Sep
24
Fr
2021
Vier Jahre Kalender „Industriekultur in München“ @ Lichthof
Sep 24 um 10:00 – Okt 24 um 23:00

Kraemer’sche Kunstmühle am Auer Mühlbach

Zwischen Abriss und Bewahren

Vier Jahre Kalender „Industriekultur in München“

Die Kalender zur Industriekultur sollen das Bewusstsein wecken für die Bedeutung der Zeugnisse der Industriekultur in unserer Stadt. Als Beispiele zeigen die Autorinnen und Autoren verschwundene Fabriken, durch Abriss gefährdete Anlagen und erfolgreich umgenutzte Objekte. Wir wollen damit die Diskussion über den Umgang mit diesen historischen Gebäuden und Anlagen der Arbeitswelt in Gang bringen und Mitstreiter für ihre Erhaltung gewinnen.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch die bisher vorgestellten 48 Objekte/Themen der vier erschienenen Kalender 2018, 2019, 2020, 2021.

Die Kalender werden herausgegeben vom „Arbeitskreis Industriekultur im Archiv der Münchner Arbeiterbewegung“ e.V.(www.arbeiterarchiv.de) und verlegt im Verlag Franz Schiermeier, franz-schiermeier-verlag.de.

Eine Ausstellung des Arbeitskreises Industriekultur im Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von Pasinger Fabrik, Landeshauptstadt München Kulturreferat, Bezirk Oberbayern

 

Eröffnung
24.9.2021
19 Uhr
Lichthof

 

Ausstellung
24.9. – 24.10.2021
Täglich 10 – 23 Uhr

Eintritt frei

Okt
21
Do
2021
Ich bin das Brot @ P.Art Galerie
Okt 21 um 16:00 – Nov 28 um 20:00

ICH BIN DAS BROT –

JOERG LEHMANN, SONJA ALHÄUSER UND JANINE MACKENROTH

 

Idee: Matthias Grenda und Joerg Lehmann
Kurator: Stefan-Maria Mittendorf

Vernissage: Mi, 20.10.2021, 18 – 21 Uhr
Laufzeit: 21.10.2021 – 28.11.2021
Öffnungszeiten: Di – So 16 – 20 Uhr

Eintritt: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro

 

Foto: Joerg Lehmann, Lisa, 2020

 

Die in der Ausstellung versammelten Stimmen verhandeln die Rolle des Brotes als Motiv, als Objekt und als Werkstoff in Fotografie und Kunst. Das Brot hat in der kulturellen Entwicklung der Menschheit eine große Evidenz. Dazu gehört auch das Verständnis von Brot als Sinnbild für Leben in der jüdisch-christlichen Vorstellungswelt.

Seit dem 16. Jahrhundert wird Brot mit der Kunst in Zusammenhang gebracht. In der Malerei sind es vornehmlich religiöse und profane Werke, welche das Brot thematisieren. Das Bild „Die fette und die magere Küche“ von Pieter Breughel zeigt beispielhaft, wie Reichtum und Armut darüber entscheiden, was auf den Tisch kommt. Bis zur Moderne diente Brot vor allem als Motiv in der Stilllebenmalerei. Durch neue Kunstrichtungen wie Pop-Art, Nouveau Realisme und Aktionskunst erfuhr das Brot im Schaffensprozess der Künstler*innen einen grundlegenden Wandel. So hatte der Objektkünstler Daniel Spoerri 1961 in seinem Werk „Catalogue Tabou“ Müll in Brotteig eingebacken. Eine andere ungewohnte Perspektive auf einen gastlich gedeckten Tisch mit Brot schuf der Künstler mit seiner Assemblage „Eaten by Nobody“. Dieses Werk ist aktueller denn je, es verweist auf die signifikante Debatte über Lebensmittelverschwendung.

Die Essayausstellung „Ich bin das Brot“ präsentiert Werke von Joerg Lehmann (Berlin), Sonja Alhäuser (Berlin) und Janine Mackenroth (München) und thematisiert Brot sowohl als Grundnahrungsmittel im Wandel der Kulturen und Zeiten, als auch dessen gesellschaftliche Relevanz und ikonische Motivik.

Der Fotograf Joerg Lehmann dokumentiert und inszeniert das Lebensmittel in ganzer Evidenz. Seine Fotografien zeugen von einer persönlichen Auseinandersetzung mit dem Motiv. Die fünf in der Ausstellung präsentierten Serien „Alte Meister“, „Meine Kindheit“, „Panadero“, „Vintage“ sowie „Porträts“ bilden einzigartige fotografische und sinnstiftende Narrative über das Brot.

 

Sonja Alhäuser: Lieblingsbrot, Aquarellfarbe, Acrylfarbe, Bleistift auf Papier, 80 x 140 cm, 2021. Foto Bernhard Friese. © VG Bild-Kunst Bonn

Sonja Alhäuser zeigt eine Reihe von Bildzeichnungen und Objekte, in der das Brot als Symbol und eingebunden als eine Art Bildgebäck eine wichtige Rolle spielt. Unter anderem beschäftigt sich die Künstlerin inhaltlich mit der Prunkfeier zur Heirat von Renata von Lothringen und Erbprinz Wilhelm von Bayern im Jahr 1568. Dieses Prunkfest galt als Vorbild für viele europäische Hochzeitsfeiern. Aber auch die tragische Liebesgeschichte der Kurprinzessin Sophie-Dorothea von Braunschweig-Lüneburg und Graf Philipp Christoph von Königsmarck, dem letzten Erben von Schloss Agathenburg, wird von der Künstlerin in Zeichnung und Objekt übersetzt.

 

„You are what you eat“ lautet der Titel des Videos einer Performance der Künstlerin Janine Mackenroth, das während Ihres Aufenthalts als Artist in Residence im Jahr 2018 im New Yorker Stadtteil Brooklyn entstand. Auslöser für die Selbstperformance war Mackenroths Entdeckung des Snacks „Blue Chips“ der Firma „Garden of Eatin´“. Blue Chips werden aus biologischem Blaumais hergestellt. Die blaue Farbe und herzhafte Textur machen die Chips zu einem einzigartigen Snack. Nach der Performance wurde das Video in einer New Yorker Galerie gezeigt und an die Besucher*innen Tüten mit „Blue Chips“ ausgehändigt, um diese zu einer eigenen Essperformance gemäß dem Motto „You are what you eat“ zu animieren. Eine zweite Arbeit, die Wandinstallation „Chips“ wiederholt den Durchmesser und die Form der „Blue Chips“. In der wandfüllenden Arbeit wechseln sich die gestisch gestalteten runden Formen ab und referieren auf lackierte Fingernägel. Formal erinnert diese gestalterische Praxis an Werke von Damien Hirst und die berühmten „Polka Dots“ einer Yayoi Kusama. In Anlehnung an soziologische Methoden der gesellschaftlichen Kritik, reflektiert Mackenroth lackierte und abgebrochene Nägel jener Frauen, die zu Hungerlöhnen in den Nagelstudios dieser Welt abreiten. Die Wandarbeit „Chips“ besetzt die Ausstellung wie ein Statement und stellt damit Alltagswirklichkeit auf den Prüfstand.

Text: Stefan-Maria Mittendorf

Janine Mackenroth: You are what you eat, 2018. Foto Janine Mackenroth

 

Ausstellung, Vernissage und Begleitprogramm finden unter Vorbehalt nach den aktuellen Bestimmungen statt.

 

Begleitprogramm:

 

Brot backen für den Eigenbedarf

N381201 – Sonntagsseminar der MVHS mit Andreas Hasenjäger
So, 24.10.2021 11 bis 17 Uhr
Bäckerstr.14, München-Pasing

8 Plätze, 48,00 Euro zzgl. 11,00 Euro Materialgeld www.mvhs.de

 

 

Brot – Eine Kinodokumentation

von Harald Friedl, 2020, 94 Minuten
Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur Harald Friedl

Aus dem Grundnahrungsmittel Brot ist ein Markenprodukt mit immer mehr Sorten und Anbietern geworden. Der Film „Brot“ bietet authentische Eindrücke in die heutige Welt des Brotes. Wir begegnen kleinen Handwerksbäckern wie auch Konzernchefs, die sich beruflich dem täglichen Brot verschrieben haben und stellen die Frage: Wie sehen sie die Zukunft unseres Brotes? Und: Was essen wir da eigentlich?

Di, 26.10.2021 19 Uhr
Eintritt: 8,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro

Anmeldung unter: s.mittendorf@pasinger-fabrik.com

 

Low-Carb-Brote selber backen

N381217 – Sonntagsseminar der MVHS mit Andreas Hasenjäger

So, 07.11.2021 11 bis 15.30 Uhr
Bäckerstr.14, München-Pasing

8 Plätze, 37,00 Euro zzgl. 11,00 Euro Materialgeld www.mvhs.de

 

Die Zukunft unseres Brotes

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Guido Ritter, Prof. Michael Kleinert und Falko Hellmich

Guido Ritter ist Professor für Lebensmittelrecht, Lebensmittelsensorik und Produktentwicklung an der FH Münster und engagiert sich als Vorstandsmitglied im Institut für Nachhaltige Ernährung, in der Deutschen Gesellschaft für Sensorik und in der European Sensory Science Society. Seine Forschungsgebiete sind die „Entwicklung des Genusses und Geschmacks“, die „Wertschätzung von Lebensmitteln“, die „Nachhaltige Produktentwicklung“ sowie die „Verminderung der Lebensmittelverschwendung“. Professor Michael Kleinert ist Bäckermeister und Institutsleiter am Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation an der Hochschule ZHAW Life Sciences and Facility Management in Zürich. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Aromaforschung beim Brot. Falko Hellmich ist Brot-Architekt, Bäckermeister und Inhaber von Hellmich Baken, einem Unternehmen, welches nur natürliche und nachhaltige Rohstoffe und Backmischungen an Bäckereien in ganz Europa liefert.

Mi, 17.11.2021 19 Uhr
Eintritt: 8,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro

Anmeldung unter: s.mittendorf@pasinger-fabrik.com

 

 

Foto: Kathrin Koschitzki, 2020

Backstubenführung mit Julius Brantner, Brothandwerk, Adalbertstr.25, 80799 München

Do, 18.11.2021 9 Uhr und 10 Uhr

7 Plätze pro Führung

Unkostenbeitrag: frei

Anmeldung unter: s.mittendorf@pasinger-fabrik.com

 

 

Foto: Joerg Lehmann

Food Fotografie Workshop

mit Joerg Lehmann

Gute Food-Fotografie ist eine Kunst und sehr anspruchsvoll. Dabei muss der Fotograf so einiges beachten. Von der Vorbereitung über den Einkauf der Lebensmittel und der Liebe zum Detail braucht der Fotograf mehr als nur Erfahrung in der Fotografie. Damit die Food-Fotos richtig gut werden, erklärt der renommierte Fotograf Joerg Lehmann wie er arbeitet, mit welchem Equipment, Licht und welche Relevanz das Food-Styling spielt.

Do, 18.11.2021 15 bis 20 Uhr
8 Plätze, 99,00 Euro

Anmeldung unter: s.mittendorf@pasinger-fabrik.com

 

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH in Zusammenarbeit mit Matthias Grenda, Mirepoix und Joerg Lehmann, Berlin. Begleitprogramm in Kooperation mit Julius Brantner, Brothandwerk und der Münchner Volkshochschule.

 

        

Okt
24
So
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 24 um 18:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
25
Mo
2021
Yoga Mami & Baby – Rückbildungsyoga – 6 x @ Fabi Pasing 1. OG
Okt 25 um 16:45 – 17:45
Mit Yoga durch die Schwangerschaft – 6 Abende @ Fabi Pasing 1. OG
Okt 25 um 18:00 – 19:30
Okt
26
Di
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Okt 26 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Väter und Kinder entdecken die Welt – 6 Nachmittage @ Fabi Pasing 1. OG
Okt 26 um 17:00 – 18:30
Okt
27
Mi
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Okt 27 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Okt 27 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Stadtgeschichten
Okt 27 um 14:30 – 18:00

Theaterspielraum

Was hat die Frau aus Haus Nr. 5 zu erzählen? Worüber reden die Kinder im Park? Und was passiert nachts im Schaufenster des Modeladens?

Gemeinsam gestalten und bespielen wir eine Stadt, denken uns Geschichten aus, die wir in Theaterszenen lebendig werden lassen. Die Schauspieler*innen, Kulissen-bauer*innen und Regisseur*innen seid ihr. Zum Abschluss nehmen wir die Zuschauer*innen mit auf eine Reise in die Stadt und auf ein Theater-Abenteuer bei Tag und Nacht.

Infos+Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Wohnwerkstatt
Okt 27 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 27 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Yoga 7 Abende @ Fabi Pasing 2. OG
Okt 27 um 20:00 – 21:30
Okt
28
Do
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Okt 28 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Okt 28 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Stadtgeschichten
Okt 28 um 14:30 – 18:00

Theaterspielraum

Was hat die Frau aus Haus Nr. 5 zu erzählen? Worüber reden die Kinder im Park? Und was passiert nachts im Schaufenster des Modeladens?

Gemeinsam gestalten und bespielen wir eine Stadt, denken uns Geschichten aus, die wir in Theaterszenen lebendig werden lassen. Die Schauspieler*innen, Kulissen-bauer*innen und Regisseur*innen seid ihr. Zum Abschluss nehmen wir die Zuschauer*innen mit auf eine Reise in die Stadt und auf ein Theater-Abenteuer bei Tag und Nacht.

Infos+Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Wohnwerkstatt
Okt 28 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Töpferkurse
Okt 28 um 16:00

Figuren, Teller, Schalen, Töpfe – ihr könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen und den Ton nach Herzenslust kneten, rollen, formen. Dabei kommt es nicht darauf an, Meisterwerke zu erschaffen, sondern ganz besondere eigene Kunstwerke aus Keramik anzufertigen. Euer Werkstück wird gebrannt und dann mit Engobe oder Farbglasur verschönert.

Kursleitung: Irmengard Ram, Keramikerin

 

  • ab Do, 14.10.–28.10., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich
  • ab Do, 11.11.–25.11., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich

 

Preis: € 30,– | Alter: 7–12 | Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 28 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 28 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
29
Fr
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Okt 29 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Okt 29 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Stadtgeschichten
Okt 29 um 14:30 – 18:00

Theaterspielraum

Was hat die Frau aus Haus Nr. 5 zu erzählen? Worüber reden die Kinder im Park? Und was passiert nachts im Schaufenster des Modeladens?

Gemeinsam gestalten und bespielen wir eine Stadt, denken uns Geschichten aus, die wir in Theaterszenen lebendig werden lassen. Die Schauspieler*innen, Kulissen-bauer*innen und Regisseur*innen seid ihr. Zum Abschluss nehmen wir die Zuschauer*innen mit auf eine Reise in die Stadt und auf ein Theater-Abenteuer bei Tag und Nacht.

Infos+Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Wohnwerkstatt
Okt 29 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Comic-Zeichnen
Okt 29 um 15:00 – 18:00

Kostenlose Comic-Kurse bei euch zuhause!

Die Zeichenkurse von WOC – World Of Comics gehen erst einmal online weiter, live auf Youtube auf dem Kanal „WOC_Online“ zur gewohnten Zeit freitags ab 15 Uhr und bleiben danach alle online für euch zum Nachlernen stehen.

Wünsche über Workshopthemen können immer bis Mittwoch, 18 Uhr an info@worldofcomics.de gesendet werden.
Alle Themen sind möglich, unser erfahrenes Comicteam freut sich auf eure Anregungen und Vorschläge!

 

Kursleiter: Samar Ertsey und das Team von World Of Comics

Kostenlos

Alter: ab 8

 

 

Pasing kreuz und quer
Okt 29 um 15:30 – 17:30

Stadtteilforscher*innen gesucht!

Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasing-kreuzundquer.de suchen wir Forscher*innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!

Alter: 8-13 Jahre

Freitags, 15.30 – 17.30 Uhr, wöchentlich (außer in den Ferien)

Anmeldung: 089 – 888 88 06

Kursleitung: Conny Beckstein und Theresa Dei, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt

Kinderredaktion
Okt 29 um 16:00 – 17:30

Schreiben für die Münchner Kinderzeitung

Was gibt’s Neues in München? Was ist für Kinder in der Stadt geboten? Und was bewegt Münchner Mäd-chen und Jungen? Die Redaktion der stadtweiten Münchner Kinderzeitung trifft sich jeden Freitag in der Pasin-ger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*in-nen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen, Fotostorys und Rätsel gestalten oder kurze Videos für die neue App produzieren und vieles mehr.

jeden Fr (außer in den Ferien), 16–17.30 Uhr

Alter: 10–15 |Ort: Pasinger Fabrik | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 29 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 29 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
30
Sa
2021
Geisterstunde
Okt 30 um 10:00 – 16:00

Herbstwerkstatt Filz

Gespenster, Monster, Hexen und andere gruselige Gestalten treiben in dunklen Herbstnächten ihr Unwesen: Nach euren eigenen Entwürfen entstehen aus ungesponnener Wolle vom Schaf fantastische, kleine und große Monster oder Geister zum Kuscheln oder zum Wärmen in kalten Herbst- und Winternächten.

Bitte Brotzeit mitbringen.

Kursleitung: Anita Spannagl, Textilkünstlerin

 

Preis: € 35,– | Alter: 8–14 | Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Okt 30 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Okt 30 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Stadtgeschichten
Okt 30 um 14:30 – 18:00

Theaterspielraum

Was hat die Frau aus Haus Nr. 5 zu erzählen? Worüber reden die Kinder im Park? Und was passiert nachts im Schaufenster des Modeladens?

Gemeinsam gestalten und bespielen wir eine Stadt, denken uns Geschichten aus, die wir in Theaterszenen lebendig werden lassen. Die Schauspieler*innen, Kulissen-bauer*innen und Regisseur*innen seid ihr. Zum Abschluss nehmen wir die Zuschauer*innen mit auf eine Reise in die Stadt und auf ein Theater-Abenteuer bei Tag und Nacht.

Infos+Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Wohnwerkstatt
Okt 30 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Achtung! Kinder am Werk! Eure Ideen für den Stadtbezirk
Okt 30 um 18:00

Eure Ideen für den Stadtbezirk

Ihr seid aus Pasing oder Obermenzing, habt eine tolle Idee, was ihr im Stadtteil verbessern könnt und wollt es selbst in die Hand nehmen? Dann schreibt euer Vorhaben, das nicht mehr als 300 Euro kosten soll, auf und bewerbt euch – alleine oder mit Freunden – um Unterstützung. Bewerbungsprospekte liegen z.B. in Schulen und Büchereien aus und können per Post angefordert werden. Eine Kinderjury entscheidet dann über die Vergabe.

In Zusammenarbeit mit dem Bezirksausschuss 21

 

 

Einsendeschluss: Sa, 30.10.

Bewerbungen an: kinderbudget@kulturundspielraum.de oder

Kinder- und Jugendkulturwerkstatt

Pasinger Fabrik

August-Exter-Str.1

81245 München

 

kostenlos

Alter 6–12

Infos: Tel. 8 88 88 06

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Okt 30 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 30 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
31
So
2021
Bluewave Jazzduo @ Kleine Bühne
Okt 31 um 19:00

 

Das Duo präsentiert sich in wechselnder Besetzung. Als routinierte Pianistin begleitet Charlotte Hofmann den Trompeter Kai Lauber, der mit weichem Sound und jazziger Stimme sein Publikum zu begeistern weiß. Man erkennt in Passagen sein großartiges Trompetenvorbild Chet Baker.
Wenn Charlotte Hofmann dann auf ihr klangstarkes Saxofon wechselt, wird sie von Kai Lauber bei ihren souligen Saxlinien und ausdrucksvollen Vocalversionen auf der Gitarre begleitet.

Gespielt werden im Swing-, Latin- und Blues-Sound viele Eigenkompositionen, ausgewählte Titel aus dem Jazz-Songbook und für Duo Arrangiertes aus Pop-und Worldmusik.
Ein besonderes Musikerlebnis auf hohem Niveau zum Mitgrooven, Genießen und Relaxen.

Charlotte Hofmann (piano / sax / vocal)
Kai Lauber (trp / flh / git / perc / vocal)

KONZERT
So. 31.10.2021
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

 

Nov
2
Di
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 2 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Señor Blues @ Kleine Bühne
Nov 2 um 20:00

Guido Rochus Schmidt

„Señor Blues sind wahrhaft große Minimalisten des ehrlichen, rauen Blues“ (Süddeutsche Zeitung). Seit über dreißig Jahren zelebrieren Guido Rochus Schmidt und Tom Höhne gemeinsam den Blues in unterschiedlichen Formationen. Sie präsentieren in entspannten Unplugged-Konzerten – neben Stücken von Horace Silver bis Tom Waits – vor allem ihre eigenen Songs sowie traditionelle Bluestitel in eigenwillig modernen Interpretationen, ohne jedoch ihre musikalischen Wurzeln zu verleugnen. Mit Fingerstyle-, Slide- und Baritongitarre – der schon der legendäre Louisiana Red nicht widerstehen konnte – begeistern sie landauf landab durch mitreißenden Hoodoo- und Downhome Blues und nehmen dabei ihr Publikum mit auf eine Reise aus den verruchten Hinterhöfen Harlems bis hinunter in die schweißtreibenden Juke Joints im tiefen Süden des Mississippi-Deltas.

Mit: Guido Rochus Schmidt (git, voc), Tom Höhne (git, voc)

 

Tom Höhne

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Di. 2.11.2021
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite

 

 

Nov
3
Mi
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 3 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 3 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Nov
4
Do
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 4 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 4 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 4 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Nov 4 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

Nov
5
Fr
2021
Trickfilmwerkstatt
Nov 5 um 11:00 – 17:00

Verlorene und weggeworfene Dinge, Blätter, Steine, Stöcke – wir erfinden Geschichten dazu und machen sie lebendig.

Von deiner Idee bis zum fertigen Film: Wir zeichnen, malen, basteln, kleben und am Ende hauchen wir unseren Figuren und Objekten Leben ein! In der Trickfilmwerkstatt
kannst Du die Grenzen des zweidimensionalen Films austesten und mit den Möglichkeiten des Mediums experimentieren. Wir schreiben Drehbücher, entwickeln Figuren und Geschichten und schaffen die Welt, in der sie sich abspielen. Und wenn wir Lust haben, dann schrumpfen wir uns vor Grün und machen einen Spaziergang durch diese Landschaften! Am Ende steht euer eigener
Film, den ihr mit nach Hause nehmen könnt.

Kursleitung: Zoe Schmederer, Kamerafrau, Filmemacherin

Preis: € 50,– | Alter: 8–12 |
Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 5 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 5 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Die kleinen Hexenjäger
Nov 5 um 15:00

preview

Der zehnjährige Jovan ist gehbehindert. Oft zieht sich der Einzelgänger in seine eigene Fantasiewelt zurück, wo er als Superheld Abenteuer erlebt und dabei sein körperliches Handicap überwindet. Alles ändert sich, als Milica neu in seine Klasse kommt und sich mit ihm anfreundet. Sie ist wild, tough und lässt sich durch nichts beeindrucken. Milica ist zudem überzeugt, dass ihre Stiefmutter eine Hexe ist, die ihren Vater verzaubert. Der Beweis: Sie mixt ihm einen komischen grünen Saft, kocht mit schwarzem Salz und singt dazu „Om“. Höchste Zeit für den ersten echten Rettungseinsatz des Superhelden Jovan!

Serbien/Nordmazedonien 2018, 86 Min., Regie: Rasko Miljkovic

 

Preis: € 3,– | Alter: ab 6 | Anmeldung (für Gruppen): Tel. 8 88 88 06

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 5 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Nov 5 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

Nov
6
Sa
2021
Trickfilmwerkstatt
Nov 6 um 11:00 – 17:00

Verlorene und weggeworfene Dinge, Blätter, Steine, Stöcke – wir erfinden Geschichten dazu und machen sie lebendig.

Von deiner Idee bis zum fertigen Film: Wir zeichnen, malen, basteln, kleben und am Ende hauchen wir unseren Figuren und Objekten Leben ein! In der Trickfilmwerkstatt
kannst Du die Grenzen des zweidimensionalen Films austesten und mit den Möglichkeiten des Mediums experimentieren. Wir schreiben Drehbücher, entwickeln Figuren und Geschichten und schaffen die Welt, in der sie sich abspielen. Und wenn wir Lust haben, dann schrumpfen wir uns vor Grün und machen einen Spaziergang durch diese Landschaften! Am Ende steht euer eigener
Film, den ihr mit nach Hause nehmen könnt.

Kursleitung: Zoe Schmederer, Kamerafrau, Filmemacherin

Preis: € 50,– | Alter: 8–12 |
Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 6 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 6 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

BENIMMMICHNICHT!
Nov 6 um 15:00

Tanztheater über Anstandsregeln und Umgangsformen

Unser Alltag besteht aus vielen Regeln und wer dagegen verstößt, wird bestraft, bedroht oder ausgegrenzt. Schlechtes Benehmen muss Konsequenzen nach sich ziehen! Doch wer entscheidet über richtiges oder falsches Benehmen? Und wer stellt überhaupt Regeln auf? Wie kann ich Einfluss nehmen auf die Regeln um mich herum? Oder habe ich keine Wahl und muss mich fügen? Eine Inszenierung voller Humor, Ernst und Emotionen, die über die Grenzen der Tanzstile und den Bühnenrand hinaus zum Nachdenken und Mut haben anregen möchte.

Judith Seibert, Tanz und Comedy, München

 

Preis: € 5,– (K), € 7,– (E) | Alter: ab 8 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 6 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Nov 6 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

Nov
8
Mo
2021
Yoga Mami & Baby – Rückbildungsyoga – 6 x @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 8 um 16:45 – 17:45
Mit Yoga durch die Schwangerschaft – 6 Abende @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 8 um 18:00 – 19:30
Nov
9
Di
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 9 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Väter und Kinder entdecken die Welt – 6 Nachmittage @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 9 um 17:00 – 18:30
Nov
10
Mi
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 10 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 10 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Wohnwerkstatt
Nov 10 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Jasmin Bayer & Davide Roberts @ Kleine Bühne
Nov 10 um 20:00

Jasmin Bayer & Band, Foto: Ralf Dombrowski

Jazz voller Eleganz und Emotion – zwischen Jazz und James Bond!

Die warme und brillante Stimme der bezaubernden Sängerin Jasmin Bayer öffnet einfühlsam die Herzen des Publikums. Vereint mit der Hingabe, dem Temperament und dem untrüglichen Jazzgespür des exzellenten Pianisten Davide Roberts bringen beide die Stimmung virtuos zum Swingen!

Dieses coole internationale Duo spielt Jazz, feine Originals und souligen Pop mit einer Tiefe, die berührt und rhythmisiert! Die Balance zwischen den Genres stimmt!

Das hört man, das fühlt man, das sieht man!

www.jazzminonline.de
www.enjarecords.com

Mit: Jasmin Bayer (voc), Davide Roberts (p)

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Mi. 10.11.2021
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

Yoga 6 Abende @ Fabi Pasing 2. OG
Nov 10 um 20:00 – 21:30
Nov
11
Do
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 11 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 11 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Wohnwerkstatt
Nov 11 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Töpferkurse
Nov 11 um 16:00

Figuren, Teller, Schalen, Töpfe – ihr könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen und den Ton nach Herzenslust kneten, rollen, formen. Dabei kommt es nicht darauf an, Meisterwerke zu erschaffen, sondern ganz besondere eigene Kunstwerke aus Keramik anzufertigen. Euer Werkstück wird gebrannt und dann mit Engobe oder Farbglasur verschönert.

Kursleitung: Irmengard Ram, Keramikerin

 

  • ab Do, 14.10.–28.10., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich
  • ab Do, 11.11.–25.11., 16–18 Uhr, 3 Treffen, wöchentlich

 

Preis: € 30,– | Alter: 7–12 | Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

 

Kabale und Liebe – Reloaded
Nov 11 um 19:00

Rockoper

„Kabale und Liebe“ als Stoff für Musiktheater? Ja!

Auch wenn Schiller im vorvorletzten Jahrhundert lebte, ist die Geschichte immer noch aktuell: In dem berühmten Jugenddrama um Luise und Ferdinand, die zusammen sein wollen, geht es um Vorurteile, Intrigen, Standesunterschiede, Rassismus, Mobbing und Verrat.

15 Jahre Pasinger Fabrikpatzen/ statt.oper – anlässlich dieses Jubiläums gibt es im November eine Vorschau auf das Musiktheaterstück „Kabale und Liebe – reloaded“, bevor im Frühjahr 2022 das ganze Stück auf die Bühne kommt.

Pasinger Fabrikspatzen/statt.oper

 

Do, 11.11. + Fr, 12.11., jeweils 19 Uhr

Preis: € 5,– (K/E) | Alter: ab 12 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

 

 

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 11 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Nov 11 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

Nov
12
Fr
2021
Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 12 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 12 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Wohnwerkstatt
Nov 12 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Comic-Zeichnen
Nov 12 um 15:00 – 18:00

Kostenlose Comic-Kurse bei euch zuhause!

Die Zeichenkurse von WOC – World Of Comics gehen erst einmal online weiter, live auf Youtube auf dem Kanal „WOC_Online“ zur gewohnten Zeit freitags ab 15 Uhr und bleiben danach alle online für euch zum Nachlernen stehen.

Wünsche über Workshopthemen können immer bis Mittwoch, 18 Uhr an info@worldofcomics.de gesendet werden.
Alle Themen sind möglich, unser erfahrenes Comicteam freut sich auf eure Anregungen und Vorschläge!

 

Kursleiter: Samar Ertsey und das Team von World Of Comics

Kostenlos

Alter: ab 8

 

 

Theaterkurs I
Nov 12 um 15:00 – 18:00

Schnupperkurs mit Werkschau

Spielerische Übungen, Sprechen, Pantomime, Bewegung, Schminken und Verkleiden. Gemeinsam werden Szenen oder eine ganze Geschichte entwickelt und am Ende vor Publikum aufgeführt. Auch die Requisiten und das Bühnenbild werden gemeinsam gestaltet.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

Fr, 12.11., 15–18 Uhr + Sa, 13.11., 10–13 Uhr
Generalprobe + Werkschau: Sa, 13.11., 13 Uhr

Preis: €35,–
Alter: 6–9
Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

 

Pasing kreuz und quer
Nov 12 um 15:30 – 17:30

Stadtteilforscher*innen gesucht!

Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren über den Stadtteil Pasing: Wo sind tolle Plätze und besondere Orte? Wo leben interessante Menschen? Und wo gibt es spannende Geschichten und ungewöhliche Begebenheiten? Für den Kinderstadtplan www.pasing-kreuzundquer.de suchen wir Forscher*innen und Entdecker*innen, die Lust haben, auf Spurensuche zu gehen und zu erkunden, was es hier alles gibt und für Kinder wichtig ist. Ausgerüstet mit Mikrofon und Kamera brechen wir auf zu Streifzügen und Entdeckungsreisen in den Stadtteil!

Alter: 8-13 Jahre

Freitags, 15.30 – 17.30 Uhr, wöchentlich (außer in den Ferien)

Anmeldung: 089 – 888 88 06

Kursleitung: Conny Beckstein und Theresa Dei, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt

Kinderredaktion
Nov 12 um 16:00 – 17:30

Schreiben für die Münchner Kinderzeitung

Was gibt’s Neues in München? Was ist für Kinder in der Stadt geboten? Und was bewegt Münchner Mäd-chen und Jungen? Die Redaktion der stadtweiten Münchner Kinderzeitung trifft sich jeden Freitag in der Pasin-ger Fabrik und sucht laufend neue Reporter*innen und Redakteur*in-nen! Hier könnt ihr Berichte und Reportagen schreiben, Umfragen und Interviews machen, Fotostorys und Rätsel gestalten oder kurze Videos für die neue App produzieren und vieles mehr.

jeden Fr (außer in den Ferien), 16–17.30 Uhr

Alter: 10–15 |Ort: Pasinger Fabrik | Anmeldung: Tel. 8 21 11 00

 

Kabale und Liebe – Reloaded
Nov 12 um 19:00

Rockoper

„Kabale und Liebe“ als Stoff für Musiktheater? Ja!

Auch wenn Schiller im vorvorletzten Jahrhundert lebte, ist die Geschichte immer noch aktuell: In dem berühmten Jugenddrama um Luise und Ferdinand, die zusammen sein wollen, geht es um Vorurteile, Intrigen, Standesunterschiede, Rassismus, Mobbing und Verrat.

15 Jahre Pasinger Fabrikpatzen/ statt.oper – anlässlich dieses Jubiläums gibt es im November eine Vorschau auf das Musiktheaterstück „Kabale und Liebe – reloaded“, bevor im Frühjahr 2022 das ganze Stück auf die Bühne kommt.

Pasinger Fabrikspatzen/statt.oper

 

Do, 11.11. + Fr, 12.11., jeweils 19 Uhr

Preis: € 5,– (K/E) | Alter: ab 12 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

 

 

Yoga für Einsteiger*innen – 6 Abende @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 12 um 19:00 – 20:30
Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 12 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Nov 12 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

Nov
13
Sa
2021
Bildhauern
Nov 13 um 11:00 – 18:00

 

Aus einem Stück Holz gestaltet ihr Skulpturen – Tiere, Menschen, Objekte oder Reliefs mit Mustern, Ornamenten, Buchstaben. Mit Bildhauerwerkzeugen geht es ans Werk.

Nach euren eigenen Entwürfen und Ideen arbeitet ihr die Form aus dem Holz heraus, verwendet die Schnitzeisen und könnt – wer mag – das Werk noch farbig gestalten.

 

Bitte Brotzeit mitbringen.

Kursleitung: Alessandra Vitale, Holzbildhauerin

 

Preis: € 40,– | Alter: 8–12 | Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 13 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Kindercafé und Holzwerkstatt
Nov 13 um 14:30 – 18:00

 

Der Treffpunkt für Münchner Kinder zum Treffen mit Freund*innen, Basteln, Schmökern, Spielen und für kleinere Veranstaltungen.

Die Mitmachangebote sind kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen – die Kinderküche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Garantiert Münchens kinderfreundlichstes Café!

Mi–Sa, 14:30–18 Uhr
Alter: ab 6

Wohnwerkstatt
Nov 13 um 14:30 – 18:00

Holzwerkstatt für Selbermacher*innen

In der professionell eingerichteten Schreinerei könnt ihr unter fachkundiger Anleitung von Schreinermeister Ben Möbel, Einrichtungsgegenstände, Spielgeräte oder Requisiten entwerfen, bauen und reparieren.

Mi–Sa, 14.30–18 Uhr
kostenlos

Alter: ab 6

 

Haus im Glück
Nov 13 um 15:00

Eine multimediale Zukunfts-Baustelle

Ein Zwillingspaar bekommt ein Haus geschenkt. Ein Traumhaus, frisch aus der Verpackung. Ein Schlauhaus, das wunderbare Dinge kann. Es funkt. Es leuchtet. Es hat Ideen. Es hat Witze auf Lager und Zubehör ohne Ende. Es ist gekommen, um das Leben der Zwillinge zu verbessern. Bald stellen die beiden jedoch fest: Irgendwie war das Auspacken und Aufbauen besser als das verbesserte Leben. In einer schlaflosen Nacht gestehen sie sich endlich ein: Es ist höchste Zeit für die Verbesserung der Verbesserung. Die Frage ist nur: Was brauchen sie eigentlich? Und was nicht? Was macht Spaß und was kann weg?

United Puppets, Berlin – eine Koproduktion mit: Theater an der Parkaue, Junges Staatstheater Berlin (gefördert durch Hauptstadtkulturfonds Berlin)

 

Preis: € 5,– (K), € 7,– (E) | Alter: ab 4 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Theaterkurs I
Nov 13 um 15:00 – 18:00

Schnupperkurs mit Werkschau

Spielerische Übungen, Sprechen, Pantomime, Bewegung, Schminken und Verkleiden. Gemeinsam werden Szenen oder eine ganze Geschichte entwickelt und am Ende vor Publikum aufgeführt. Auch die Requisiten und das Bühnenbild werden gemeinsam gestaltet.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

Fr, 12.11., 15–18 Uhr + Sa, 13.11., 10–13 Uhr
Generalprobe + Werkschau: Sa, 13.11., 13 Uhr

Preis: €35,–
Alter: 6–9
Anmeldung: Tel. 8 88 88 06

 

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 13 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Nov 13 um 20:00 – 21:30
Einfach kompliziert @ theater VIEL LÄRM UM NICHTS

Einfach kompliziert
von Thomas Bernhard

Der einsame Schauspieler „ER“ hat sich vor der bevorstehenden Verdummung der Menschheit in die absolute Einsamkeit zurückgezogen. Kein Mensch darf ihn besuchen. Nur die Mäuse halten sich nicht an das Verbot. Mit List versucht er auch sie zu vertreiben.

In einem komödiantischen Totentanz, hin- und hergerissen zwischen Genialität und Größenwahn, versucht er den Sinn seines Lebens zu begreifen. Warum ist er mit seiner geliebten Rolle Richard der Dritte in Shakespeares Drama gescheitert? Hat er als Schauspieler und als Mensch versagt? Für welche Richtung hätte er sich ohne Kompromisse entscheiden sollen? „Entscheiden wir uns, haben wir falsch entschieden. Das Leben ist kompliziert nicht einfach.“

Ein Hoffnungsschimmer taucht in seinem Dasein doch noch auf. Katharina, ein 9-jähriges Mädchen, darf ihn zweimal in der Woche besuchen. Von ihrer Mutter geschickt bringt sie dem Schauspieler seine Milch. Liegt in der Jugend unsere Hoffnung auf Rettung?

Thomas Bernhards komödiantisches Weltekeltheater hat auch 32 Jahre nach seinem Tod nicht an Aktualität verloren. Im Zentrum seines Stückes stehen existenzielle Fragen. Wie wollen wir leben? Finden wir Kraft für einen Neuanfang? Oder hoffen wir, es wird wieder so, wie es war?

Mit Hubert Bail

Inszenierung/Bühne/Kostüm: Alois-Michael Heigl

Grafik & Foto: Franziska Hund

PR: Kathrin Schäfer

Nov
14
So
2021
Mattis – Der Spinnt, der Lehrer Storm!
Nov 14 um 11:00

Was tun, wenn der Lehrer nie lacht, andauernd wütend wird und eine riesengroße Angst vor Spinnen hat?

Für den pfiffigen Mattis ist die Antwort leicht: dem Lehrer einmal richtig gute Laune machen! Dazu braucht es nur Mattis‘ gesamtes Taschengeld, tolle Blumen, leckeren Döner, sehr, sehr viele Spinnen, das Internet und einen perfekten Plan. Und los geht‘s. Denn: Lehrer glücklich, alle glücklich. Dumm nur, dass Herr Storm selbst so gar nichts kapiert

Die Pasinger Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann stellt ihr neuestes Kinderbuch vor und es gibt ein Wiedersehen mit Mattis, den viele bereits kennen.

Im Anschluss gibt es ein kleines Frühstück für alle.

 

Silke Schlichtmann, Kinderbuchautorin

 

Preis: € 5,– (K/E) | Alter: ab 7 | Reservierung: Tel: 8 88 88 06

Nov
15
Mo
2021
Yoga Mami & Baby – Rückbildungsyoga – 6 x @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 15 um 16:45 – 17:45
Mit Yoga durch die Schwangerschaft – 6 Abende @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 15 um 18:00 – 19:30
Nov
16
Di
2021
Judoks 14
Nov 16 um 8:45 – 12:30

Dokfilm-Kino, Workshops, Schulklassenprogramme

Nichts ist spannender als die Wirklichkeit!
judoks 14 zeigt junge Dokumentarfilme, die Geschichten aus aller Welt erzählen, unsere Wahrnehmung schärfen und neugierig machen auf das Unbekannte.In den Medienworkshops geht es um persönliche Bildwelten, Filmgeschichten und die Wirklichkeit der Bilder.

In Zusammenarbeit mit Duisburger Filmwoche – doxs!, Bayerischer Rundfunk – Prix Jeunesse und Filmstadt München e. V. – Kulturreferat der Landeshauptstadt München

  • Kino-Programm: 17. und 19.11., jeweils 15–16.30 Uhr
  • Workshop-Tag: 17.11., 10–16.30 Uhr ,Kosten: € 3,50 (inkl. Mittags-imbiss)
  • judoks Schule (auch als Online- Angebot möglich): 16., 18. und 19.11., jeweils 8.45–12.30 Uhr

 

kostenlos (außer Workshop-Tag am 17.11.) | Alter: 10–15

Anmeldung und weitere Informationen: info@judoks.de | Tel. 8 88 88 06 | www.judoks.de

Werkstattgalerie @ Werkstattgalerie, 1. OG
Nov 16 um 14:00 – 18:00

Fundstücke – Fotoausstellung

Ausgestellt werden Fotografien von Kindern und Jugendlichen, die diesen Sommer auf Streifzügen im Münchner Westen entstanden sind: Kurioses auf Straßen und Plätzen, Naturaufnahmen, Schnappschüsse, Momentaufnahmen und mehr.

 

Vernissage: Fr, 8.10., 15 Uhr

Ausstellung: 8.10.–20.11., Di–Sa, 14–18 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Pasing

 

kostenlos | Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Väter und Kinder entdecken die Welt – 6 Nachmittage @ Fabi Pasing 1. OG
Nov 16 um 17:00 – 18:30
Jam Session @ Bar
Nov 16 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Copyright Günter Stiller

 

KONZERT
Di. 16.11.2021
19.30 Uhr
Bar

Eintritt frei

Vorherige Reservierung erforderlich!
Auch für Musiker!

 

 

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite