Sep
22
Do
2022
STARKES STÜCK – Jubiläumsausstellung 20 Jahre KünstlerSpectrum Pasing @ P.Art Galerie, Lichthof
Sep 22 um 16:00 – Okt 9 um 20:00

 

 

Nicht zu fassen, unerhört, haarsträubend, unglaublich, dreist, unverschämt, nichts für schwache Nerven, skandalträchtig, die absolute Höhe, krasser Shit… oder einfach ein STARKES STÜCK.
Ganz bewusst haben die Mitglieder des KünstlerSpectrums Pasing ein vielfältig zu deutendes Motto für diese ganz besondere Ausstellung gewählt. Besonders, weil der von Ingrid Walter-Ammon gegründete Verein nun schon seit 20 Jahren Bestand hat. Ständig hat sich das KünstlerSpectrum Pasing weiterentwickelt, neue Mitglieder sind gekommen, andere hörten, meist altersbedingt, auf.
Das Außergewöhnliche ist, dass Kulturschaffende aus den unterschiedlichsten Sparten hier ihre künstlerische Heimat gefunden haben und auf sehr hohem Niveau kreativ sind.
Freuen sie sich mit den Maler*innen, Grafiker*innen, Fotograf*innen, Musiker*innen, Literat*innen und Objektkünstler*innen des Vereins auf eine spannende und abwechslungsreiche Ausstellung, zu der sie herzlichst eingeladen sind!

 

Vernissage
Do. 22.9.2022
19 Uhr

mit Performance
Inklusion: Dolmetscher für Gehörlose

Eintritt frei

 

Ausstellung
22.9. – 9.10.2022
Lichthof, Galerie 1 – 3 P.Art-Galerie
Di – So, 16 – 20 Uhr

Eintritt: 2,- €

 

Begleitprogramm:

 

Di. 27.9.2022
19 Uhr
P.Art-Galerie 1 – 3
Lichthof

Eintritt: 2,- €
Führung frei

Führung durch die Ausstellung 

Künstler*innen erklären ihre Werke und berichten aus der künstlerischen Praxis

 

 

Sa. 8.10.2022
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 10,- €

Literatur trifft auf Musik

Ein abwechslungsreicher Abend mit Autor*innen und Musiker*innen des KünstlerSpectrums Pasing e.V.

Eine Veranstaltung des KünstlerSpectrums Pasing e.V.

 

Fotos: © Jutta Pielenz

Okt
8
Sa
2022
Ukraine-Treff
Okt 8 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

WERKSTATTGALERIE
Okt 8 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 8 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

Frühstück bei Tiffany @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 8 um 20:00 – 21:30
Frühstück bei Tiffany @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Theaterstück nach Truman Capote

Die achtzehnjährige Holly Golightly lebt mit entwaffnender Unschuld das Leben eines leichten Mädchens in New York. Gin, Rosen, Charme und Einfallsreichtum begleiten die liebenswert Verrückte durch die Welt der Bohemiens und Playboys. Und wenn auf einmal alles irgendwie zu viel wird, dann gibt es einen Ort, an dem ihr nichts und niemand etwas anhaben kann – die prächtigen Auslagen bei Tiffany.

Nach Truman Capotes Meistererzählung über das frühe It-Girl Holly hat Richard Greenberg eine Fassung voller Witz und Blues über Wünsche, Begierden und die Einsamkeit im Dschungel der Metropolen geschrieben.

Mit Christina Matschoss, Fritz Lordick und William Newton

Inszenierung: Andreas Wiedermann

Fotos: Ulli Scharrer

Ein Gastspiel von Theater Plan B

Textfassung von Richard Greenberg
mit freundlicher Genehmigung des
S.Fischer Theaterverlags

Okt
9
So
2022
PASING LIEST VOR
Okt 9 um 11:00 – 13:00

Pasinger Grundschulkinder lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor Du liest gern? Auch richtig laut?
Dann trau dich: Schnapp dir dein Lieblingsbuch und stell es vor. Dabei kannst du sogar noch was gewinnen. Und wenn lieber nur zuhören willst, komm auch – es warten tolle Buchtipps auf dich. Hinterher gibt’s noch ein Frühstück mit Mama und Papa, mit Oma und Opa, mit Erstleser*
innen und Leseratten. Im Rahmen der Veranstaltung Pasing liest vor – weitere Veranstaltungen
unter www.pasinger-fabrik.de

Moderation: Silke Schlichtmann und
Nils Freytag
Preis: € 5,– (mit Frühstück)

Jasmin Bayer & Davide Roberts @ Kleine Bühne
Okt 9 um 19:00

Jasmin Bayer, Foto Ralf Dombrowski

Jazz voller Eleganz und Emotion – zwischen Jazz und James Bond!

Die warme und brillante Stimme der bezaubernden Sängerin Jasmin Bayer öffnet einfühlsam die Herzen des Publikums. Vereint mit der Hingabe, dem Temperament und dem untrüglichen Jazzgespür des exzellenten Pianisten Davide Roberts bringen beide die Stimmung virtuos zum Swingen!

Dieses coole internationale Duo spielt Jazz, feine Originals und souligen Pop mit einer Tiefe, die berührt und rhythmisiert! Die Balance zwischen den Genres stimmt!

Das hört man, das fühlt man, das sieht man!

www.jazzminonline.de
www.enjarecords.com

Mit: Jasmin Bayer (voc), Davide Roberts (p)

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 9.10.2022
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

 

Okt
11
Di
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 11 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Reiwas @ Kleine Bühne
Okt 11 um 20:00

Reiwas

Möchte man die Musik der Reiwas beschreiben, könnte man Begriffe wie Heimatsound, Pop, Hillbilly oder Folk verwenden. Doch der Sound der drei Musiker aus Oberbayern ist spezieller, markanter: Seit der Gründung 2009 wandelte sich der Stil der Band von der experimentellen Volksmusik zu etwas ganz Individuellem.

Mit Akkordeon, Gitarre und Kontrabass erschaffen die Reiwas eine einzigartige, genreübergreifende Verschmelzung aus akustischen Instrumenten und mehrstimmigem Gesang. Durch ihren lässigen Charme und ihre langjährige Freundschaft erzeugen die drei Musiker auf der Bühne eine ganz besondere Dynamik, die das Publikum in sich aufnimmt und mitreißt.

Neben Neuinterpretationen bekannter Stücke mit ausgefeilten Arrangements entstehen mittlerweile auch Eigenkompositionen, wie die 2021 erschienenen Stücke „Doch Dort“ oder „Glücklich sein“.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Di. 11.10.2022
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
12
Mi
2022
Stories in Blue (Schul- und Familienvorstellungen) @ Wagenhalle
Okt 12 um 9:00 – 10:00

Ceren Oran & Moving Borders 

Stories in Blue

Tanztheater mit Live-Musik für alle ab 6 Jahren, die Kindheit und Elternschaft erleben oder erlebt haben.

Team:

Künstlerische Leitung, Choreografie: Ceren Oran
Tanz: Jovana Zelenović, Roni Sagi (Máté Asbót: Vertretung Tanz bei Teilen der Proben)
Live-Musik, Komposition: Benny Omerzell, Milly Groz
Bühne und Kostüm: Sigrid Wurzinger
Lichtdesign: Dennis Kopp
Dramaturgische Begleitung: Moos van den Broek
Künstlerische Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro
PR: Simone Lutz

Das Stück:

Die erste und selbstverständlichste, aber auch komplizierteste soziale Beziehung im Leben jedes Menschen sind die Eltern. Ob klassisch Vater und Mutter, ob Alleinerziehend, ob zwei Mütter oder zwei Väter oder jegliche Form von Patchwork – hier lernen wir Zusammenleben, hier erfahren wir zuerst grundlegende Gefühle wie Liebe, Angst, Wut, Geborgenheit, Eifersucht, Mitgefühl.

Geschichten in Blau zeichnet durch Musik, Tanz und Szenerie Bilder der emotionalen Landkarte Familie aus der Perspektive des Kindes. Dabei begab sich die Choreografin mit ihrem Team auf eine Recherchereise in die eigenen Kindheiten und nicht zuletzt fand ein Teil des Probenprozesses im Haus von Ceren Orans Mutter in der Türkei statt – in gewissem Sinne auch eine Reise in die eigene Kindheit.

Ästhetisch verfolgt Ceren Oran in Geschichten in Blau den Weg weiter, den sie mit ihrer vorherigen Produktion für Kinder Schön anders bereits erfolgreich eingeschlagen hat. Auch (oder gerade) Kinder können wunderbar Gefühlsebenen in Körper und Tanz decodieren und so arbeitet die aktuelle Produktion wieder mit körperlicher Abstraktion als Tanzsprache. Spielerisch, humorvoll und berührend begeben sich die Protagonisten dabei auf eine Forschungsreise in die unterschiedlichsten Gefühlswelten im Kontext von Eltern-Kind Beziehungen.

Wesentlicher dramaturgischer Kniff ist dabei, dass das Kind (und seine Sicht) klar im Zentrum steht, als Bühnencharakter jedoch abwesend ist. Es wird vielmehr durch ein fragiles Objekt symbolisiert, um das herum sich die vier Performer*innen bewegen. Die zwei Musiker*innen und zwei Tänzer*innen sind dabei gleichberechtigte Bühnenpartner*innen, Choreografie und Musik nehmen – wie immer bei Orans Werken – denselben Stellenwert im Stück und in dessen Entwicklung ein. Auch die Wahl zweier gleicher Instrumente – Keyboards – ist Programm; zwei sehr unterschiedliche musikalische Temperamente einer Stimme, eines (Eltern)Teams.

Für das Ensemble ist es sehr wichtig, dieses Stück für Kinder und Familien zugänglich machen, die sonst keinen leichten Zugang zu zeitgenössischem Tanz und Theater haben. So haben das Team z.B. während des Produktionsprozesses mit der Schule am Schererplatz kollaboriert und mit den Kindern als künstlerischen Partner*innen gearbeitet.

Tanztheater
ab 6 Jahre
50 Minuten
Mi. 12.10.2022, 9 Uhr: 1. Schulvorstellung
Mi. 12.10.2022, 16 Uhr: Familienvorstellung
Do. 13.10.2022, 9 Uhr: 2. Schulvorstellung
Do. 13.10.2022, 11 Uhr: 3. Schulvorstelung
Eintritt: 7,-
Ermäßigt: 5,-

Anmeldungen für die Schulvorstellungen bitte unter: KJWPasing@kulturundspielraum.de
oder ab 21.09.2022 telefonisch unter Tel: 089/ 88888 06.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH und der Kinder- und Jugentheaterwerkstatt

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR #TakeAction und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst In Kooperation mit Tanzbüro München und Tanz und Fokus Tanz. Ceren Oran ist Mitglied der Tanztendenz München.

 

WERKSTATTGALERIE
Okt 12 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 12 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

Stories in Blue (Schul- und Familienvorstellungen) @ Wagenhalle
Okt 12 um 16:00 – 17:00

Ceren Oran & Moving Borders 

Stories in Blue

Tanztheater mit Live-Musik für alle ab 6 Jahren, die Kindheit und Elternschaft erleben oder erlebt haben.

Team:

Künstlerische Leitung, Choreografie: Ceren Oran
Tanz: Jovana Zelenović, Roni Sagi (Máté Asbót: Vertretung Tanz bei Teilen der Proben)
Live-Musik, Komposition: Benny Omerzell, Milly Groz
Bühne und Kostüm: Sigrid Wurzinger
Lichtdesign: Dennis Kopp
Dramaturgische Begleitung: Moos van den Broek
Künstlerische Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro
PR: Simone Lutz

Das Stück:

Die erste und selbstverständlichste, aber auch komplizierteste soziale Beziehung im Leben jedes Menschen sind die Eltern. Ob klassisch Vater und Mutter, ob Alleinerziehend, ob zwei Mütter oder zwei Väter oder jegliche Form von Patchwork – hier lernen wir Zusammenleben, hier erfahren wir zuerst grundlegende Gefühle wie Liebe, Angst, Wut, Geborgenheit, Eifersucht, Mitgefühl.

Geschichten in Blau zeichnet durch Musik, Tanz und Szenerie Bilder der emotionalen Landkarte Familie aus der Perspektive des Kindes. Dabei begab sich die Choreografin mit ihrem Team auf eine Recherchereise in die eigenen Kindheiten und nicht zuletzt fand ein Teil des Probenprozesses im Haus von Ceren Orans Mutter in der Türkei statt – in gewissem Sinne auch eine Reise in die eigene Kindheit.

Ästhetisch verfolgt Ceren Oran in Geschichten in Blau den Weg weiter, den sie mit ihrer vorherigen Produktion für Kinder Schön anders bereits erfolgreich eingeschlagen hat. Auch (oder gerade) Kinder können wunderbar Gefühlsebenen in Körper und Tanz decodieren und so arbeitet die aktuelle Produktion wieder mit körperlicher Abstraktion als Tanzsprache. Spielerisch, humorvoll und berührend begeben sich die Protagonisten dabei auf eine Forschungsreise in die unterschiedlichsten Gefühlswelten im Kontext von Eltern-Kind Beziehungen.

Wesentlicher dramaturgischer Kniff ist dabei, dass das Kind (und seine Sicht) klar im Zentrum steht, als Bühnencharakter jedoch abwesend ist. Es wird vielmehr durch ein fragiles Objekt symbolisiert, um das herum sich die vier Performer*innen bewegen. Die zwei Musiker*innen und zwei Tänzer*innen sind dabei gleichberechtigte Bühnenpartner*innen, Choreografie und Musik nehmen – wie immer bei Orans Werken – denselben Stellenwert im Stück und in dessen Entwicklung ein. Auch die Wahl zweier gleicher Instrumente – Keyboards – ist Programm; zwei sehr unterschiedliche musikalische Temperamente einer Stimme, eines (Eltern)Teams.

Für das Ensemble ist es sehr wichtig, dieses Stück für Kinder und Familien zugänglich machen, die sonst keinen leichten Zugang zu zeitgenössischem Tanz und Theater haben. So haben das Team z.B. während des Produktionsprozesses mit der Schule am Schererplatz kollaboriert und mit den Kindern als künstlerischen Partner*innen gearbeitet; eine Dokumentation dieser Arbeit finden Sie unten.

Tanztheater
ab 6 Jahre
50 Minuten
Mi. 12.10.2022, 9 Uhr: 1. Schulvorstellung
Mi. 12.10.2022, 16 Uhr: Familienvorstellung
Do. 13.10.2022, 9 Uhr: 2. Schulvorstellung
Do. 13.10.2022, 11 Uhr: 3. Schulvorstelung
Eintritt: 7,-
Ermäßigt: 5,-

Anmeldungen für die Schulvorstellungen bitte unter: KJWPasing@kulturundspielraum.de
oder ab 21.09.2022 telefonisch unter Tel: 089/ 88888 06.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH und der Kinder- und Jugentheaterwerkstatt

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR #TakeAction und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst In Kooperation mit Tanzbüro München und Tanz und Fokus Tanz. Ceren Oran ist Mitglied der Tanztendenz München.

BEWIE BAUER: Ein Teenager wird 45 – jetzt werd’s gwampert! @ Kleine Bühne
Okt 12 um 20:00

Bewie Bauer steht kurz vor seinem 45. Geburtstag und stellt erschreckend vor dem Spiegel fest: “Wampe im Anmarsch!” Die jungen, wilden Jahre sind nun endgültig vorbei! Oder etwa doch nicht?

Es fing ja alles so gut an, damals in den 80ern, als er zusammen mit fünf älteren Brüdern aufwuchs. Das waren noch Zeiten … aber nicht unbedingt immer gute Zeiten: Die Wollstrumpfhosen haben gekratzt, Vokuhilas waren der letzte Schrei und zu Kuschelrock wurde höchstens Schieber getanzt. Nur mit purem Optimismus und seiner besten Freundin, der Herzchen-Gitarre, hat Bewie Bauer die letzten Jahrzehnte als Berufsjugendlicher überlebt. Zugegeben, nicht ganz unbeschadet. Aber immerhin hat er jetzt viel zu erzählen!

„Jetzt werd’s g’wampert“ – hier treffen satirische Rocksongs auf bayerische Originale. Denn Bauer beherrscht nicht nur sein Lieblingsinstrument, sondern auch seine Rollen: Vom grantigen Hundeliebhaber über den selbstverliebten Finanzberater bis hin zu seiner Paraderolle als Gesundheitsminister Karl Lauterbach (bekannt aus Günter Grünwalds Freitagscomedy).

Der Wahl-Münchner mit oberbayerischem Migrationshintergrund zeigt in seiner Show, dass er nicht nur musikalisch, sondern manchmal auch nachdenklich, aber am Ende vor allem urkomisch ist.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Mi 12.10.

20 Uhr

Kleine Bühne

Eintritt: 18,-/14,-

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite: www.pasinger-fabrik.de/besuch/

 

Okt
13
Do
2022
Stories in Blue (Schul- und Familienvorstellungen) @ Wagenhalle
Okt 13 um 9:00 – 10:00

Ceren Oran & Moving Borders 

Stories in Blue

Tanztheater mit Live-Musik für alle ab 6 Jahren, die Kindheit und Elternschaft erleben oder erlebt haben.

Team:

Künstlerische Leitung, Choreografie: Ceren Oran
Tanz: Jovana Zelenović, Roni Sagi (Máté Asbót: Vertretung Tanz bei Teilen der Proben)
Live-Musik, Komposition: Benny Omerzell, Milly Groz
Bühne und Kostüm: Sigrid Wurzinger
Lichtdesign: Dennis Kopp
Dramaturgische Begleitung: Moos van den Broek
Künstlerische Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro
PR: Simone Lutz

Das Stück:

Die erste und selbstverständlichste, aber auch komplizierteste soziale Beziehung im Leben jedes Menschen sind die Eltern. Ob klassisch Vater und Mutter, ob Alleinerziehend, ob zwei Mütter oder zwei Väter oder jegliche Form von Patchwork – hier lernen wir Zusammenleben, hier erfahren wir zuerst grundlegende Gefühle wie Liebe, Angst, Wut, Geborgenheit, Eifersucht, Mitgefühl.

Geschichten in Blau zeichnet durch Musik, Tanz und Szenerie Bilder der emotionalen Landkarte Familie aus der Perspektive des Kindes. Dabei begab sich die Choreografin mit ihrem Team auf eine Recherchereise in die eigenen Kindheiten und nicht zuletzt fand ein Teil des Probenprozesses im Haus von Ceren Orans Mutter in der Türkei statt – in gewissem Sinne auch eine Reise in die eigene Kindheit.

Ästhetisch verfolgt Ceren Oran in Geschichten in Blau den Weg weiter, den sie mit ihrer vorherigen Produktion für Kinder Schön anders bereits erfolgreich eingeschlagen hat. Auch (oder gerade) Kinder können wunderbar Gefühlsebenen in Körper und Tanz decodieren und so arbeitet die aktuelle Produktion wieder mit körperlicher Abstraktion als Tanzsprache. Spielerisch, humorvoll und berührend begeben sich die Protagonisten dabei auf eine Forschungsreise in die unterschiedlichsten Gefühlswelten im Kontext von Eltern-Kind Beziehungen.

Wesentlicher dramaturgischer Kniff ist dabei, dass das Kind (und seine Sicht) klar im Zentrum steht, als Bühnencharakter jedoch abwesend ist. Es wird vielmehr durch ein fragiles Objekt symbolisiert, um das herum sich die vier Performer*innen bewegen. Die zwei Musiker*innen und zwei Tänzer*innen sind dabei gleichberechtigte Bühnenpartner*innen, Choreografie und Musik nehmen – wie immer bei Orans Werken – denselben Stellenwert im Stück und in dessen Entwicklung ein. Auch die Wahl zweier gleicher Instrumente – Keyboards – ist Programm; zwei sehr unterschiedliche musikalische Temperamente einer Stimme, eines (Eltern)Teams.

Für das Ensemble ist es sehr wichtig, dieses Stück für Kinder und Familien zugänglich machen, die sonst keinen leichten Zugang zu zeitgenössischem Tanz und Theater haben. So haben das Team z.B. während des Produktionsprozesses mit der Schule am Schererplatz kollaboriert und mit den Kindern als künstlerischen Partner*innen gearbeitet.

Tanztheater
ab 6 Jahre
50 Minuten
Mi. 12.10.2022, 9 Uhr: 1. Schulvorstellung
Mi. 12.10.2022, 16 Uhr: Familienvorstellung
Do. 13.10.2022, 9 Uhr: 2. Schulvorstellung
Do. 13.10.2022, 11 Uhr: 3. Schulvorstelung
Eintritt: 7,-
Ermäßigt: 5,-

Anmeldungen für die Schulvorstellungen bitte unter: KJWPasing@kulturundspielraum.de
oder ab 21.09.2022 telefonisch unter Tel: 089/ 88888 06.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH und der Kinder- und Jugentheaterwerkstatt

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR #TakeAction und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst In Kooperation mit Tanzbüro München und Tanz und Fokus Tanz. Ceren Oran ist Mitglied der Tanztendenz München.

 

Stories in Blue (Schul- und Familienvorstellungen) @ Wagenhalle
Okt 13 um 11:00 – 12:00

Ceren Oran & Moving Borders 

Stories in Blue

Tanztheater mit Live-Musik für alle ab 6 Jahren, die Kindheit und Elternschaft erleben oder erlebt haben.

Team:

Künstlerische Leitung, Choreografie: Ceren Oran
Tanz: Jovana Zelenović, Roni Sagi (Máté Asbót: Vertretung Tanz bei Teilen der Proben)
Live-Musik, Komposition: Benny Omerzell, Milly Groz
Bühne und Kostüm: Sigrid Wurzinger
Lichtdesign: Dennis Kopp
Dramaturgische Begleitung: Moos van den Broek
Künstlerische Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro
PR: Simone Lutz

Das Stück:

Die erste und selbstverständlichste, aber auch komplizierteste soziale Beziehung im Leben jedes Menschen sind die Eltern. Ob klassisch Vater und Mutter, ob Alleinerziehend, ob zwei Mütter oder zwei Väter oder jegliche Form von Patchwork – hier lernen wir Zusammenleben, hier erfahren wir zuerst grundlegende Gefühle wie Liebe, Angst, Wut, Geborgenheit, Eifersucht, Mitgefühl.

Geschichten in Blau zeichnet durch Musik, Tanz und Szenerie Bilder der emotionalen Landkarte Familie aus der Perspektive des Kindes. Dabei begab sich die Choreografin mit ihrem Team auf eine Recherchereise in die eigenen Kindheiten und nicht zuletzt fand ein Teil des Probenprozesses im Haus von Ceren Orans Mutter in der Türkei statt – in gewissem Sinne auch eine Reise in die eigene Kindheit.

Ästhetisch verfolgt Ceren Oran in Geschichten in Blau den Weg weiter, den sie mit ihrer vorherigen Produktion für Kinder Schön anders bereits erfolgreich eingeschlagen hat. Auch (oder gerade) Kinder können wunderbar Gefühlsebenen in Körper und Tanz decodieren und so arbeitet die aktuelle Produktion wieder mit körperlicher Abstraktion als Tanzsprache. Spielerisch, humorvoll und berührend begeben sich die Protagonisten dabei auf eine Forschungsreise in die unterschiedlichsten Gefühlswelten im Kontext von Eltern-Kind Beziehungen.

Wesentlicher dramaturgischer Kniff ist dabei, dass das Kind (und seine Sicht) klar im Zentrum steht, als Bühnencharakter jedoch abwesend ist. Es wird vielmehr durch ein fragiles Objekt symbolisiert, um das herum sich die vier Performer*innen bewegen. Die zwei Musiker*innen und zwei Tänzer*innen sind dabei gleichberechtigte Bühnenpartner*innen, Choreografie und Musik nehmen – wie immer bei Orans Werken – denselben Stellenwert im Stück und in dessen Entwicklung ein. Auch die Wahl zweier gleicher Instrumente – Keyboards – ist Programm; zwei sehr unterschiedliche musikalische Temperamente einer Stimme, eines (Eltern)Teams.

Für das Ensemble ist es sehr wichtig, dieses Stück für Kinder und Familien zugänglich machen, die sonst keinen leichten Zugang zu zeitgenössischem Tanz und Theater haben. So haben das Team z.B. während des Produktionsprozesses mit der Schule am Schererplatz kollaboriert und mit den Kindern als künstlerischen Partner*innen gearbeitet; eine Dokumentation dieser Arbeit finden Sie unten.

Tanztheater
ab 6 Jahre
50 Minuten
Mi. 12.10.2022, 9 Uhr: 1. Schulvorstellung
Mi. 12.10.2022, 16 Uhr: Familienvorstellung
Do. 13.10.2022, 9 Uhr: 2. Schulvorstellung
Do. 13.10.2022, 11 Uhr: 3. Schulvorstelung
Eintritt: 7,-
Ermäßigt: 5,-

Anmeldungen für die Schulvorstellungen bitte unter: KJWPasing@kulturundspielraum.de
oder ab 21.09.2022 telefonisch unter Tel: 089/ 88888 06.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH und der Kinder- und Jugentheaterwerkstatt

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR #TakeAction und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst In Kooperation mit Tanzbüro München und Tanz und Fokus Tanz. Ceren Oran ist Mitglied der Tanztendenz München.

WERKSTATTGALERIE
Okt 13 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 13 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

TÖPFERKURS
Okt 13 um 16:00 – 18:00

ab Do, 13.10.–27.10., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich
Tassen, Teller, Schalen, Töpfe – ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen und den Ton nach Herzenslust kneten, rollen, formen. Dabei kommt es nicht darauf an, Meisterwerke zu erschaffen, sondern ganz besondere, eigene Kunstwerke aus Keramik anzufertigen. Euer Werkstück wird
gebrannt und dann mit Engobe oder Farbglasur verschönert.

Kursleitung: Irmengard Ram, Keramikerin
Preis: € 30,– | Alter: 7–12 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

Okt
14
Fr
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 14 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 14 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

PASING KREUZ & QUER
Okt 14 um 15:30 – 17:30

ab Fr, 23.9., 15.30–17.30 Uhr, wöchentlich
(außer in den Ferien)
Stadtteilforscher*innen gesucht!
Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhnliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasingkreuzundquer.
de suchen wir Forscher* innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu
gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!
Kursleitung: Theresa Dei, Kinder und Jugendkulturwerkstatt
kostenlos | Alter: 8–13 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

DIE MÜNCHNER KINDERZEITUNG
Okt 14 um 16:00 – 17:30

Kinderredaktion: jeden Freitag (außer in den Ferien) 16–17.30 Uhr
Mach mit in der Kinderredaktion
Die Stadtzeitung für alle ab 8 Jahren erscheint 4x im Jahr, wird kostenlos an vielen Orten verteilt und ist auch als App verfügbar. Die Münchner Kinderzeitung und die App werden in Zusammenarbeit von Kindern und Profijournalist*innen erstellt und informieren Mädchen und Jungen altersgemäß darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Kinderredaktion trifft sich jeden
Freitag in der Pasinger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*innen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen,
Fotostorys und Rätsel gestalten, kurze Videos für die App produzieren und vieles mehr.
Nächster Erscheinungstermin der
Zeitung: 1.12.2022
Alter: 10–15 | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00 |
www.muek.info

Munich Brass Trio @ Wagenhalle
Okt 14 um 19:30

Lassen Sie sich  vom Munich Brass Trio auf eine musikalische Reise mitnehmen und entdecken Sie die Faszination dieser besonderen Blechbläserformation.

Das Munich Brass Trio, bestehend aus dem Trompeter Vjeran Jezek, dem Hornisten Aleksander Crnojevic und dem Posaunisten Jakob Rumpf, hat sich aus der gemeinsamen Liebe zur Kammermusik gegründet. Durch die ursprüngliche Zusammenarbeit in verschiedenen Münchner Orchestern und diversen Ensembles, entstand der Wunsch nach dem gemeinsamen Musizieren in dieser ungewöhnlichen und interessanten Besetzung. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von anspruchsvoller Originalliteratur bis hin zu extra arrangierten Werken aus den unterschiedlichsten Epochen.

Programm:

The Earle of Oxford’s Marche – William Byrd

Trio No. 1, Movement 1 – Giuseppe Demachi

Sonata for Horn, Trumpet and Trombone – Francis Poulenc

Chandos Anthem No. 11, Let the Righteous Be Glad – George F. Händel

Brass Trio – Arthur Frackenpohl

Tricolors – David Uber

Alexander’s Ragtime Band – Irving Berlin

 

Trompete: Vjeran Jezek
Horn: Aleksandar Crnojevic
Posaune: Jakob Rumpf

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite.

Embracing Joy – TANZtheater 50+ @ Kleine Bühne
Okt 14 um 20:00 – 21:30

TANZtheater 50+ — Embracing Joy

TANZtheater 50+ sind tanzbegeisterte Amateure zwischen 50 und circa 70 Jahren. Diesmal sind sogar zwei ehemalige semi-professionelle Tänzerinnen im Ensemble.

Unter professioneller, künstlerischer Leitung von Monika Maria Herzing (Choreografin, Schauspielerin, Tänzerin) hat sich das Ensemble über 9 Monate mit dem Thema „Freude am Älter-Werden“ auseinandergesetzt.

Herausgekommen ist ein witziges, skurriles und berührendes Stück.

Choreografie / Idee / Konzept: Monika Maria Herzing

Tanz: Roland Beyer, Claudia Brockmann, Astrid Gardemann, Susanne Grünke, Jacqueline Herbst, Ulrike Kletter,

Annette Koch, Konrad Mayer, Barbara Schmitz, Carola Walter, Martina Zöttl

www.monika-herzing.de

Eine Veranstaltung von Monika Maria Herzing, TANZtheater 50+

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Fotos: Sabine Klem — Grafikdesign: Barbara Kleiber-Wurm

Amateur-Tanztheater
Fr. 14.10.2022, 20 Uhr (Premiere)
Sa. 15.10.2022, 20 Uhr
So. 16.10.2022, 11:30 Uhr (Matinee)
Dauer: ca. 60 Minuten
Kleine Bühne
Eintritt: 15,- €
Keine Ermäßigung

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
15
Sa
2022
Ukraine-Treff
Okt 15 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

WERKSTATTGALERIE
Okt 15 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 15 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

Einmal Schneewittchen, bitte
Okt 15 um 15:00 – 16:00

Man nehme einen schönen Prinzen, ein einsames Mädchen, sieben verzückte, verrückte Zwerge, eine böse Stiefmutter, ein bisschen Magie, eine Menge Neid, eine große Portion Freundschaft, einen vergifteten Apfel und ein Happy End.

So in etwa müsste das Rezept für: “Einmal Schneewittchen, bitte” aussehen, das in der Märchenapotheke “Pacco & Co.” von einem warmherzigen Hund und seiner stürmischen Assistentin zusammengestellt wird.


Theater Zitadelle/Theater Anna
Rampe, Berlin
Preis: € 6,– (K), € 8,– (E) | Alter: ab 5 |
Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Embracing Joy – TANZtheater 50+ @ Kleine Bühne
Okt 15 um 20:00 – 21:30

TANZtheater 50+ — Embracing Joy

TANZtheater 50+ sind tanzbegeisterte Amateure zwischen 50 und circa 70 Jahren. Diesmal sind sogar zwei ehemalige semi-professionelle Tänzerinnen im Ensemble.

Unter professioneller, künstlerischer Leitung von Monika Maria Herzing (Choreografin, Schauspielerin, Tänzerin) hat sich das Ensemble über 9 Monate mit dem Thema „Freude am Älter-Werden“ auseinandergesetzt.

Herausgekommen ist ein witziges, skurriles und berührendes Stück.

Choreografie / Idee / Konzept: Monika Maria Herzing

Tanz: Roland Beyer, Claudia Brockmann, Astrid Gardemann, Susanne Grünke, Jacqueline Herbst, Ulrike Kletter,

Annette Koch, Konrad Mayer, Barbara Schmitz, Carola Walter, Martina Zöttl

www.monika-herzing.de

Eine Veranstaltung von Monika Maria Herzing, TANZtheater 50+

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Fotos: Sabine Klem — Grafikdesign: Barbara Kleiber-Wurm

Amateur-Tanztheater
Fr. 14.10.2022, 20 Uhr (Premiere)
Sa. 15.10.2022, 20 Uhr
So. 16.10.2022, 11:30 Uhr (Matinee)
Dauer: ca. 60 Minuten
Kleine Bühne
Eintritt: 15,- €
Keine Ermäßigung

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Freie Bühne München: Romeo und Julia @ Wagenhalle
Okt 15 um 20:00 – 22:00

Freie Bühne München: Romeo und Julia
(nach William Shakespeare)

Romeo und Julia – Shakespeares berühmte Liebestragödie, so unsterblich wie die Liebe selbst. Unter der Leitung von Regisseur Ulf Goerke entwickelt das inklusive Ensemble der Freien Bühne München seine ganz eigene Version der bekannten dramatischen Verstrickungen.

Wie hoch ist der Preis für Versöhnung und Frieden oder können sich die Liebenden doch noch gegen ihr feindliches Umfeld behaupten? Wer gewinnt diesen spannungsgeladenen Kampf der Gefühle zwischen der Macht der Liebe und der Liebe zur Macht?

Mit: Dennis Fell-Hernandez, Lena Flögel, Natalie Lehmann, David Martinez Morente, Georg Stephan, Mara Widmann
Regie: Ulf Goerke
Dramaturgie: Florentina Ileana Tautu
Ausstattung: Marie Jaksch
Ausstattungsassistenz: Thalia Schoeller
Musik: ENIK
Grafik-Design: Felix Kempf
Technik: Jan Meyer
Pressearbeit: Barbara Fleischmann-Tarabochia
Co-Produktionsleitung & Geschäftsführung: Marie-Elise Fell
Co-Produktionsleitung & Gesamtleitung: Angelica Fell

Theater
Sa. 15.10. 2022 (Premiere)
So. 16.10.2022
20 Uhr
Wagenhalle
Eintritt: 20,-
Ermäßigt: 10,-

Eine Veranstaltung der Freien Bühne München

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
16
So
2022
Embracing Joy – TANZtheater 50+ (Matinee) @ Kleine Bühne
Okt 16 um 11:30 – 13:00

TANZtheater 50+
Embracing Joy



TANZtheater 50+ sind tanzbegeisterte Amateure zwischen 50 und circa 70 Jahren.

Unter professioneller, künstlerischer Leitung von Monika Maria Herzing (Choreografin, Schauspielerin,

Tänzerin) hat sich das Ensemble über 9 Monate mit dem Thema Freude am Älter werden auseinander gesetzt. Diesmal mit dabei sind zwei ehemalige semi-professionelle Tänzerinnen.

Herausgekommen ist ein witziges, skurriles und berührendes Stück.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Choreografie / Idee / Konzept: Monika Maria Herzing

Tanz: Roland Beyer, Claudia Brockmann, Astrid Gardemann, Susanne Grünke, Jacqueline Herbst, Ulrike Kletter,

Annette Koch, Konrad Mayer, Barbara Schmitz, Carola Walter, Martina Zöttl

www.monika-herzing.de

Eine Veranstaltung von Monika Maria Herzing, TANZtheater 50+

Fotos: Sabine Klem

Grafikdesign: Barbara Kleiber-Wurm

Amateur-Tanztheater
Fr. 14.10.2022, 20 Uhr (Premiere)
Sa. 15.10.2022, 20 Uhr
So. 16.10.2022, 11:30 Uhr (Matinee)
Dauer: ca. 60 Minuten
Kleine Bühne
Eintritt: 15,- €
Keine Ermäßigung

Eine Veranstaltung von Monika Herzing

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

OBACHT, MENSCHEN! @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 16 um 18:00 – 20:00
OBACHT, MENSCHEN! @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Obacht, Menschen! #1

Wechselnde Gästerunde aus Kunst, Kultur, Politik und Stadtgesellschaft

Gemütliche Sessel, heimeliges Licht und ein schönes Getränk, fast wie zu Hause im Wohnzimmer die perfekte Wohlfühlatmosphäre! Gastgeber Heijo Schlein plaudert mit seinen Gästen ungezwungen aus dem Nähkästchen und entlockt ihnen das ein oder andere interessante Detail. Gespickt ist das Ganze mit Musik und weiteren besonderen Einlagen. Mit dabei sind:

        • Constanze LindnerComedy, Kabarett, Autorin – Das bayrische Energiebündel rockt seit Jahren die Münchner Kabarettszene!

        • Tarif Tasdelen, Landtagsabgeordneter SPD, NSU Untersuchungs- ausschuss

        • Verena Richter, mehrfach ausgezeichnete Saxophonistin, wird den Abend musikalisch begleiten; als besondere Autorin hat sie sicher einige Kostproben im Gepäck

        • über weitere Gäst*innen wird noch nichts verraten …

Um allen Bürger*innen den Besuch zu ermöglichen, ist der Eintritt frei.

Moderation & Konzeption: Heijo Schlein

Heijo Schlein ist Entwickler kultureller Projekte, Kunstvermittler, Redakteur, Moderator und Sprecher aus Nürnberg. Er produziert und moderiert dort seit 2017 sein von ihm erfundenes und erfolgreiches Gesprächsformat Zu Gast bei Loniim Kulturladen Loni-Übler-Haus und koordiniert die „Rote Galerie“ mit wechselnden Ausstellungen, Lesungen, Performance-, Musik und Diskussionsveranstaltungen. Er betreibt die Website sabbalodd.de mit regelmäßigen Podcasts, Interviews und Gesprächen aus den Bereichen Kultur, Kunst, Politik und Gesellschaft und arbeitet zudem als Redakteur bei Radio Z, Nürnberg, und als Veranstalter von Autorenlesungen.

Unter dem Titel Obacht, Menschen!kommt Heijo Schlein mit seinem Gesprächsformat erstmals nach München ins theater VIEL LÄRM UM NICHTS.

weitere Infos: www.theaterviellaermumnichts.de

WILD AM SONNTAG – Der satirische Monatsrückblick @ Kleine Bühne
Okt 16 um 19:30

Special Guests:

Constanze Lindner

Sinisa Horn

Endlich ist das Sommerloch vorbei! Welcome back zu WILD AM SONNTAG – Münchens einziger Live-Show, in der sich sieben Comedians und KabarettistInnen eine satirische Schneise durch den Schlagzeilen-Dschungel der vergangenen Wochen schlagen.

Egal ob Headline oder Randnotiz, Klatsch und Tratsch aus aller Welt oder Sportrekord  – WILD AM SONNTAG kennt sie alle und greift in politischen Härtefallen sogar zur Gitarre, um den News-Wust auf den Punkt zu bringen. Das Ergebnis ist ein Abend voller Weltpremieren mit Liedern, Sketchen und Stand-Up-Solos, die teilweise erst fünf Minuten vor Vorstellungsbeginn fertig werden – schließlich muss es ja aktuell sein! Dabei bemüht sich das international besetzte Ensemble (es gibt einen Exil-Preußen), alle Fakten peinlichst genau abzuwägen und einen möglichst differenzierten Blick aufs Weltgeschehen zu geben. Aber machen wir uns nichts vor: Am Ende zählt, was lustig ist!

WILD am Sonntag – das sind 4 Wochen in 90 Minuten, 50 Schlagzeilen in 999,9 Pointen und 6 KabarettistInnen in 3,1 Sekunden von 0 auf 180!

Mit dabei: G. Koeniger, E. Kuder, I. Weber, S. Blust, F. Hoffmann und als special guests Constanze Lindner und Sinisa Horn.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Freie Bühne München: Romeo und Julia @ Wagenhalle
Okt 16 um 20:00 – 22:00

Freie Bühne München: Romeo und Julia
(nach William Shakespeare)

Romeo und Julia – Shakespeares berühmte Liebestragödie, so unsterblich wie die Liebe selbst. Unter der Leitung von Regisseur Ulf Goerke entwickelt das inklusive Ensemble der Freien Bühne München seine ganz eigene Version der bekannten dramatischen Verstrickungen.

Wie hoch ist der Preis für Versöhnung und Frieden oder können sich die Liebenden doch noch gegen ihr feindliches Umfeld behaupten? Wer gewinnt diesen spannungsgeladenen Kampf der Gefühle zwischen der Macht der Liebe und der Liebe zur Macht?

Mit: Dennis Fell-Hernandez, Lena Flögel, Natalie Lehmann, David Martinez Morente, Georg Stephan, Mara Widmann
Regie: Ulf Goerke
Dramaturgie: Florentina Ileana Tautu
Ausstattung: Marie Jaksch
Ausstattungsassistenz: Thalia Schoeller
Musik: ENIK
Grafik-Design: Felix Kempf
Technik: Jan Meyer
Pressearbeit: Barbara Fleischmann-Tarabochia
Co-Produktionsleitung & Geschäftsführung: Marie-Elise Fell
Co-Produktionsleitung & Gesamtleitung: Angelica Fell

Theater
Sa. 15.10. 2022 (Premiere)
So. 16.10.2022
20 Uhr
Wagenhalle
Eintritt: 20,-
Ermäßigt: 10,-

Eine Veranstaltung der Freien Bühne München

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
18
Di
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 18 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Jam Session @ Bar
Okt 18 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Copyright Günter Stiller

 

KONZERT
Di. 18.10.2022
19.30 Uhr
Bar

Eintritt frei

 

——

Informationen dazu, welche Hygieneregeln und Impfnachweis-Pflichten für die Veranstaltung gelten, finden Sie hier: https://www.pasinger-fabrik.de/besuch/

Okt
19
Mi
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 19 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 19 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 19 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

Vernissage IL SUD @ P.Art Galerie
Okt 19 um 19:00

Eröffnung:
Mi.19.10.2022, 19 Uhr

Ausstellung:
20.10. – 27.11.
P.Art-Galerie
Di – So, 16 – 20 Uhr

Eintritt: 5,- €
Ermäßigt: 3,- €

 

IL SUD

 

Natur-Mythos-Geschichte der Campi Flegrei und der Irpinia bei Neapel

Eine Tarantella des Lebens und der Kunst

Ausstellung – Literatur – Musik

 

In Erinnerung an Riccardo Dalisi, Architekt, Bildhauer, Designer und Sozialutopist

 

Kuratiert von Thomas Linsmayer und Elmar Zorn

 

Es ist eine Neubewertung der besonderen Wahrnehmungsweise des Südens in Italien, des „Mezzogiorno“, zu beobachten. Jüngst war aber auch viel vom „globalen Süden“ ganz allgemein die Rede.
2002 zeigte die Pasinger Fabrik den Programmschwerpunkt „Vulcano“ mit Riccardo Dalisi im Mittelpunkt als Verfechter einer radikal anderen Produktionsweise von Kunst mit simplen Materialien, die der jüngst Verstorbene als junger Architekt, Designer und Hochschullehrer mit Kreativ-Werkstätten für Neapels Straßenjungen und in München mit Kindern in der Pasinger Fabrik spielerisch entstehen ließ.
Jetzt soll eine Fortsetzung von „Vulcano“ 20 Jahre später versucht werden, am Beispiel der beiden Gegenden der „brennenden“, der Phlegräischen Felder (Campi Flegrei) und der Irpinia – beide in der Nähe von Neapel und dem Vesuv gelegen. Wir wollen in einer Ausstellung den Ausdrucksformen, der Kreativität sowie den Gestaltungen und Erzählungen einiger Künstler*innen aus diesen Gegenden näher kommen. Den künstlerischen Impuls dazu geben die Phlegräischen Felder, die den tektonischen Deckel der größten und bei weitem gefährlichsten Magma-Blase des Erdballs bilden, mit dem idyllischen vulkanischen See „Lago d´Averno“. Zusammen mit dem ebenfalls gefährlich dampfenden, der Göttin Mefite geweihten Schwefelsee auf der Hochebene Irpinia galten sie Vergil als zwei Pforten zur Hölle. Und die Römer leiteten ein 100km-Aquädukt von der Irpinia über Neapel zu den Campi Flegrei und weiter zu einem der größten Wasserspeicher der Antike, der von Petraca „Piscina Mirabilis“, das „wunderbare Becken“, benannt wurde, ein Traumort der Kreativen Kampaniens.

 

 

Teilnehmende Künstler*innen:
Mimmo Grasso (Monte di Procida), Fabio Carlevaris (Bacoli), Salvio Capuano (Bacoli), Gloria Pastore (Neapel), Nicola Masuottolo (Bacoli), Enzo di Gianni (Villamaina), Carmine Caló (Villamaina) und Luca Pugliese (Frigento)

 

Carmine Calò schafft Arme- und Flügelskulpturen, sowie Schlamminstallationen, mit denen er der mythologiebeseelten Natur der Irpinia expressiven Ausdruck verleiht.

Luca Pugliese, Schüler des großen Architekten und Designer der Kreativität des Südens, Riccardo Dalisi, beschwört als Liedermacher (cantautore) und Maler einer surreal vereinfachten Landschaft Mensch und Natur der Irpinia, die Pasolini so liebte.

Salvio Capuano erfindet in Performances, Installationen und Collagen neue Darstellungsmodi des Südens.  Für die Ausstellung arbeitet er mit Gloria Pastore zusammen, die antiken Figuren mit organischen Verästelungen Atem einhaucht.

Nicola Masuottolo zelebriert in seiner Malerei und seinen Murales die Ikonen einheimischen Lebens, die Heiligen und die Seefahrer.

Mimmo Grasso, Vergegenwärtiger der Antike und überragender Poet seiner ganz eigenenTarantella-Sprache, war mit Riccardo Dalisi, und Salvio Capuano Hauptfigur im Festival „Vulcano“ 1999, das mit „Il Sud“ seine Fortsetzung findet.

Enzo di Gianni, ökologisch behutsamer Architekt, Gymnasialprofessor für Kunst und bewandert in den Archäologien des Südens, ist mit seiner Gästevilla „Le Conche“ und dem jährlichen Festival „Mementerrae“ eine der Säulen des Kulturbetriebs in der Irpinia.

Fabio Carlevaris, umtriebiger Berater des Finanz- und Kulturbetriebs auf den Campi Flegrei, ist Initiator und Leiter einer Förderinstitution für die Einrichtung einer Europäischen Akademie als Forum „sanfter“ Tourismusmodelle.

 

 

Begleitprogramm:

 

Vortrag
Mo. 17.10.2022
18.30 – 20 Uhr
MVHS
Bäckerstraße 14
81241 München

Eintritt: 6,- €
Schüler*innen/ Studierende: 3,- €

Pompeji – leben in einer römischen Stadt im Schatten des Vesuv

Wir schreiben das Jahr 79 n. Chr.: Der Vesuv bricht aus und begräbt die römische Hafenstadt Pompeji, ihre Nachbarorte Herculaneum und Stabiae und mit ihnen Tausende Menschen unter einer dicken Schicht vulkanischer Asche. Der zeitgenössische Historiker Plinius der Jüngere schilderte diese Naturkatastrophe ausführlich in seinen Briefen. Bis heute fördern die Ausgrabungen der historischen Stätten in Kampanien neue Funde zutage – auch zu der Frage, an welchem Tag genau das blühende Leben am Golf von Neapel ausgelöscht wurde.

P110836 – Vortragsreihe       Pasing

Joachim Willeitner · Volkshochschule · Bäckerstr. 14 · mo 18.30 bis 20.00 Uhr · 17.10.2022 · € 6.– (€ 3.– Schüler*innen/Studierende) · Restkarten vor Ort · Auch mit MVHS-Card · barrierefrei

 

 

 

Vortrag
Do. 20.10.2022
19 Uhr
Galerie 3

Eintritt: 5,- €

Themenabend Kampanien

Diskussion – Vortrag – Bilder

Fabiao Carlevaris (Kulturberater/Kurator, Campi flegei), Enzo di Gianni (Kunstdozent/Kulturveranstalter, Irpinia) und Dr. Elmar Zorn (Kurator, München) präsentieren die Region Kampanien und diskutieren über ihre Besonderheiten, insbesondere über die historischen und kulturellen Hintergründe der Zonen „Campi Flegrei“ und Irpinia.

 

 

 

Konzert
Do. 20.10.2022
20 Uhr
Bar

Eintritt 15,- € (inkl. Themenabend Kampanien)

Luca Pugliese

Luca Pugliese stellt nicht nur seine Werke in Lichthof und Bar aus sondern beschwört auch als Liedermacher (cantautore) und Gitarrist seine surreale Heimat Kampanien mit eindrucksvollen Songs voller Inbrunst und süditalienischer Hingabe.

 

Do. 10.11.2022
18 Uhr
P.Art-Galerie

Inklusive Kuratorenführung mit Elmar Zorn und Thomas Linsmayer

Stephanie Hauke-Schippling dolmetscht in deutscher Gebärdensprache.

 

 

Vortrag
Mi. 16.11.2022
19.45 – 21.15 Uhr
MVHS
Bäckerstraße 14
81241 München

Eintritt: 8,- €
Schüler*innen/Studierende: 4,- €

Neapel ungeschminkt: Das Leben in den Gassen

Will man Neapel begreifen, muss man tief in das Gassengewirr der Stadt gehen. Ein Spaziergang durch die Quartieri Spagnoli oder die Gassen der Altstadt bietet einen Blick auf den neapolitanischen Alltag. Die Bauweise der Häuser mit den ebenerdigen Wohnungen, den „bassi“, ermöglicht ein intensives, enges Zusammenleben, das dem kommunikativen Charakter der neapolitanischen Gesellschaft entspricht. „Das ist es, was Neapel so einzigartig macht“, sagt Antonio Macri, der selbst in einem „basso“ geboren wurde.
In Kooperation mit der Pasinger Fabrik

P183070 – Bildpräsentation   Pasing

Antonio Macri · Volkshochschule · Bäckerstr. 14 · mi 19.45 bis 21.15 Uhr · 16.11.2022 · € 8.– (€ 4.– Schüler*innen/Studierende) · Restkarten vor Ort · Anmeldung erforderlich, persönlich und telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, sowie online · barrierefrei

 

 

HOTEL MAMA @ Kleine Bühne
Okt 19 um 19:30

***PREMIERE***

Hotel Mama

– oder –

Alles auf Anfang

Musik-Kabarett über die Tücken des Älterwerdens von Michael Tasche

mit Franziska Ball und Florian Daniel

Foto: L. S. Maus

Endlich ist sie da – die lang erwartete MÜTTERDÄMMERUNG-Fortsetzung! Nach „Menschenskinder – ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt“ undMütterdämmerung – die letzten Tage der Kindheiterzählt auch das neue One-Woman-Musical „Hotel Mama“ mit sehr viel Witz, fabelhafter Musik und vielen Parodien aus Pop und Rock die Leiden von Supermama Clara Loft alias Franziska Ball.

Clara Loft befindet sich im Spagat zwischen zwei Krisenherden: Die pubertierenden Kinder werden flügge und halten sich mit Überraschungen aller Art nicht zurück. Die alternden Großeltern werden zunehmend sturer und fordern ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket mit Individual-Entertainment.

Dabei grätschen Clara immer wieder die Midlifecrisis, die Wechseljahre und die Überschreitung des eigenen Zenits dazwischen – und so gipfelt „Hotel Mama“ schließlich in einem grandios getexteten Rundumschlag über die Rolle der Frau als Mutter, Ehefrau, Tochter, Businessfrau, Hausfrau, Putzfrau, Hobbypsychologin, Bespaßerin und Kindermädchen…

Idee und Konzept: Franziska Ball

Klavier und Arrangements: Florian Daniel

Buch und Regie: Michael Tasche

 

FRANZISKA BALL ist in München geboren und aufgewachsen. In New York am Lee Strasberg Theatre Institute als auch in München an der Neuen Münchner Schauspielschule und der Ludwig- Maximilian Universität absolvierte sie sowohl ihr Magisterstudium als auch ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung. Erste Engagements hatte sie in Essen, Feuchtwangen, Landshut, Bamberg und Karlsruhe. In München war sie u.a. an der Komödie im Bayerischen Hof, an der Komödie am Max II, im Volkstheater, im Schlachthof und im Metropoltheater zu sehen. Seit Jahren bereist sie ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz – mit Galas und unterschiedlichen Theaterstücken.
Mit ihrem Duo BALL & JABARA hat sie sieben Solo-Programme
produziert. Für die kabarettistischen Minimusicals “Menschenskinder! – Ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt” und “Mütterdämmerung – das Ende der Kindheit” erhielten Ball & Jabara einige Kabarettpreise.

FLORIAN DANIEL studierte Lehramt Musik an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Hochschule für Musik und Theater in München, welche er mit ausgezeichnetem Staatsexamen verließ. Studien in den Konzertfächern Klavier, Gesang sowie Instrumentalpädagogik folgten. An der Hochschule für Musik und Theater schloss er im Master Klavier mit Schwerpunkt Neue Musik und aktuell noch im Master Komposition mit sehr gut ab. Als gefragter, einfühlsamer Pianist und Begleiter, spielte er nicht nur in der Kirchenmusik, der Einstudierung mit Chören und eigenen Kabarettprogrammen, sondern auch im Symphonischen Salonorchester Ingolstadt solistisch Klavier. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Florian Daniel Chorrepetitor an der Bayerischen Staatsoper in München.

MICHAEL TASCHE ist in Bottrop geboren, hat Medizin und Gesang studiert, um sich am Ende fürs Theater zu entscheiden. 1983 landete er in München, im hiesigen Münchner Theater für Kinder. Er stand in zahlreichen Musicals wie „Evita“ oder „Der Mann von La Mancha“ auf der Bühne. Dann wechselte er zum Fernsehen und moderierte Shows wie „Das Goldene Ei“ und „Ein Tag wie kein anderer“. Danach arbeitete er als Autor für Hape Kerkeling und Harald Schmidt, führte Regie bei Formaten wie „Popstars“ oder „Bachelorette“. Inzwischen ist er reumütig zur Bühne zurückgekehrt. Er schrieb Musicals wie „Vom Geist der Weihnacht“ oder „Innenkabine mit Balkon“, inszenierte Bühnenshows u.a. für Helene Fischer und Semino Rossi und führte Regie bei zahlreichen Musicals oder Kabarettprogrammen. 2012 ist sein erstes Buch erschienen. „Innenkabine mit Balkon“, ein satirischer Kreuzfahrtführer, ist inzwischen zum Bestseller geworden. Seit 2018 ist er Intendant am Münchner Theater
für Kinder, für das er viele Stücke umschreibt, aktualisiert und damit einen Renner nach dem anderen landet.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

HARTE MISCHE – Die neue Comedy-Mix-Show @ Bar
Okt 19 um 20:00

Endlich ist es soweit: Die Pasinger Fabrik hat ihre eigene Stand-Up-Show. Münchens wilder Westen war nie wilder! Einmal im Monat feuern die Showrunner Mathias Albus und Lukas Boborzi mit ihren Gast-Comedians aus allen Rohren und zeigen den anwesenden Zwerchfellen, wo der komische Hammer hängt!

Klingt wie jede andere Comedy-Show? Von wegen! Denn wo bei herkömmlichen Mix-Shows die Comedians nach ihrem Set einfach die Bühne verlassen, fängt bei der HARTEN MISCHE der Spaß erst richtig an: Nach ihrem Auftritt werden die Künstler*innen von den beiden Gastgebern nach allen Regeln der Kunst „geroasted“. Mit liebevollen Gemeinheiten, wohlfeil formulierten Spitzen und bretthartem Sarkasmus wird der Auftritt nachbesprochen: Da bleibt kein Scherz, der daneben ging, unkommentiert, kein kruder Gedanke unerwähnt und vor allem kein Auge trocken.

Denn wenn sich die Comedians wechselseitig jede Befähigung zum erfolgreichen Leben absprechen – natürlich immer im Zeichen gegenseitiger Liebe und Wertschätzung -, wird schnell klar: Bei dieser Schlacht der gemeinen Worte gibt es nur einen sicheren Gewinner – das Publikum.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
20
Do
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 20 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 20 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 20 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

IL SUD @ P.Art Galerie
Okt 20 um 16:00 – Nov 27 um 20:00

Eröffnung:
Mi.19.10.2022, 19 Uhr

Ausstellung:
20.10. – 27.11.
P.Art-Galerie
Di – So, 16 – 20 Uhr

Eintritt: 5,- €
Ermäßigt: 3,- €

 

IL SUD

 

Natur-Mythos-Geschichte der Campi Flegrei und der Irpinia bei Neapel

Eine Tarantella des Lebens und der Kunst

Ausstellung – Literatur – Musik

 

In Erinnerung an Riccardo Dalisi, Architekt, Bildhauer, Designer und Sozialutopist

 

Kuratiert von Thomas Linsmayer und Elmar Zorn

 

Es ist eine Neubewertung der besonderen Wahrnehmungsweise des Südens in Italien, des „Mezzogiorno“, zu beobachten. Jüngst war aber auch viel vom „globalen Süden“ ganz allgemein die Rede.
2002 zeigte die Pasinger Fabrik den Programmschwerpunkt „Vulcano“ mit Riccardo Dalisi im Mittelpunkt als Verfechter einer radikal anderen Produktionsweise von Kunst mit simplen Materialien, die der jüngst Verstorbene als junger Architekt, Designer und Hochschullehrer mit Kreativ-Werkstätten für Neapels Straßenjungen und in München mit Kindern in der Pasinger Fabrik spielerisch entstehen ließ.
Jetzt soll eine Fortsetzung von „Vulcano“ 20 Jahre später versucht werden, am Beispiel der beiden Gegenden der „brennenden“, der Phlegräischen Felder (Campi Flegrei) und der Irpinia – beide in der Nähe von Neapel und dem Vesuv gelegen. Wir wollen in einer Ausstellung den Ausdrucksformen, der Kreativität sowie den Gestaltungen und Erzählungen einiger Künstler*innen aus diesen Gegenden näher kommen. Den künstlerischen Impuls dazu geben die Phlegräischen Felder, die den tektonischen Deckel der größten und bei weitem gefährlichsten Magma-Blase des Erdballs bilden, mit dem idyllischen vulkanischen See „Lago d´Averno“. Zusammen mit dem ebenfalls gefährlich dampfenden, der Göttin Mefite geweihten Schwefelsee auf der Hochebene Irpinia galten sie Vergil als zwei Pforten zur Hölle. Und die Römer leiteten ein 100km-Aquädukt von der Irpinia über Neapel zu den Campi Flegrei und weiter zu einem der größten Wasserspeicher der Antike, der von Petraca „Piscina Mirabilis“, das „wunderbare Becken“, benannt wurde, ein Traumort der Kreativen Kampaniens.

 

 

Teilnehmende Künstler*innen:
Mimmo Grasso (Monte di Procida), Fabio Carlevaris (Bacoli), Salvio Capuano (Bacoli), Gloria Pastore (Neapel), Nicola Masuottolo (Bacoli), Enzo di Gianni (Villamaina), Carmine Caló (Villamaina) und Luca Pugliese (Frigento)

 

Carmine Calò schafft Arme- und Flügelskulpturen, sowie Schlamminstallationen, mit denen er der mythologiebeseelten Natur der Irpinia expressiven Ausdruck verleiht.

Luca Pugliese, Schüler des großen Architekten und Designer der Kreativität des Südens, Riccardo Dalisi, beschwört als Liedermacher (cantautore) und Maler einer surreal vereinfachten Landschaft Mensch und Natur der Irpinia, die Pasolini so liebte.

Salvio Capuano erfindet in Performances, Installationen und Collagen neue Darstellungsmodi des Südens.  Für die Ausstellung arbeitet er mit Gloria Pastore zusammen, die antiken Figuren mit organischen Verästelungen Atem einhaucht.

Nicola Masuottolo zelebriert in seiner Malerei und seinen Murales die Ikonen einheimischen Lebens, die Heiligen und die Seefahrer.

Mimmo Grasso, Vergegenwärtiger der Antike und überragender Poet seiner ganz eigenenTarantella-Sprache, war mit Riccardo Dalisi, und Salvio Capuano Hauptfigur im Festival „Vulcano“ 1999, das mit „Il Sud“ seine Fortsetzung findet.

Enzo di Gianni, ökologisch behutsamer Architekt, Gymnasialprofessor für Kunst und bewandert in den Archäologien des Südens, ist mit seiner Gästevilla „Le Conche“ und dem jährlichen Festival „Mementerrae“ eine der Säulen des Kulturbetriebs in der Irpinia.

Fabio Carlevaris, umtriebiger Berater des Finanz- und Kulturbetriebs auf den Campi Flegrei, ist Initiator und Leiter einer Förderinstitution für die Einrichtung einer Europäischen Akademie als Forum „sanfter“ Tourismusmodelle.

 

 

Begleitprogramm:

 

Vortrag
Mo. 17.10.2022
18.30 – 20 Uhr
MVHS
Bäckerstraße 14
81241 München

Eintritt: 6,- €
Schüler*innen/ Studierende: 3,- €

Pompeji – leben in einer römischen Stadt im Schatten des Vesuv

Wir schreiben das Jahr 79 n. Chr.: Der Vesuv bricht aus und begräbt die römische Hafenstadt Pompeji, ihre Nachbarorte Herculaneum und Stabiae und mit ihnen Tausende Menschen unter einer dicken Schicht vulkanischer Asche. Der zeitgenössische Historiker Plinius der Jüngere schilderte diese Naturkatastrophe ausführlich in seinen Briefen. Bis heute fördern die Ausgrabungen der historischen Stätten in Kampanien neue Funde zutage – auch zu der Frage, an welchem Tag genau das blühende Leben am Golf von Neapel ausgelöscht wurde.

P110836  – Vortragsreihe       Pasing

Joachim Willeitner · Volkshochschule · Bäckerstr. 14 · mo 18.30 bis 20.00 Uhr · 17.10.2022 · € 6.– (€ 3.– Schüler*innen/Studierende) · Restkarten vor Ort · Auch mit MVHS-Card · barrierefrei

 

Vortrag
Do. 20.10.2022
19 Uhr
Galerie 3

Eintritt: 5,- €

Themenabend Kampanien

Diskussion – Vortrag – Bilder

Fabiao Carlevaris (Kulturberater/Kurator, Campi flegei), Enzo di Gianni (Kunstdozent/Kulturveranstalter, Irpinia) und Dr. Elmar Zorn (Kurator, München) präsentieren die Region Kampanien und diskutieren über ihre Besonderheiten, insbesondere über die historischen und kulturellen Hintergründe der Zonen „Campi Flegrei“ und Irpinia.

 

 

 

Konzert
Do. 20.10.2022
20 Uhr
Bar

Eintritt 15,- € (inkl. Themenabend Kampanien)

Luca Pugliese

Luca Pugliese stellt nicht nur seine Werke in Lichthof und Bar aus sondern beschwört auch als Liedermacher (cantautore) und Gitarrist seine surreale Heimat Kampanien mit eindrucksvollen Songs voller Inbrunst und süditalienischer Hingabe.

 

Do. 10.11.2022
18 Uhr
P.Art-Galerie

Inklusive Kuratorenführung mit Elmar Zorn und Thomas Linsmayer

Stephanie Hauke-Schippling dolmetscht in deutscher Gebärdensprache.

 

 

Vortrag
Mi. 16.11.2022
19.45 – 21.15 Uhr
MVHS
Bäckerstraße 14
81241 München

Eintritt: 8,- €
Schüler*innen/Studierende: 4,- €

Neapel ungeschminkt: Das Leben in den Gassen

Will man Neapel begreifen, muss man tief in das Gassengewirr der Stadt gehen. Ein Spaziergang durch die Quartieri Spagnoli oder die Gassen der Altstadt bietet einen Blick auf den neapolitanischen Alltag. Die Bauweise der Häuser mit den ebenerdigen Wohnungen, den „bassi“, ermöglicht ein intensives, enges Zusammenleben, das dem kommunikativen Charakter der neapolitanischen Gesellschaft entspricht. „Das ist es, was Neapel so einzigartig macht“, sagt Antonio Macri, der selbst in einem „basso“ geboren wurde.
In Kooperation mit der Pasinger Fabrik

P183070 – Bildpräsentation   Pasing

Antonio Macri · Volkshochschule · Bäckerstr. 14 · mi 19.45 bis 21.15 Uhr · 16.11.2022 · € 8.– (€ 4.– Schüler*innen/Studierende) · Restkarten vor Ort · Anmeldung erforderlich, persönlich und telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, sowie online · barrierefrei

 

TÖPFERKURS
Okt 20 um 16:00 – 18:00

ab Do, 13.10.–27.10., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich
Tassen, Teller, Schalen, Töpfe – ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen und den Ton nach Herzenslust kneten, rollen, formen. Dabei kommt es nicht darauf an, Meisterwerke zu erschaffen, sondern ganz besondere, eigene Kunstwerke aus Keramik anzufertigen. Euer Werkstück wird
gebrannt und dann mit Engobe oder Farbglasur verschönert.

Kursleitung: Irmengard Ram, Keramikerin
Preis: € 30,– | Alter: 7–12 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

KUBIK – Ein Reigen der Veränderung @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 20 um 19:00 – 20:00
KUBIK - Ein Reigen der Veränderung @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

KUBIK

Ein Reigen der Veränderung

Manchmal scheint es, als würde uns immer die Sonne lachen und sich ein seidig blauer Himmel über uns wölben: Dieses Gefühl, vielleicht spüren wir es schon, wird jedoch nicht ewig währen. Was, wenn uns das schicke Auto einfach verlässt und nie mehr wieder kehrt? Was, wenn die Pandemie alle unsere Pläne durchkreuzt? Was, wenn die Regierung die Grenzen schließt? Wäre es da nicht besser, sich in die Komfortzone gut gepolsterter Würfel zurückzuziehen?

KUBIK ist eine intermediale Theaterperformance zum Thema Umbrüche und „radical change“: Wie verlaufen unsere Lebenswege? Welche Erinnerungen haben wir an unsere Kindheit? Aus welcher Familie kommen wir? Überhaupt: Wer bin ich und wo komme ich her?

In einer Mischung aus medialem Animationstheater, Livemusik, Puppenspiel und Video spielt diese Performance mit den Texten, Bildern und Erinnerungen, die die vier Performer*innen im Kollektiv entwickelt haben. Diese vier sind Erzähler*innen ebenso wie Bürger, Ausländer oder einfach nur Menschen.

Mit Robert Erby, Zuzana Erby, Renate Groß, Irene Rovan, David Bertok/Tom Norman

Regie: Jakub Maksymov (Prag, CZ); Musik: David Bertok/ Tom Norman; Bühne/Kostüme: Katharina Schmidt; Choreo: Karin Ballmeier; Grafik: Flo E. Weiß

Eine intermediale Performance für Heranwachsende ab 12 Jahren

Unterstützt vom Kulturreferat der LH München, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, Neustart Kultur – Junges Publikum und der DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft).

HOTEL MAMA @ Kleine Bühne
Okt 20 um 19:30

***PREMIERE***

Hotel Mama

– oder –

Alles auf Anfang

Musik-Kabarett über die Tücken des Älterwerdens von Michael Tasche

mit Franziska Ball und Florian Daniel

Foto: L. S. Maus

Endlich ist sie da – die lang erwartete MÜTTERDÄMMERUNG-Fortsetzung! Nach „Menschenskinder – ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt“ undMütterdämmerung – die letzten Tage der Kindheiterzählt auch das neue One-Woman-Musical „Hotel Mama“ mit sehr viel Witz, fabelhafter Musik und vielen Parodien aus Pop und Rock die Leiden von Supermama Clara Loft alias Franziska Ball.

Clara Loft befindet sich im Spagat zwischen zwei Krisenherden: Die pubertierenden Kinder werden flügge und halten sich mit Überraschungen aller Art nicht zurück. Die alternden Großeltern werden zunehmend sturer und fordern ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket mit Individual-Entertainment.

Dabei grätschen Clara immer wieder die Midlifecrisis, die Wechseljahre und die Überschreitung des eigenen Zenits dazwischen – und so gipfelt „Hotel Mama“ schließlich in einem grandios getexteten Rundumschlag über die Rolle der Frau als Mutter, Ehefrau, Tochter, Businessfrau, Hausfrau, Putzfrau, Hobbypsychologin, Bespaßerin und Kindermädchen…

Idee und Konzept: Franziska Ball

Klavier und Arrangements: Florian Daniel

Buch und Regie: Michael Tasche

 

FRANZISKA BALL ist in München geboren und aufgewachsen. In New York am Lee Strasberg Theatre Institute als auch in München an der Neuen Münchner Schauspielschule und der Ludwig- Maximilian Universität absolvierte sie sowohl ihr Magisterstudium als auch ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung. Erste Engagements hatte sie in Essen, Feuchtwangen, Landshut, Bamberg und Karlsruhe. In München war sie u.a. an der Komödie im Bayerischen Hof, an der Komödie am Max II, im Volkstheater, im Schlachthof und im Metropoltheater zu sehen. Seit Jahren bereist sie ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz – mit Galas und unterschiedlichen Theaterstücken.
Mit ihrem Duo BALL & JABARA hat sie sieben Solo-Programme
produziert. Für die kabarettistischen Minimusicals “Menschenskinder! – Ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt” und “Mütterdämmerung – das Ende der Kindheit” erhielten Ball & Jabara einige Kabarettpreise.

FLORIAN DANIEL studierte Lehramt Musik an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Hochschule für Musik und Theater in München, welche er mit ausgezeichnetem Staatsexamen verließ. Studien in den Konzertfächern Klavier, Gesang sowie Instrumentalpädagogik folgten. An der Hochschule für Musik und Theater schloss er im Master Klavier mit Schwerpunkt Neue Musik und aktuell noch im Master Komposition mit sehr gut ab. Als gefragter, einfühlsamer Pianist und Begleiter, spielte er nicht nur in der Kirchenmusik, der Einstudierung mit Chören und eigenen Kabarettprogrammen, sondern auch im Symphonischen Salonorchester Ingolstadt solistisch Klavier. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Florian Daniel Chorrepetitor an der Bayerischen Staatsoper in München.

MICHAEL TASCHE ist in Bottrop geboren, hat Medizin und Gesang studiert, um sich am Ende fürs Theater zu entscheiden. 1983 landete er in München, im hiesigen Münchner Theater für Kinder. Er stand in zahlreichen Musicals wie „Evita“ oder „Der Mann von La Mancha“ auf der Bühne. Dann wechselte er zum Fernsehen und moderierte Shows wie „Das Goldene Ei“ und „Ein Tag wie kein anderer“. Danach arbeitete er als Autor für Hape Kerkeling und Harald Schmidt, führte Regie bei Formaten wie „Popstars“ oder „Bachelorette“. Inzwischen ist er reumütig zur Bühne zurückgekehrt. Er schrieb Musicals wie „Vom Geist der Weihnacht“ oder „Innenkabine mit Balkon“, inszenierte Bühnenshows u.a. für Helene Fischer und Semino Rossi und führte Regie bei zahlreichen Musicals oder Kabarettprogrammen. 2012 ist sein erstes Buch erschienen. „Innenkabine mit Balkon“, ein satirischer Kreuzfahrtführer, ist inzwischen zum Bestseller geworden. Seit 2018 ist er Intendant am Münchner Theater
für Kinder, für das er viele Stücke umschreibt, aktualisiert und damit einen Renner nach dem anderen landet.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
21
Fr
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 21 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 21 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 21 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

PASING KREUZ & QUER
Okt 21 um 15:30 – 17:30

ab Fr, 23.9., 15.30–17.30 Uhr, wöchentlich
(außer in den Ferien)
Stadtteilforscher*innen gesucht!
Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhnliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasingkreuzundquer.
de suchen wir Forscher* innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu
gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!
Kursleitung: Theresa Dei, Kinder und Jugendkulturwerkstatt
kostenlos | Alter: 8–13 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

DIE MÜNCHNER KINDERZEITUNG
Okt 21 um 16:00 – 17:30

Kinderredaktion: jeden Freitag (außer in den Ferien) 16–17.30 Uhr
Mach mit in der Kinderredaktion
Die Stadtzeitung für alle ab 8 Jahren erscheint 4x im Jahr, wird kostenlos an vielen Orten verteilt und ist auch als App verfügbar. Die Münchner Kinderzeitung und die App werden in Zusammenarbeit von Kindern und Profijournalist*innen erstellt und informieren Mädchen und Jungen altersgemäß darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Kinderredaktion trifft sich jeden
Freitag in der Pasinger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*innen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen,
Fotostorys und Rätsel gestalten, kurze Videos für die App produzieren und vieles mehr.
Nächster Erscheinungstermin der
Zeitung: 1.12.2022
Alter: 10–15 | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00 |
www.muek.info

KUBIK – Ein Reigen der Veränderung @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 21 um 19:00 – 20:00
KUBIK - Ein Reigen der Veränderung @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

KUBIK

Ein Reigen der Veränderung

Manchmal scheint es, als würde uns immer die Sonne lachen und sich ein seidig blauer Himmel über uns wölben: Dieses Gefühl, vielleicht spüren wir es schon, wird jedoch nicht ewig währen. Was, wenn uns das schicke Auto einfach verlässt und nie mehr wieder kehrt? Was, wenn die Pandemie alle unsere Pläne durchkreuzt? Was, wenn die Regierung die Grenzen schließt? Wäre es da nicht besser, sich in die Komfortzone gut gepolsterter Würfel zurückzuziehen?

KUBIK ist eine intermediale Theaterperformance zum Thema Umbrüche und „radical change“: Wie verlaufen unsere Lebenswege? Welche Erinnerungen haben wir an unsere Kindheit? Aus welcher Familie kommen wir? Überhaupt: Wer bin ich und wo komme ich her?

In einer Mischung aus medialem Animationstheater, Livemusik, Puppenspiel und Video spielt diese Performance mit den Texten, Bildern und Erinnerungen, die die vier Performer*innen im Kollektiv entwickelt haben. Diese vier sind Erzähler*innen ebenso wie Bürger, Ausländer oder einfach nur Menschen.

Mit Robert Erby, Zuzana Erby, Renate Groß, Irene Rovan, David Bertok/Tom Norman

Regie: Jakub Maksymov (Prag, CZ); Musik: David Bertok/ Tom Norman; Bühne/Kostüme: Katharina Schmidt; Choreo: Karin Ballmeier; Grafik: Flo E. Weiß

Eine intermediale Performance für Heranwachsende ab 12 Jahren

Unterstützt vom Kulturreferat der LH München, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, Neustart Kultur – Junges Publikum und der DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft).

HOTEL MAMA @ Kleine Bühne
Okt 21 um 19:30

***PREMIERE***

Hotel Mama

– oder –

Alles auf Anfang

Musik-Kabarett über die Tücken des Älterwerdens von Michael Tasche

mit Franziska Ball und Florian Daniel

Foto: L. S. Maus

Endlich ist sie da – die lang erwartete MÜTTERDÄMMERUNG-Fortsetzung! Nach „Menschenskinder – ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt“ undMütterdämmerung – die letzten Tage der Kindheiterzählt auch das neue One-Woman-Musical „Hotel Mama“ mit sehr viel Witz, fabelhafter Musik und vielen Parodien aus Pop und Rock die Leiden von Supermama Clara Loft alias Franziska Ball.

Clara Loft befindet sich im Spagat zwischen zwei Krisenherden: Die pubertierenden Kinder werden flügge und halten sich mit Überraschungen aller Art nicht zurück. Die alternden Großeltern werden zunehmend sturer und fordern ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket mit Individual-Entertainment.

Dabei grätschen Clara immer wieder die Midlifecrisis, die Wechseljahre und die Überschreitung des eigenen Zenits dazwischen – und so gipfelt „Hotel Mama“ schließlich in einem grandios getexteten Rundumschlag über die Rolle der Frau als Mutter, Ehefrau, Tochter, Businessfrau, Hausfrau, Putzfrau, Hobbypsychologin, Bespaßerin und Kindermädchen…

Idee und Konzept: Franziska Ball

Klavier und Arrangements: Florian Daniel

Buch und Regie: Michael Tasche

 

FRANZISKA BALL ist in München geboren und aufgewachsen. In New York am Lee Strasberg Theatre Institute als auch in München an der Neuen Münchner Schauspielschule und der Ludwig- Maximilian Universität absolvierte sie sowohl ihr Magisterstudium als auch ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung. Erste Engagements hatte sie in Essen, Feuchtwangen, Landshut, Bamberg und Karlsruhe. In München war sie u.a. an der Komödie im Bayerischen Hof, an der Komödie am Max II, im Volkstheater, im Schlachthof und im Metropoltheater zu sehen. Seit Jahren bereist sie ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz – mit Galas und unterschiedlichen Theaterstücken.
Mit ihrem Duo BALL & JABARA hat sie sieben Solo-Programme
produziert. Für die kabarettistischen Minimusicals “Menschenskinder! – Ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt” und “Mütterdämmerung – das Ende der Kindheit” erhielten Ball & Jabara einige Kabarettpreise.

FLORIAN DANIEL studierte Lehramt Musik an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Hochschule für Musik und Theater in München, welche er mit ausgezeichnetem Staatsexamen verließ. Studien in den Konzertfächern Klavier, Gesang sowie Instrumentalpädagogik folgten. An der Hochschule für Musik und Theater schloss er im Master Klavier mit Schwerpunkt Neue Musik und aktuell noch im Master Komposition mit sehr gut ab. Als gefragter, einfühlsamer Pianist und Begleiter, spielte er nicht nur in der Kirchenmusik, der Einstudierung mit Chören und eigenen Kabarettprogrammen, sondern auch im Symphonischen Salonorchester Ingolstadt solistisch Klavier. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Florian Daniel Chorrepetitor an der Bayerischen Staatsoper in München.

MICHAEL TASCHE ist in Bottrop geboren, hat Medizin und Gesang studiert, um sich am Ende fürs Theater zu entscheiden. 1983 landete er in München, im hiesigen Münchner Theater für Kinder. Er stand in zahlreichen Musicals wie „Evita“ oder „Der Mann von La Mancha“ auf der Bühne. Dann wechselte er zum Fernsehen und moderierte Shows wie „Das Goldene Ei“ und „Ein Tag wie kein anderer“. Danach arbeitete er als Autor für Hape Kerkeling und Harald Schmidt, führte Regie bei Formaten wie „Popstars“ oder „Bachelorette“. Inzwischen ist er reumütig zur Bühne zurückgekehrt. Er schrieb Musicals wie „Vom Geist der Weihnacht“ oder „Innenkabine mit Balkon“, inszenierte Bühnenshows u.a. für Helene Fischer und Semino Rossi und führte Regie bei zahlreichen Musicals oder Kabarettprogrammen. 2012 ist sein erstes Buch erschienen. „Innenkabine mit Balkon“, ein satirischer Kreuzfahrtführer, ist inzwischen zum Bestseller geworden. Seit 2018 ist er Intendant am Münchner Theater
für Kinder, für das er viele Stücke umschreibt, aktualisiert und damit einen Renner nach dem anderen landet.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
22
Sa
2022
Ukraine-Treff
Okt 22 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

WERKSTATTGALERIE
Okt 22 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 22 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 22 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

ZINNOBER IN DER GRAUEN STADT
Okt 22 um 15:00 – 16:00

Ein multimediales Maltheaterstück nach einem Buch von Margret Rettich Kannst du dir vorstellen, in einer Stadt zu leben, in der alles grau ist? In einer solchen Stadt lebt der Maler
Zinnober. Dabei liebt er alle Farben! Seine Leidenschaft muss Zinnober verbergen, denn die Menschen in dieser Stadt haben sich an das Grau gewöhnt. Doch dann begegnet er den Kindern Jonas und Paula. Sie sind Feuer und Flamme für Blau, Rot, Grün, Lila, Gelb, Orange in allen Tönen und Farben! Da geschieht etwas Ungeheuerliches!
United Puppets, Berlin
Preis: € 6,– (K), € 8,– (E) | Alter: ab 4 |
Reservierung: Tel. 8 88 88 06

KUBIK – Ein Reigen der Veränderung @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 22 um 19:00 – 20:00
KUBIK - Ein Reigen der Veränderung @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

KUBIK

Ein Reigen der Veränderung

Manchmal scheint es, als würde uns immer die Sonne lachen und sich ein seidig blauer Himmel über uns wölben: Dieses Gefühl, vielleicht spüren wir es schon, wird jedoch nicht ewig währen. Was, wenn uns das schicke Auto einfach verlässt und nie mehr wieder kehrt? Was, wenn die Pandemie alle unsere Pläne durchkreuzt? Was, wenn die Regierung die Grenzen schließt? Wäre es da nicht besser, sich in die Komfortzone gut gepolsterter Würfel zurückzuziehen?

KUBIK ist eine intermediale Theaterperformance zum Thema Umbrüche und „radical change“: Wie verlaufen unsere Lebenswege? Welche Erinnerungen haben wir an unsere Kindheit? Aus welcher Familie kommen wir? Überhaupt: Wer bin ich und wo komme ich her?

In einer Mischung aus medialem Animationstheater, Livemusik, Puppenspiel und Video spielt diese Performance mit den Texten, Bildern und Erinnerungen, die die vier Performer*innen im Kollektiv entwickelt haben. Diese vier sind Erzähler*innen ebenso wie Bürger, Ausländer oder einfach nur Menschen.

Mit Robert Erby, Zuzana Erby, Renate Groß, Irene Rovan, David Bertok/Tom Norman

Regie: Jakub Maksymov (Prag, CZ); Musik: David Bertok/ Tom Norman; Bühne/Kostüme: Katharina Schmidt; Choreo: Karin Ballmeier; Grafik: Flo E. Weiß

Eine intermediale Performance für Heranwachsende ab 12 Jahren

Unterstützt vom Kulturreferat der LH München, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, Neustart Kultur – Junges Publikum und der DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft).

HOTEL MAMA @ Kleine Bühne
Okt 22 um 19:30

***PREMIERE***

Hotel Mama

– oder –

Alles auf Anfang

Musik-Kabarett über die Tücken des Älterwerdens von Michael Tasche

mit Franziska Ball und Florian Daniel

Foto: L. S. Maus

Endlich ist sie da – die lang erwartete MÜTTERDÄMMERUNG-Fortsetzung! Nach „Menschenskinder – ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt“ undMütterdämmerung – die letzten Tage der Kindheiterzählt auch das neue One-Woman-Musical „Hotel Mama“ mit sehr viel Witz, fabelhafter Musik und vielen Parodien aus Pop und Rock die Leiden von Supermama Clara Loft alias Franziska Ball.

Clara Loft befindet sich im Spagat zwischen zwei Krisenherden: Die pubertierenden Kinder werden flügge und halten sich mit Überraschungen aller Art nicht zurück. Die alternden Großeltern werden zunehmend sturer und fordern ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket mit Individual-Entertainment.

Dabei grätschen Clara immer wieder die Midlifecrisis, die Wechseljahre und die Überschreitung des eigenen Zenits dazwischen – und so gipfelt „Hotel Mama“ schließlich in einem grandios getexteten Rundumschlag über die Rolle der Frau als Mutter, Ehefrau, Tochter, Businessfrau, Hausfrau, Putzfrau, Hobbypsychologin, Bespaßerin und Kindermädchen…

Idee und Konzept: Franziska Ball

Klavier und Arrangements: Florian Daniel

Buch und Regie: Michael Tasche

 

FRANZISKA BALL ist in München geboren und aufgewachsen. In New York am Lee Strasberg Theatre Institute als auch in München an der Neuen Münchner Schauspielschule und der Ludwig- Maximilian Universität absolvierte sie sowohl ihr Magisterstudium als auch ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung. Erste Engagements hatte sie in Essen, Feuchtwangen, Landshut, Bamberg und Karlsruhe. In München war sie u.a. an der Komödie im Bayerischen Hof, an der Komödie am Max II, im Volkstheater, im Schlachthof und im Metropoltheater zu sehen. Seit Jahren bereist sie ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz – mit Galas und unterschiedlichen Theaterstücken.
Mit ihrem Duo BALL & JABARA hat sie sieben Solo-Programme
produziert. Für die kabarettistischen Minimusicals “Menschenskinder! – Ich bin von Kopf bis Fuß auf Wickeln eingestellt” und “Mütterdämmerung – das Ende der Kindheit” erhielten Ball & Jabara einige Kabarettpreise.

FLORIAN DANIEL studierte Lehramt Musik an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Hochschule für Musik und Theater in München, welche er mit ausgezeichnetem Staatsexamen verließ. Studien in den Konzertfächern Klavier, Gesang sowie Instrumentalpädagogik folgten. An der Hochschule für Musik und Theater schloss er im Master Klavier mit Schwerpunkt Neue Musik und aktuell noch im Master Komposition mit sehr gut ab. Als gefragter, einfühlsamer Pianist und Begleiter, spielte er nicht nur in der Kirchenmusik, der Einstudierung mit Chören und eigenen Kabarettprogrammen, sondern auch im Symphonischen Salonorchester Ingolstadt solistisch Klavier. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Florian Daniel Chorrepetitor an der Bayerischen Staatsoper in München.

MICHAEL TASCHE ist in Bottrop geboren, hat Medizin und Gesang studiert, um sich am Ende fürs Theater zu entscheiden. 1983 landete er in München, im hiesigen Münchner Theater für Kinder. Er stand in zahlreichen Musicals wie „Evita“ oder „Der Mann von La Mancha“ auf der Bühne. Dann wechselte er zum Fernsehen und moderierte Shows wie „Das Goldene Ei“ und „Ein Tag wie kein anderer“. Danach arbeitete er als Autor für Hape Kerkeling und Harald Schmidt, führte Regie bei Formaten wie „Popstars“ oder „Bachelorette“. Inzwischen ist er reumütig zur Bühne zurückgekehrt. Er schrieb Musicals wie „Vom Geist der Weihnacht“ oder „Innenkabine mit Balkon“, inszenierte Bühnenshows u.a. für Helene Fischer und Semino Rossi und führte Regie bei zahlreichen Musicals oder Kabarettprogrammen. 2012 ist sein erstes Buch erschienen. „Innenkabine mit Balkon“, ein satirischer Kreuzfahrtführer, ist inzwischen zum Bestseller geworden. Seit 2018 ist er Intendant am Münchner Theater
für Kinder, für das er viele Stücke umschreibt, aktualisiert und damit einen Renner nach dem anderen landet.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.

———————

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können. Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
23
So
2022
Münchner Gitarrenkonzerte: Baumbach-Duo @ Kleine Bühne
Okt 23 um 18:00

Münchner Gitarrenkonzerte: Baumbach-Duo

Die Zwillingsschwestern Anne (Flöte) und Thea Baumbach (Gitarre) wurden 1990 in Magdeburg geboren und sind seit Beginn ihres Studiums 2009 in Weimar ein Kammermusikduo.

Das Duo gewann in den Jahren 2013 bis 2021 erste Preise bei renommierten internationalen Kammermusikwettbewerben in Liechtenstein, Portugal, Italien und Deutschland. Im März 2017 veröffentlichten die Schwestern ihr Debüt-Album „legenden“.

Das Baumbach-Duo war bereits bei namenhaften Konzertreihen und Festivals in Deutschland, Tschechien, Portugal, Italien, Griechenland, der Schweiz und Dänemark zu Gast.

Im Februar 2020 schlossen die Schwestern ihr Studium „Konzertexamen Kammermusik“ mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar in der Klasse von Prof. Ricardo Gallén ab.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 23.10.2022
18 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18,- €
Senioren: 14,- €
Kinder & Jugendliche: 12,- €

 

Die nächsten Münchner Gitarrenkonzerte:
So. 4.12.2022: Gerret Lebuhn
So. 12.2.2023: Stefan Grasse
So. 12.3.2023: Peter Finger

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
25
Di
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 25 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Bluewave Jazzduo & Friends @ Kleine Bühne
Okt 25 um 20:00

 

Das Duo präsentiert sich in wechselnder Besetzung. Als routinierte Pianistin begleitet Charlotte Hofmann den Trompeter Kai Lauber, der mit weichem Sound und jazziger Stimme sein Publikum zu begeistern weiß. Man erkennt in Passagen sein großartiges Trompetenvorbild Chet Baker.
Wenn Charlotte Hofmann dann auf ihr klangstarkes Saxofon wechselt, wird sie von Kai Lauber bei ihren souligen Saxlinien und ausdrucksvollen Vocalversionen auf der Gitarre begleitet.

Gespielt werden im Swing-, Latin- und Blues-Sound viele Eigenkompositionen, ausgewählte Titel aus dem Jazz-Songbook und für Duo Arrangiertes aus Pop-und Worldmusik.
Ein besonderes Musikerlebnis auf hohem Niveau zum Mitgrooven, Genießen und Relaxen.

Charlotte Hofmann (piano / sax / vocal)
Kai Lauber (trp / flh / git / perc / vocal)

KONZERT
Di. 25.10.2021
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

 

Okt
26
Mi
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 26 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 26 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 26 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

Okt
27
Do
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 27 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 27 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 27 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

TÖPFERKURS
Okt 27 um 16:00 – 18:00

ab Do, 13.10.–27.10., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich
Tassen, Teller, Schalen, Töpfe – ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen und den Ton nach Herzenslust kneten, rollen, formen. Dabei kommt es nicht darauf an, Meisterwerke zu erschaffen, sondern ganz besondere, eigene Kunstwerke aus Keramik anzufertigen. Euer Werkstück wird
gebrannt und dann mit Engobe oder Farbglasur verschönert.

Kursleitung: Irmengard Ram, Keramikerin
Preis: € 30,– | Alter: 7–12 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

Bretter, die die Welt bedeuten (Heiglhoftheater) @ Kleine Bühne
Okt 27 um 19:30 – 21:30

Bretter, die die Welt bedeuten

von Jean-Paul Alègre

Mit seiner 50. Produktion präsentiert das Heiglhoftheater vertraute und neue Einblicke in die faszinierende Welt des Theaters, die seit der Antike Menschen anzieht, manchmal gefangen nimmt und häufig nie wieder loslässt. Eine Leidenschaft mit hohem Suchtpotential.

Vor den Augen des Publikums wird so manches Theaterklischee genüsslich zerlegt. Das Stück „Bretter, die die Welt bedeuten“ des französischen Autors Jean-Paul Alègre ist skurril und schwarzhumorig und manchmal nicht ganz von dieser Welt: Eine Theaterexplosion und -implosion der besonderen Art!

Mit: Markus Flüggen, Regina Höcherl, Florian Jackwerth, Christine Kuchler, Christian Mathes, Katrin Rüdel, Guido Verstegen, Ineke Zimmermann

Regie: Zimmi, Regieassistenz: Katja Töpfer

https://www.facebook.com/heiglhoftheater

www.heiglhoftheater.de

Eine Veranstaltung des Heiglhoftheaters

Do. – Sa.  27. – 29.10.
19.30 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 16,-
Ermäßigt: 12,-

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
28
Fr
2022
WERKSTATTGALERIE
Okt 28 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 28 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 28 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

PASING KREUZ & QUER
Okt 28 um 15:30 – 17:30

ab Fr, 23.9., 15.30–17.30 Uhr, wöchentlich
(außer in den Ferien)
Stadtteilforscher*innen gesucht!
Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhnliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasingkreuzundquer.
de suchen wir Forscher* innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu
gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!
Kursleitung: Theresa Dei, Kinder und Jugendkulturwerkstatt
kostenlos | Alter: 8–13 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

DIE MÜNCHNER KINDERZEITUNG
Okt 28 um 16:00 – 17:30

Kinderredaktion: jeden Freitag (außer in den Ferien) 16–17.30 Uhr
Mach mit in der Kinderredaktion
Die Stadtzeitung für alle ab 8 Jahren erscheint 4x im Jahr, wird kostenlos an vielen Orten verteilt und ist auch als App verfügbar. Die Münchner Kinderzeitung und die App werden in Zusammenarbeit von Kindern und Profijournalist*innen erstellt und informieren Mädchen und Jungen altersgemäß darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Kinderredaktion trifft sich jeden
Freitag in der Pasinger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*innen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen,
Fotostorys und Rätsel gestalten, kurze Videos für die App produzieren und vieles mehr.
Nächster Erscheinungstermin der
Zeitung: 1.12.2022
Alter: 10–15 | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00 |
www.muek.info

Bretter, die die Welt bedeuten (Heiglhoftheater) @ Kleine Bühne
Okt 28 um 19:30 – 21:30

Bretter, die die Welt bedeuten

von Jean-Paul Alègre

Mit seiner 50. Produktion präsentiert das Heiglhoftheater vertraute und neue Einblicke in die faszinierende Welt des Theaters, die seit der Antike Menschen anzieht, manchmal gefangen nimmt und häufig nie wieder loslässt. Eine Leidenschaft mit hohem Suchtpotential.

Vor den Augen des Publikums wird so manches Theaterklischee genüsslich zerlegt. Das Stück „Bretter, die die Welt bedeuten“ des französischen Autors Jean-Paul Alègre ist skurril und schwarzhumorig und manchmal nicht ganz von dieser Welt: Eine Theaterexplosion und -implosion der besonderen Art!

Mit: Markus Flüggen, Regina Höcherl, Florian Jackwerth, Christine Kuchler, Christian Mathes, Katrin Rüdel, Guido Verstegen, Ineke Zimmermann

Regie: Zimmi, Regieassistenz: Katja Töpfer

https://www.facebook.com/heiglhoftheater

www.heiglhoftheater.de

Eine Veranstaltung des Heiglhoftheaters

Do. – Sa.  27. – 29.10.
19.30 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 16,-
Ermäßigt: 12,-

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Okt
29
Sa
2022
Ukraine-Treff
Okt 29 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

WERKSTATTGALERIE
Okt 29 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

AKTIONSPROGRAMM ZUM FIGURENTHEATERFESTIVAL
Okt 29 um 14:30 – 18:00

Kinder und Jugendliche mit Experimentierfreude und Lust am Figurentheater können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angeregt von den Aufführungen der Theaterprofis können sie eigene Ideen umsetzen und als Puppenspieler*in, Regisseur*in, Bühnenbildner*in oder Dramaturg*
in aktiv werden. Vielfältiges Material lädt dazu ein, Figuren aller Art, Masken, Miniaturbühnen oder Objekte zu bauen. Auf die Präsentation der Bühnenwerke darf das Publikum schon jetzt gespannt sein.
kostenlos | Alter: ab 6 |
Anmeldung für Gruppen: Tel. 8 88 88 06 oder
kjwpasing@kulturundspielraum.de

Kindercafé und Holzwerkstatt @ Pasinger Fabrik
Okt 29 um 14:30 – 18:00

Kindercafé und Holzwerkstatt

Die perfekten Nachmittage

In der Holzwerkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung Sachen mit dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen und dabei lernen, wie man mit Werkzeug umgeht.

Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen, Spiele, Bücher, Werkstätten und natürlich jede Menge Spaß!

Mi-Sa, 14.30 -18 Uhr

DIE KATZE, DIE TUT, WAS SIE WILL
Okt 29 um 15:00 – 16:00

Sa, 29.10., 15+18 Uhr
Wilde Schöpfungsgeschichte, neu erzählt mit beunruhigend wunderbaren Figuren
Ach, war die Welt am Anfang schön. Schön wild! Jeder konnte machen, was er will. Und keiner sagte: Sei nicht so wild! Dann bekommen Frau und Mann ein Baby, aus den Wildtieren werden Haustiere, nur die Katze lässt sich nicht zähmen und geht weiter ihre eigenen Wege. Wie sie mit Klugheit und Humor die kleine Menschenfamilie vor dem wilden Tiger beschützt und wie schön die eigene Fantasie ist, davon erzählt diese Geschichte.
Lutz Grossmann, Berlin
Preis: € 6,– (K), € 8,– (E) | Alter: ab 5 |
Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Bretter, die die Welt bedeuten (Heiglhoftheater) @ Kleine Bühne
Okt 29 um 19:30 – 21:30

Bretter, die die Welt bedeuten

von Jean-Paul Alègre

Mit seiner 50. Produktion präsentiert das Heiglhoftheater vertraute und neue Einblicke in die faszinierende Welt des Theaters, die seit der Antike Menschen anzieht, manchmal gefangen nimmt und häufig nie wieder loslässt. Eine Leidenschaft mit hohem Suchtpotential.

Vor den Augen des Publikums wird so manches Theaterklischee genüsslich zerlegt. Das Stück „Bretter, die die Welt bedeuten“ des französischen Autors Jean-Paul Alègre ist skurril und schwarzhumorig und manchmal nicht ganz von dieser Welt: Eine Theaterexplosion und -implosion der besonderen Art!

Mit: Markus Flüggen, Regina Höcherl, Florian Jackwerth, Christine Kuchler, Christian Mathes, Katrin Rüdel, Guido Verstegen, Ineke Zimmermann

Regie: Zimmi, Regieassistenz: Katja Töpfer

https://www.facebook.com/heiglhoftheater

www.heiglhoftheater.de

Eine Veranstaltung des Heiglhoftheaters

Do. – Sa.  27. – 29.10.
19.30 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 16,-
Ermäßigt: 12,-

Karten für die Veranstaltungen der
Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an
MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als
Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im
MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.
———————
Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

Nov
1
Di
2022
WERKSTATTGALERIE
Nov 1 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Nov
2
Mi
2022
WERKSTATTGALERIE
Nov 2 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Nov
3
Do
2022
WERKSTATTGALERIE
Nov 3 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Nov
4
Fr
2022
WERKSTATTGALERIE
Nov 4 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

JACKIE UND OOPJEN – KUNSTDETEKTIVINNEN – KINDERKINO
Nov 4 um 15:00 – 16:30

Überrascht trifft die zwölfjährige Jackie abends im Rijksmuseum in Amsterdam auf eine Dame aus dem 17. Jahrhundert, die aus einem Gemälde von Rembrandt gestiegen ist. Die junge Frau namens Oopjen braucht dringend Hilfe und bittet Jackie darum, mit ihr zusammen das
verschollene Portrait ihrer Schwester zu suchen. Entschlossen machen sich die beiden Kunstdetektivinnen auf, das Bild zu finden. Doch Oopjen ist in der heutigen Welt der Großstadt
völlig überfordert und wäre ohne Jackie aufgeschmissen. Dann wird sie auch noch entführt und das Museum soll Lösegeld zahlen …
Niederlande, 2020, 86 Min., Regie:
Annemarie van de Mond, Spielfilm
Spielfilm, 90 Minuten
Preis: € 3,– | Alter: ab 6 | Anmeldung
(für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

Nov
5
Sa
2022
Ukraine-Treff
Nov 5 um 10:00 – 11:30

Wir laden Erwachsene und Kinder aus der Ukraine jeden Samstag in die Pasinger Fabrik ein. Von 10 bis 11.30 Uhr bieten wir Treffen mit kunsttherapeutischen Elementen für Kinder ab 5 Jahren und Familien an. Durch den kreativen Prozess wollen wir Stress und Angst abbauen und miteinander ins Gespräch kommen, um den traumatischen Erlebnissen Raum zu geben und uns gegenseitig zu unterstützen. Die Treffen werden organisiert und geleitet von Yulia Zenkovych (Fachbereich Bildende Kunst, Fakultät für Kunstwissenschaften) und Yevhenia Kuzina (Fakultät für Praktische Psychologie) von der Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine.
Treffpunkt: Pasinger Fabrik, August- Exter-Straße 1, 81245 München
Voranmeldung: art.community.ua@gmail.com (Name, Alter und Anzahl der Teilnehmer)

Запрошуємо українців –дорослих і дітей – щосуботи на фабрику Pasing. З 10.00–11.30
пропонуємо зустрічі з елементами арт-терапії для дітей від 5 років та сімей. Завдяки творчому процесу ми хочемо зменшити стрес і тривожність і вступити в розмову один з одним, щоб дати простір для травматичних переживань і підтримати один одного.Організатори зустрічі:  лія Зенкович (кафедра  образотворчого мистецтва факультету мистецтв) та Євгенія Кузіна (факультет практичної  психології) з Криворізького
державного педагогічного університету, Україна. Місце зустрічі: Pasinger Fabrik,
August-Exter-Strasse 1, 81245 Мюнхен  Попередня реєстрація: art.community.ua@gmail.com
(ПІБ, вік та кількість учасників)

TRICKFILMWERKSTATT
Nov 5 um 11:00 – 17:00

Sa+So, 5.11. + 6.11., 11–17 Uhr
Von deiner Idee bis zum fertigen Film: Wir zeichnen, malen, basteln, kleben und am Ende hauchen wir unseren Figuren und Objekten Leben ein! In der Trickfilmwerkstatt kannst du die Grenzen des zweidimensionalen Films austesten und mit den Möglichkeiten des Mediums
experimentieren. Wir schreiben Drehbücher, entwickeln Figuren und Geschichten und schaffen die Welt,  in der sie sich abspielen. Und wenn wir Lust haben, dann schrumpfen wir uns vor Grün und machen einen Spaziergang durch diese Landschaften! Am Ende steht euer eigener
Film, den ihr mit nach Hause nehmen könnt.

Kursleitung: Zoe Schmederer,
Kamerafrau, Filmemacherin
Preis: € 50,– | Alter: 8–12 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

WERKSTATTGALERIE
Nov 5 um 14:00 – 18:00

Wenn der Tag kommt, ist der Krieg vorbei Ausgestellt werden Bilder von ukrainischen Kindern und Müttern, die  bei den wöchentlichen Treffen seit April dieses Jahres entstanden sind.


kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE
Nov 5 um 15:00 – 16:00

Puppenspiel nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Gioconda Belli Der junge Rodolfo, einer von vielen „Gestaltern Aller Dinge“, muss das Erschaffen erst noch erlernen. Die „Gestalter Aller Dinge“ haben die Aufgabe, sich jedes Lebewesen, jedes Ding auf der Erde mit größter Weisheit auszumalen und es zu verwirklichen, damit die Erde nicht leer und grau bleibt. Doch Rodolfos
Traum ist es, ein Wesen zu schaffen, das wie ein Vogel und gleichzeitig wie eine Blume sein soll …
Artisanen, Berlin
Preis: € 6,– (K), € 8,– (E) | Alter: ab 4 |
Reservierung: Tel. 8 88 88 06
pasing2022b3.

Nov
6
So
2022
TRICKFILMWERKSTATT
Nov 6 um 11:00 – 17:00

Sa+So, 5.11. + 6.11., 11–17 Uhr
Von deiner Idee bis zum fertigen Film: Wir zeichnen, malen, basteln, kleben und am Ende hauchen wir unseren Figuren und Objekten Leben ein! In der Trickfilmwerkstatt kannst du die Grenzen des zweidimensionalen Films austesten und mit den Möglichkeiten des Mediums
experimentieren. Wir schreiben Drehbücher, entwickeln Figuren und Geschichten und schaffen die Welt,  in der sie sich abspielen. Und wenn wir Lust haben, dann schrumpfen wir uns vor Grün und machen einen Spaziergang durch diese Landschaften! Am Ende steht euer eigener
Film, den ihr mit nach Hause nehmen könnt.

Kursleitung: Zoe Schmederer,
Kamerafrau, Filmemacherin
Preis: € 50,– | Alter: 8–12 | Anmeldung:
Tel. 8 88 88 06

OPAS ENGEL
Nov 6 um 15:00 – 16:00

Schutzengelgeschichte nach dem Kinderbuch von Jutta Bauer „Mir konnte keiner was!“ Opa  erzählt seiner Enkelin, wie viel Glück er im Leben hatte. Doch er weiß nichts von seinem Schutzengel, denn Schutzengel sind unsichtbar. Das Publikum aber kann Opas Engel sehen
und ihn dabei beobachten, wie er sich abmüht, Opa sicher durchs Leben zu bringen. Von dem Moment an, wo der kleine Erstklässler fast vom Bus überfahren wird oder sich mit den anderen Jungs prügelt, über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens bis zum sanften Einschlafen
weicht der Engel nicht mehr von seiner Seite. Dabei fehlt es ihm nicht an engelhaft komischen Einfällen.
Kaufmann & co, Berlin
Preis: € 6,– (K), € 8,– (E) | Alter: ab 5 |
Reservierung: Tel. 8 88 88 06

La Psychotta (& die halbe Miete) @ Kleine Bühne
Nov 6 um 20:00

La Psychotta (& die halbe Miete) sind wieder da, zum Herbstkonzert in der Pasinger Fabrik! Mit oder ohne Abstand, das musikalisch-kabarettistische Trio erheitert, berührt, begeistert, beglückt. Andrea Piechotta singt ihre genial getexteten Beobachtungen und Geschichten mal zauberhaft, mal direkt und immer bestens gelaunt durch den Abend. Joe Kühmstedt an der Gitarre und Chris Luckner am Schlagwerk geben jedem Lied genau das, was es braucht. Wer dabei ist, hat hier einfach Spaß, gerät dort ins Sinnieren und geht mit einem „Hach!“ und/oder „Wow!“ aus dem Abend. Für Fans, für Neugierige – ach, für ALLE.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 6.11.2022
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,- €
Ermäßigt: 10,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

 

Nov
7
Mo
2022
GESTERN – HEUTE – MORGEN – HEREINSPAZIERT!
Nov 7 um 19:30 – 21:00

Mo und Di, 7. und 8.11., jeweils 19.30 Uhr
Nach zweijähriger coronabedinger Pause präsentieren wir zu unserem 17-jährigen Bestehen eine Gala der Sonderklasse: Hits vergangener Produktionen, Hits aus aktuellen Projekten – garniert mit einem Ausblick in die Zukunft und gewürzt mit Anekdoten aus der Vergangenheit. Die Stars auf der Bühne sind zwischen 8 und manche nun schon fast 30 Jahren alt – lasst euch überraschen!
Durch den Abend führen der langjährige Komponist Stefan Delanoff und die künstlerische Leiterin Nina Rausch. Fabrikspatzen/stattoper, München
Preis: € 6,– (K+E) | Alter: ab 5 | Reservierung:
Tel. 8 88 88 06