan einbringt – soll er in die Politik. »Konsul« Coriolan. Die Regularien des Wahlkampfs gebieten, dass er dem Volk seine Wunden zeigt, ehe dieses für ihn stimmt. Coriolan hasst das Volk.

Coriolan, seine Mutter, die höheren Familien der Stadt: Edle Produkte ihres Dünkels. Und der Held der Schlachten ist keiner, der sich im zivilen Leben beherrschen kann. Ein Wort gibt das andere und am Ende ist er nicht Konsul, sondern verbannt. Er verbündet sich mit dem Feind, seinem Lieblingskonkurrenten auf dem blutigen Feld der Ehre. Und ums Haar hätten Roms Weltmachtambitionen ein vorzeitiges Grab gefunden (wir befänden uns im Jahre 494 vor Null, wäre das Geschehen historisch verbürgt).

»Er ist zu edel für die Welt. Herz, Mund
 sind eins; was in ihm siedet, schäumt heraus.
 Und wenn er rast, weiß er nichts mehr vom Tod.«

Hunger & Selbstherrlichkeit, Aufstand & Krieg, Ehre & Verrat, Volk & Elite, Staat & Bürger, Manipulation & Gutgläubigkeit – in Shakespeares letzter Tragödie, dem Politdrama CORIOLAN, geht ’s rund. Aktuelle Bezüge bedürfen keiner besonderen Betonung; fremdartig ist nur der schlicht gestrickte Held in seiner fanatischen Unbeirrbarkeit. Und obwohl sein Ende tragisch ist (bringt das Genre mit sich), ist die VIEL LÄRM UM NICHTS-Version nicht arm an Scherz, Satire, Ironie…

mit

mit

Judith Bopp | Margrit Carls | Denis Fink | Evelyn Plank | Alexander Wagner

Unter besonderer Mitwirkung von

Andreas Seyferth | Sebastian Kalhammer

sowie

Walter von Hauff | Ute Pauer | Katharina Friedl | Armin Hägele

Regie: Andreas Seyferth

Assistenz: Emma Kalhammer

Zeichnungen/Video/Klangdesign: Ardhi Engl

Kostüm: Johannes Schrödl

Lichtdesign: Jo Hübner

Technische Einrichtung: Max Reitmayer

Technik: Marie Ayim / Paul Egenrieder

Übersetzung/Fassung: Margrit Carls

Grafik: Martina Körner


Die Frage aller Fragen: Wer soll im Staat das Sagen haben?
Gut zu wissen: »Sobald ein Volk Vertreter ernennt, ist es nicht mehr frei.« (Jean-Jacques Rousseau)
Jan
21
Sa
2023
Ukraine-Treff
Jan 21 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

Neujahrskonzert Csardasparadies @ Wagenhalle
Jan 21 um 17:00

Salonorchester Csardasparadies
Neujahrskonzert

Begrüßen Sie mit uns das Neue Jahr – mit Rhythmen der goldenen 20er Jahre, mit Walzer und Polka sowie mit einigen musikalischen Überraschungen.

Es spielt das Salonorchester Csardasparadies
Leitung & Klavier: Gerald Schmidtsdorff

www.csardasparadies.de

 

 

 

KONZERT
Sa. 21.1.2023
17 Uhr
Wagenhalle

EINTRITTSPREIS:
€ 25,- im VVK und an der Abendkasse.

ERMÄSSIGUNG:
Schüler/Studenten erhalten € 5,- Ermäßigung,
auch im Vorverkauf. Bei Einlass Ausweis erforderlich.

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite