OPER

LIEBES PUBLIKUM,

unser Opernwinter wird märchenhaft! In Kooperation mit dem Freien Landestheater Bayern (Miesbach) präsentiert Münchens kleinstes Opernhaus

Hänsel und Gretel

in einer märchenhaft-klassischen Inszenierung. Engelbert Humperdincks Märchenoper gilt als eine der populärsten Opern überhaupt und begeistert seit ihrer Uraufführung Weihnachten 1893 Generationen von Opernbesuchern aller Altersstufen.

Aus der Wagenhalle der Pasinger Fabrik wird ein Märchenwald. Lassen Sie sich wie in einem Bilderbuch auf Hänsels und Gretels Spuren vom Elternhaus durch dunkle Baumlandschaften und auf liebliche Lichtungen bis zum Haus der Hexe entführen, lauschen Sie dem Besenlied des Vaters und den vielen längst als Volkslieder vertrauten Melodien wie „Brüderchen komm tanz‘ mit mir“ oder „Ein Männlein steht im Walde“.

Überraschen werden Sie die Dialoge – Familie Besenbinder spricht bairisch! – und die beiden zauberhaften Tänzerinnen!

Erleben Sie den Winter-Klassiker für die ganze Familie in einer gekürzten Fassung mit sechs Solisten und Kammerorchester, wir freuen uns auf Großeltern, Kinder, Eltern und alle anderen!

TERMINE

Donnerstag        15.12.2022          19:00 Uhr (Premiere)

Samstag              17.12.2022          15:00 Uhr

Samstag              17.12.2022          19:00 Uhr

Sonntag               18.12.2022          17:00 Uhr

Mittwoch            21.12.2022          19:00 Uhr

Donnerstag        22.12.2022          19:00 Uhr

Montag                26.12.2022          17:00 Uhr

Mittwoch            28.12.2022          19:00 Uhr

Donnerstag        29.12.2022          19:00 Uhr

Samstag              31.12.2022          14:00 Uhr

Mittwoch            04.01.2023          15:00 Uhr

Donnerstag        05.01.2023          19:00 Uhr

Freitag                 06.01.2023          19:00 Uhr

Samstag              07.01.2023          15:00 Uhr

Samstag               07.01.2023          19:00 Uhr

 

PRODUKTION

Hänsel und Gretel
Märchenoper in 3 Bildern, Musik von Engelbert Humperdinck
Eine Koproduktion mit dem Freien Landestheater Bayern

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 120 Minuten, Pause nach 50 Minuten

 

HANDLUNG

Ein armer Besenbinder lebt mit seiner Familie in einer kargen Waldhütte am Rande eines bayerischen Dorfes. Während die Eltern außer Haus sind, sollen die Kinder Hänsel und Gretel arbeiten und neue Besen und Körbe flechten. Doch statt ihrer Pflicht nachzukommen, treiben sie allerlei Späße und Unfug. Die Mutter kommt heim und weist die Kinder zurecht. In diesem Trubel zerbricht versehentlich der volle Milchtopf, das einzige, was die Familie an Nahrung für diesen Abend hatte. Die Mutter ist verzweifelt. Sie schickt die Kinder in den Wald um Beeren zu suchen, doch dort verirren sich Hänsel und Gretel. Der Vater ist indes in großer Sorge, da er die Mythen und Legenden kennt, die sich um den Wald ranken. Die Eltern begeben sich erfolglos auf die Suche. Die Kinder werden von der Nacht überrascht und erwachen am nächsten Morgen vor dem Haus der bösen Hexe. Hänsel wird mit einem Bannzauber belegt und eingesperrt. Er soll gemästet und im Backofen zu einem Lebkuchenkind gebacken werden. Die schlaue Gretel befreit ihren Bruder und in einem günstigen Augenblick stoßen sie die Hexe in den heißen Ofen und verriegeln die Tür. Zum guten Ende erscheinen auch die Eltern und schließen ihre Kinder überglücklich in die Arme.

 

PREISE

Kat I Tisch: 38,00 Euro
Kat II Tisch oder Reihe: 34,00 Euro
Kat III Reihe: 30,00 Euro

Ermäßigungen für Rentner:innen, Studierende & Schüler:innen, Kinder U6.
Preise verstehen sich für die Tages- und Abendkasse. Bei MünchenTicket und Eventim fallen VVK- & Systemgebühren an.

 

TICKETS ÜBER DIE ABENDKASSE DER PASINGER FABRIK 089-829290-79.
MÜNCHEN TICKET 089-54818181, VVK STELLEN, MUENCHENTICKET.DE
& CTS EVENTIM 01806-570070 EVENTIM.DE

 

 

ENSEMBLE

Konzept und musikalische Neufassung von Rudolf Maier-Kleeblatt

Dialoge ins Bairische übertragen von Max Mühlbauer

Regie: Melanie Renz

Musikalische Leitung: Andreas Pascal Heinzmann

Arrangement Jörg-Oliver Werner

Peter, Besenbinder (Bariton): Philipp Gaiser

Gertrud, seine Frau (Mezzosopran): Maria Margarethe Brunauer

Hänsel (Mezzosopran): Carolin Ritter

Gretel (Sopran): Alessia Broch, Yvonne Steiner

Sand- und Taumännchen (Sopran): Yvonne Steiner, Sophie-Magdalena Reuter

Knusperhexe (Tenor): Stefan Kastner

Tänzerinnen: Elodie Lavoignat und Anja Straubhaar

Engel: Antonia Babek, Mila Bosbach, Aurora Robles Asanagić, Helene Sattler, Matilda Schünke

Das Bühnenbild wurde nach einer Idee von Claudia Weinhart gemäß den räumlichen Gegebenheiten der Pasinger Fabrik gestaltet.

Kostümbild: Anne Hebbeker

Maske: Sabine Tanriyiöver

Choreographie: Elodie Lavoignat und Anja Straubhaar

Licht:  Wieland Müller-Haslinger, Jo Hübner

Korrepetition: Katja Sarkisova

Gewandmeister: Für die Pasinger Fabrik wurden einzelne Kostüme von Christel Gebhardt angefertigt.

Produktionsleitung: Sophie Debuch und Sarah Wildenblanck

Fotografien: Fotografie Pokorny

Grafik: Sophia Winter

Fassung für Kammerorchester und Harfe

 

Allgemeine Informationen zu Münchens kleinstem Opernhaus finden Sie hier.

 

 

RÜCKSCHAU:

 

 

 

 

 

 

 

 

„Sich des Lebens zu freuen, das ist weis´und klug, man hat zum Bereuen lang´ noch Zeit genug!“

„FRAU LUNA“ – OPERETTE VON PAUL LINCKE
Spielzeit 29. Juni bis 13. August 2022
Wagenhalle der Pasinger Fabrik und Ope(r)n Air in der Blutenburg

ENSEMBLE:
REGIE & DIALOGFASSUNG: Franziska Reng
MUSIKALISCHE LEITUNG: Andreas Pascal Heinzmann
BÜHNE: Peter Engel
KOSTÜM: Uschi Haug
MASKENBILD: Sabine Tanriyiöver
CHOREOGRAPHIE: Bettina Fritsche
Frau Luna: Karolína Plicková, Sophie-Magdalena Reuter, Nike Tieke (Cover)
Marie/Stella: Andrea Jörg, Nicole Tschaikin, Nike Tiecke
Frau Pusebach: Maria Margarethe Brunauer, Carolin Ritter
Fritz Steppke: Nikos Striezel
Herr Pannecke: Bernd Gebhardt, Philipp Gaiser
Theophil: Andreas Agler, Guido Drell
Prinz Sternschnuppe: Markus Herzog, Anton Klotzner

ES SPIELTE DIE COMBO VON MÜNCHENS KLEINSTEM OPERNHAUS

Als kleiner Eindruck: „Frau Luna“ – Operette von Paul Lincke, 29. Juni bis 13. August 2022 in Münchens Kleinstem Opernhaus – YouTube

 

SCHUBERTIADE – Kammermusik vom 04.02.2022 bis 13.02.2022 in der Wagenhalle der Pasinger Fabrik

SCHUBERTIADE – TEIL 1

Freitag, 04.02.2022
Samstag, 12.02.2022

Programm

Schubert, Streichquintett C-Dur, D 956

Ensemble: Katja Lämmermann (1. Violine), Orhan Ahiskal (2. Violine), Shinnie Lee (Viola), Anikó Zeke (1. Violoncello) und Emil Bekir (2. Violoncello)

Preise: 20€/ Ermäßigt 10€
Tickets können ab sofort über alle Vorverkaufsstellen von München Ticket gekauft werden. www.muenchenticket.de
Ab dem 18.01.2022 ist die Abendkasse der Pasinger Fabrik wieder geöffnet, 089-829290-79, Di-So 17.30 Uhr – 20.30. Uhr

SCHUBERTIADE – TEIL 2

Donnerstag, 10.02.2022
Sonntag, 13.02.2022

Programm

Quartett Nr. 14, „Der Tod und das Mädchen“ D 810 (entstanden 1824)
Quartett Nr. 5, D 36  (entstanden 1812/1813)

Ensemble: Juli Linden (Violine), Regine Noßke (Violine), Andreas Höricht (Viola), Anna Rehker (Violoncello)

Preise: 20€ / Ermäßigt 10€
Tickets können ab sofort über alle Vorverkaufsstellen von München Ticket gekauft werden. www.muenchenticket.de
Ab dem 18.01.2022 ist die Abendkasse der Pasinger Fabrik wieder geöffnet, 089-829290-79, Di-So 17.30 Uhr – 20.30. Uhr

 

ABSAGE!!!

Aufgrund der steigenden Corona-Inzidenz und der unsicheren Lage müssen wir unser wunderbares Programm bis auf weiteres absagen bzw. verschieben!

 

Zum neuen Jahr ein neues Programm:

ABGESAGT: SWINGING NEW YEAR

Songs, Lieder und Arien zur Winter- und Neujahrszeit
20.01.-06.02.2022

Mit viel Schwung startet Münchens Kleinstes Opernhaus ins neue Jahr und bringt ein farbenfrohes und unterhaltsames Programm auf die Bühne. Ab 20. Januar heißt es in der Wagenhalle der Pasinger Fabrik: Swinging New Year!
Die kalte Jahreszeit lädt ein zum Verweilen und Genießen. Der bes(ch)wingte Konzertabend bringt Klassiker der Operette und Traditionals auf die Bühne. Sopranistin Karolína Plicková, Tenor Markus Herzog und Bariton Philipp Gaiser entführen ins Winterwonderland. Begleitet werden die drei bekannten Solist*innen von Musiker*innen von „Münchens Kleinstem Opernhaus“. Die Musikalische Leitung liegt bei Andreas Pascal Heinzmann.

Vorstellungen: 19.30 Uhr
Termine: 20.01., 23.01., 28.01., 06.02., 11.02.2022, in der Wagenhalle der Pasinger Fabrik
Preise: 28€ Normalpreis, Rentner*innen: 24€, Kinder, Schüler*innen und Studierende: 10€

Kasse, Reservierungen und Infos ab dem 17.01.2022: 089-829290-79 (Di-So 17.30-20.30 Uhr)
Karten ab 20.12.2021 erhältlich über: www.muenchenticket.de / Tel. 089 54818181
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Dezemberprogramm 2021 – AGESAGT

Die äußeren Umstande zwingen uns leider dazu, unser Programm für Dezember 2021 abzusagen.
Tickets können zurückgegeben werden. Sie erhalten entsprechend auch Ihr Geld zurück!