MUSIK

 

Allgemeine Informationen zur Musik finden Sie hier

 

Nov
22
Fr
2019
The International Guitar Night 2019 @ Kleine Bühne
Nov 22 um 20:00

Die musikalische Attraktion im Herbst 2019

Die Konzertreihe „International Guitar Night“ bedeutet für Liebhaber akustischer Gitarrenmusik bereits seit vielen Jahren eine Sternstunde im musikalischen Jahr. Die stets im November stattfindende Tournee garantiert immer wieder ausverkaufte Konzertsäle und ein begeistertes Publikum. Meistergitarristen aus aller Welt in jährlich wechselnder Besetzung bereiten Musikliebhabern in ganz Deutschland regelmäßig unvergessliche Konzertabende.

 

Die International Guitar Night präsentiert in diesem Jahr Quique Sinesi (ARG), Evgeni Finkelstein (RU), Eric Lugosch (USA) und Peter Finger (D)

 

Mitwirkende

Quique Sinesi (ARG)

Quique Sinesi ist einer der führenden zeitgenössischen Gitarristen Südamerikas. Er spielte mit dem Bandoneonisten Dino Saluzzi und war Mitglied des Quintetts von Pablo Ziegler, dem ehemaligen Pianisten Astor Piazzollas. Sinesis Thema ist die Musik Argentiniens zwischen den urbanen Klängen Buenos Airesʼ und der Folklore des Rio De La Plata. Traditionelle Elemente des Tango Nuevo oder Candombe vereint er in seinem ausdrucksstarken Mikrokosmos mit klassischer und Weltmusik, Improvisation und Jazz. Der Argentinier ist ein herausragender Gitarrist, der kreative und handwerkliche Fähigkeiten perfekt zu verbinden weiß.

www.quiquesinesi.com

 Quique Sinesi 

Evgeni Finkelstein (RU)

Evgeni Finkelstein ist ein Besessener, ein Künstler, der sich mit Herz und Seele der klassischen Gitarrenmusik verschrieben hat. Sein Spiel ist gekennzeichnet durch eine außerordentlich virtuose Spieltechnik, gepaart mit intensiver musikalischer Ausdruckskraft.

Er schöpft aus der etablierten Klassik, den Werken zeitgenössischer Komponisten und auch aus der reichen Musiktradition seiner russischen Heimat. Inzwischen Professor der Moskauer Musikakademie und mehrfacher Gewinner internationaler Wettbewerbe, ist aus dem einstigen Schüler seiner Mentoren Nikita Koshkin und Alexander Frauchi heute ein Meistergitarrist mit gereiftem Ton und großer Ausdruckskraft geworden.

finkelstein-guitar.com/de

 Evgeny Finkelstein (Foto: Pollert)

 

 

Eric Lugosch (USA)

Eric Lugosch gilt als einer der kreativsten Köpfe der Fingerstyle-Gitarre. Sein Anliegen ist die „American Music“ in ihrer ganzen Bandbreite zwischen Ragtime, Swing, Blues, Folk und Jazz. Sein Umgang mit dem Instrument ist hochkreativ, seine Eigenkompositionen und Bearbeitungen räumen mit allen Fingerpicking-Klischees auf. Elegant konstruiert der Klangarchitekt Lugosch seine ebenso witzigen wie intelligenten Arrangements, die durch eine perfekte Unabhängigkeit und Verzahnung von Bass-, Melodie- und Begleitstimme verblüffen. Neben orchestral angelegten gitarristischen Solo-Stücken gibt es auch den Sänger Lugosch zu erleben, der mit verblüffendem Talent intelligente und witzige Songs interpretiert.

www.ericlugosch.com

  Eric Lugosch 

 

Peter Finger (D)

Peter Finger, dem Initiator der „International Guitar Night“, gelingt die perfekte Harmonie von Virtuosität, Musikalität und Komposition. Sein musikalischer Kosmos ist grenzenlos, zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte wie des Kontemporären. So wird der aufmerksame Zuhörer immer wieder auf die Klangsprache Debussys, Ravels oder Strawinskys stoßen – und sich im gleichen Atemzug vielleicht in rockigen Gefilden wiederfinden, verführt zu „Saitensprüngen“ in die weite Welt des Jazz. Oder er bestaunt Fingers fast orchestrales, manchmal atemberaubend experimentelles Geflecht aus Rhythmus, Harmonik und Melodie.

Peter Fingers Musik ist stets sinnlicher Hochgenuss fern jeder intellektueller Gedankenkühle. Anspruchsvoll und anregend zugleich.

www.peter-finger.com

 Peter Finger (Foto: Pollert)

 

KONZERT
Fr. 22.11.2019
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 28,- €
Ermäßigt: 25,-€

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Nov
26
Di
2019
Bravo Buenosayres @ Kleine Bühne
Nov 26 um 19:30

 

 

 

 

Tango als Kammermusik:

Streichquartett und Bandoneon

Der Tango wurde von der Weltkulturorganisation UNESCO 2010 zum Weltkulturerbe erklärt. Der wunderbare Klang dieser Musik mit seinen einzigartigen Stilvarianten ist vom Tangoorchester und vom Bandoneon geprägt. Neben dem typischen Tangoorchester kann der Tango aber auch mit anderen musikalischen Formationen interpretiert werden.
In seiner Geburtsstadt Buenos Aires– sozusagen der Wiege des Tangos – hatte der studierte Musiker Facundo Barreyra bei einem seiner vielen Orchesterbesuchen die Idee, Tango für Streichquartett und Bandoneon neu zu arrangieren. Alle typischen musikalischen Charakteristika des Tangoorchesters können dabei auch in einer kleinen musikalischen Besetzung wiedergegeben werden. Die Besetzung: das typische (Symbol-) Instrument des Tangos, das Bandoneon und das traditionelle europäische Streichquartett. Damit trägt dieses Projekt auch zum kulturellen Austausch zwischen Südamerika und Europa bei. Das musikalische Repertoire, das sich Facundo Barreyra dabei vorstellt, umfasst konkret: drei Milongas, zwei Walzer und zwei Originalmusiken von Facundo Barreyra sowie sieben instrumentale und gesungene Tangos.
Ein einzigartiges Projekt! Arrangements für Tango mit Kammermusik-Orchester gibt es zwar schon, aber dabei fehlt bisher das Wesentliche: das Bandoneon, das typische Instrument, mit dem jeder automatisch den Tango verbindet; ein großer Teil des authentischen Klanges dieses Genres geht dadurch verloren. Auch stilistisch wird der Tango in der europäischen Kammermusik zumeist nicht genregerecht wiedergegeben, da er mit dem Habanera-Rhythmus interpretiert wird, der untypisch für den Tango ist. Hinzu kommt, dass der Tango in den bisherigen Kammermusikdarbietungen isoliert vom eigentlichen Austragungsort wiedergegeben wird: im Konzertsaal. Der Tango ist im Grunde genommen – nicht nur in Argentinien – ein starkes gesellschaftliches Ereignis.
Konzerte finden grundsätzlich an Orten statt, an denen Tangotänzer und -enthusiasten die Musik mit ihrem Tanz begleiten. Wenn aber die Arrangements den rhythmischen Strukturen des Tangos entsprechen, kann die Musik auch in Konzertsälen als gesellschaftliches Ereigni

s funktionieren. Deswegen möchte Facundo Barreyra authentische Arrangements erarbeiten, die den Tanz – und damit verbunden, die Musik als gesellschaftliches Ereignis, ermöglichen. Dadurch soll eine tiefe Verbundenheit und Freude erzeugt werden, nicht nur zwischen den Kulturen sondern auch zwischen allen Beteiligten. Alles dreht sich also um die Achse der Begegnung, die der Tango als sein Leitmotiv hat.

Die Mitwirkenden:

Facundo Barreyra – Bandoneon

Regine Noßke und Juli Linden – Violinen

Georg Roters – Viola

Anna Rehker – Violoncello

bandoneonontravel.simplesite.com

Di. 26.11.2019
19.30 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 15,- €
Ermäßigt: 12,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

 

Nov
27
Mi
2019
Brasil Arts Orquestra & Friends @ Wagenhalle
Nov 27 um 20:00

 

Brasil Arts Orquestra (BAO) bewegt sich seit seiner Gründung 2018 kompromisslos im brasilianischen Schmelztiegel, inmitten des Bossa-Nova, Samba, Jazz, Funk, Forró, Baiâo, Frevo, Maracatu, Samba-Reggae. BAO bedient sich musikalisch der bunten Vielseitigkeit der MPB (música popular brasileira) – der sogenannten Populärmusik, die fast alle brasilianischen Musikstile eint und widmet sich authentisch den durch viele unterschiedliche Kulturen entstandenen Klängen und Atmosphären.

Neben herausragenden Soli der erlesenen Musiker aus der deutsch-brasilianischen Jazzszene legt BAO großen Wert auf melodiöse Kompositionen und brasilianisch authentische Orchestrierung.

Die Kompositionen und Arrangements für das 20 Mann starke Orchester, welches nicht nur wegen seines Genres in Europa seinesgleichen sucht, stammen vorwiegend aus der Feder brasilianischer Musiker wie Rafael Rocha, Djavan, Hermeto Pascoal, Edu Lobo, Eumir Deodato, Pedro Tagliani, Julio Barbosa, Milton Nascimento u.a.

Initiator und Bandleader von BAO ist Elmar Schmidt, einer der gefragtesten Studiodrummer. Er spielte u.a. mit Chris de Burgh, Jennifer Rush, Temptations, Eartha Kitt und auf Tournee u.v.a. mit Duke Ellington Musical „sophisticated ladies“ (feat. Dee Dee Bridgewater) – „RATPACK“ – sowie „United Jazz & Rock Ensemble“.

 

Friends of BAO

Christiane Ruvenal
Auch als musikalische Augenweide überrascht die brasilianische Sängerin mit klarem, für Brasilien berühmten Gesang ohne Vibrato. Christiane Ruvenal – seit 2010 in München, aufgewachsen in Bahia, Nordbrasilien – trat schon im jugendlichen Alter mit den bekanntesten Bands aus der Region auf.

Paulo Alves
Geboren in Holland, aufgewachsen in Portugal, schlägt das Herz des charismatischen Sängers und Gitarristen schon lange für die brasilianische Musik. Seit den 90er Jahren verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit Elmar Schmidt. Mit seinem außergewöhnlichen Timbre, seiner positiven Ausstrahlung und musikalischen Souveränität schenkt Paulo Alves BAO punktuelle Highlights die absolut einzigartig sind.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

KONZERT
Mi. 27.11.2019
20 Uhr
Wagenhalle

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 14,- €
Schüler: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Nov
28
Do
2019
Andrea Pancur: Weihnukka @ Wagenhalle
Nov 28 um 20:00

CD-Release!

 Andrea Pancur (Foto: Yulia Kabakova)

Weihnachtsmusik kann nerven. An Heiligabend im Wirtshaus ertragen lässt sich oft nur noch »Fairytale of New York« oder Bob Dylans »Adeste Fideles« (wobei das erste Lied selten und das zweite, in dem Dylan Latein singt, nie gespielt wird).

Eine Ausnahme ist, was die preisgekrönte, quirlige jiddisch-bayerische Liedgutheldin Andrea Pancur zusammen mit Christian Dawid und Ilya Shneyveys auf die Bühne bringt. Sie wirbelt dabei das jüdische Lichterfest Chanukka und Weihnachten musikalisch durcheinander, kombiniert und mixt, dass es den Christbaumkugeln vor Freude schwindlig wird und die Chanukka-Kerzen vor Glück noch ein bisschen fröhlicher leuchten!

Es wird festlich.
Es wird fröhlich.
Es wird nachdenklich.
Es wird mitreißend.
Es wird ein Fest!
Ach, was – es werden zwei Feste!

Kurz: ein Mix, für den Andrea Pancur gleich den nächsten Preis verdient hätte.

Mit
Christian Dawid, Klarinette
Ilya Shneyveys, Akkordeon
Hansjörg Gehring, Bass
Johann Bengen, Schlagzeug

 

Preise:
Deutscher Weltmusikpreis, TFF Rudolstadt 2014
Volkskulturpreis „Innovation“, Landeshauptstadt München 2012

www.andrea-pancur.de

KONZERT
Do. 28.11.2019
20 Uhr
Wagenhalle

Eintritt: 16,-€
Ermäßigt: 12,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Nov
29
Fr
2019
Alten Resten eine Chance @ Kleine Bühne
Nov 29 um 20:00
Julia Cortis, Alex Haas. Foto: R. Dombrowski

Der beste Liederabend der Welt

Woran erkennt man den deutschen Humor? Daran, dass es ihn nicht gibt.
So heißt es zumindest! Doch Schauspielerin und Sprecherin Julia Cortis und Musiker Alex Haas (Unsere Lieblinge), die bereits mit ihrem Wedekind-Abend „Greife wacker nach der Sünde“ ihr Gespür für Komik bewiesen haben („wunderbar … frenetischer Applaus“, Münchner Merkur), räumen mit ihrer neuen Revue dieses Vorurteil für immer aus der Welt und präsentieren eine musikalische Tour-de-Farce durch mehr als hundert Jahre deutsche Kleinkunst, Kabarett und Schlagerparade von Friedrich Hollaender über Claire Waldoff und Bill Ramsey bis Element Of Crime. Unterstützt werden die beiden li(e)derlichen renitenten Rezitenten dabei von Tastengenie Sinisa Horn (Konnexion Balkon, Herbie G.) und Kabarettist Florian Hoffmann (Totales Bamberger Cabaret).

Verpassen Sie auf keinen Fall diesen deutsch-und-trotzdem-lustigen Liederabend, der Ihr Zwerchfell zum Glühen bringen wird und für jede Menge Scherzrasen sorgt! Denn selten hat der folgende Satz so gestimmt wie an diesem Tag: Und wenn’s nix war, war’s Spaß.

Mit: Julia Cortis, Alex Haas, Sinisa Horn und Florian Hoffmann

  
Florian Hoffmann (Foto: Reinhard Haberberger), Sinisa Horn (Foto: privat)

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Kabarett
Fr. 29.11.2019
20.00 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 14,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Troubleshooters @ Wagenhalle
Nov 29 um 20:00

All About Soul

Alles über Soul: Wer auf Wilson Pickett steht, Tower of Power mag oder zu den Blues Brothers abtanzt, ist bei den Troubleshooters richtig aufgehoben. Knackige Bläsersätze, eine groovende Rhythm-Section und zartschmelzender bis funkiger Soulgesang zeichnen die Formation aus München aus.

Was ist Soul? Wenn Funk-Rhythmen auf Blues-Skalen treffen, wenn sich scharfe Bläser-Riffs gegen den Druck der Rhythmus-Gruppe stemmen, wenn die Wände wackeln und die Tische tanzen: Das ist Soul. Das Programm der Troubleshooters entführt in die sechziger Jahre, führt in einem Bogen über die Siebziger und die Achtziger bis hinein in die Neuzeit. Klassiker von Wilson Pickett, Aretha Franklin oder den Blues Brothers verbinden sich im Setup der Band harmonisch mit den auf die Tanzfläche treibenden Songs von Tower of Power, Incognito oder dem frühen Phil Collins. Stilsicher arbeiten sich die Troubleshooters durch die Jahrzehnte, mit einem stets geltenden versprechen: Soul macht Spaß, dem Dutzend oben auf der Bühne, dem Publikum unten im Saal.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

KONZERT
Fr. 29.11.2019
20 Uhr
Wagenhalle

Eintritt: 14,- €
Ermäßigt: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Nov
30
Sa
2019
Zebra Lova @ Wagenhalle
Nov 30 um 20:00

Im Rahmen des Festivals Bordeaux à GOGO

ZEBRA LOVA ist das künstlerische Projekt des Produzenten, Komponisten und Multiinstrumentalisten Sébastien Brun. Zebra Lova ist Elektropop mit eingängigen Beats und betörenden Melodien, ein fesselnder Mix aus 80ies und aktuellen Sounds. Für die Produktion seiner zweiten EP arbeitete er mit der Sängerin Julie Thuillier zusammen. Die Arrangements besorgte Dombrance von der Band DBFC. Für den Mix zeichnet der Engländer Tom Carmichael (James Black, Is Tropical) verantwortlich. Als passionierter Fotograf bettet Sébastien Brun seine Musik in ein ganz eigenes, hoch ästhetisches visuelles Universum ein. Die Konzerte von Zebra Lova werden so zum fesselnden musikalisch-visuellen Gesamtkunstwerk.

www.zebralova.com

 

KONZERT
Sa. 30.11.2019
20 Uhr
Wagenhalle

Eintritt: 14,- €
Ermäßigt: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Dez
10
Di
2019
Jam Session @ Bar
Dez 10 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Dez
11
Mi
2019
Tuija Komi Trio: „JOULU & JUL“ @ Kleine Bühne
Dez 11 um 20:00

Weihnachtskonzert

NORDISCHER WEIHNACHTZAUBER & TANZENDE RENTIERE

Wenn es um Skandinavien geht, denken die meisten da an lange dunkle Nächte und melancholische wortkarge Bewohner… und vergessen sofort all diese Assoziationen, wenn Sie auf Tuija Komi treffen! Denn das sympathische blonde Energiebündel nimmt ihr Publikum gleich mit auf eine erfrischend-flotte Schlittenfahrt mit strahlenden Polarlichtern auf dem nordischen Weihnachtshimmel, musikalischer Virtuosität und sogar schamanischer Sounds.

Die Süddeutsche Zeitung schrieb über ihre Weihnachts-CD: „Komis klare, engelhaft starke Stimme, die Melancholie der Melodien und der elegante Swing verknüpfen sich zum fröhlichen Weihnachtsgruß aus dem Norden, gesungen von Herzen schön.“

Stimmungsvolle Songs aus Finnland, Schweden, Dänemark, Norwegen und Deutschland: Tuija hat einige von den schönsten nordischen Weihnachts-Songs ausgewählt und mit großem Gespür, Authentizität und Kreativität ohne Angst vor Genreüberschreitung mit ihrer Band arrangiert – das Ergebnis kann sich hören lassen!

Ergänzend zu den nordischen Weihnachtsliedern gibt es auch traditionelle deutsche Lieder als lässiger Bossanova und als groovender Swing, die die Gäste gemütlich wieder zurück nach Deutschland bringen – ergänzt durch manche „yllätys“ (Überraschung)!

Sie hat in ihrem eingespielten Trio kongeniale und virtuose Musiker: Peter Cudek am Kontrabass und Stephan Weiser am Klavier, der auch als Klavier-Dozent an der Neuen Jazz-School in Pasing tätig ist

„Gäbe es nicht schon einen Weihnachtsmann, ginge der Titel der Weihnachtsfrau sicher an Tuija Komi – will sagen: ihr nimmt man die Begeisterung für das Fest der Freude rundheraus ab.“
„bei „Tanssivat Porot“ kann man tatsächlich fast Rentiere tanzen hören, so fröhlich trabt der Song dahin.“ -Nordische Musik

www.tuijakomi.de

Mit: Tuija Komi (voc)
Stephan Weiser (p)
Peter Cudek (b)

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Mi. 11.12.2019
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Dez
12
Do
2019
Der Geiger Karel Halíř @ Kleine Bühne
Dez 12 um 19:00

Der Mann, der seine Geige wie ein Spielzeug handhabte: Der böhmische Violin-Virtuose Karel Halíř (1859–1909)

  Foto ©Miguel Alonso

 

Künstler: Halíř Trio (Eduardo García Salas (Geige), Jana Podolská (Cello), Václav Mácha (Klavier))

 

Der weltberühmte böhmische Violinist und Musikpädagoge Karel Halíř (geb. 1859 in Hohenelbe/Riesengebirge, heute Tschechien; gest. 1909 in Berlin) studierte Violine am alten Konservatorium Prag bei Anton Bennewitz und an der Berliner Musikhochschule bei Joseph Joachim. Der Sohn eines Sparkassenbuchhalters machte eine steile Karriere. In Bezug auf Violine und Musik war Halíř der Leonardo da Vinci der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und des frühen 20. Jahrhunderts. Der böhmische Geiger hat sich in allen vier wichtigen Aspekten, in denen sich ein Geiger entwickeln kann, auf sehr hohem Niveau hervorgetan: als Solist, Kammermusiker, Konzertmeister und Professor. Als Violinist gastierte er auf renommiertesten Bühnen der Welt wie der Carnegie Hall, trat mit den New Yorker Philharmonikern, dem New York Symphony Orchestra und den Berliner Philharmonikern auf. Seine Engagements als Konzertmeister führten ihn nach Königsberg, Mannheim und Weimar. Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte er als Konzertmeister an der Königlichen Hofoper Berlin und als Professor an der Berliner Musikhochschule. Der so gesellige wie korpulente Stargeiger zählte zu den Lokalgrößen der Stadt. Doch sein früher Tod am 21. Dezember 1909 ließ Karel Halíř bald in Vergessenheit geraten.

In Anwesenheit von Mechthild Schreiber, der Enkelin von Karel Haliř, sowie seines Urenkels Daniel J. Schreiber und seiner Urenkelinnen Dorothea Seror, Astrid Schreiber und Justina Schreiber.

Zur Einführung spricht Justina Schreiber (Journalistin / Bayerischer Rundfunk).

Das Halíř Trio wurde 2016 gegründet mit dem Ziel, die Persönlichkeit und das Werk des Geigenvirtuosen Karel Halíř bekannt zu machen. Zum Ensemble gehören die slowakische Cellistin Jana Podolská, der tschechische Pianist Václav Mácha und der in Prag lebende spanische Geiger Eduardo García Salas. Mitglieder des Halíř Trios sind Gewinner internationaler Wettbewerbe wie des Slowakischen Konservatoriumswettbewerbs, des Karl-Bergemann-Wettbewerbs in Hannover, des Europäischen Musikpreiswettbewerbs in Hannover u.a. Die Gruppe trat auf Festivals in Kastilien-La Mancha, Juventudes Musicales de Mahón, bei Kammermusikreihen in Córdoba, im Metropole Theatre (Tarragona, Spanien), im Auditorium Enrique Granados (Lleida, Spanien) und in vielen Städten Tschechiens, Deutschlands, Italiens und der Slowakei auf. Im Sommer 2017 nahm das Halíř Trio seine erste CD „Granados – Dvořák“ auf.

Veranstalter: Haus des Deutschen Ostens in Kooperation mit Heimatpflegerin der Sudetendeutschen und Pasinger Fabrik (München)

 

KONZERT
Do. 12.12.2019
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt frei

Dez
13
Fr
2019
Ensemble SiTé @ Ebenböckhaus
Dez 13 um 20:00

Konzert im Advent mit Musik aus Barock und Frühklassik

für Hackbrett, Renaissancelaute und Chitarrone

Hanna Obermeier, Chitarrone
Michel Watzinger, Hackbrett
Helmut Weigl, Renaissancelaute, Leitung

Das Ensemble SiTé wurde 2018 von Helmut Weigl gegründet. Die Musiker werden kammermusikalische Werke des 18. Jahrhunderts zu Gehör bringen. Der Schwerpunkt liegt auf der Sonatenform. Es handelt sich dabei um Originalkompositionen für Hackbrett, wie auch Bearbeitungen verschiedener Kompositionen für dieses Ensemble, angefertigt von Helmut Weigl.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Konzert
13.12.2019
20.00 Uhr
im Flöz des Ebenböckhauses

Eintritt 15,- €
Ermäßigt: 12,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik und an der Abendkasse vor Ort.

Dez
21
Sa
2019
Weihnachten, ja bitte! @ Kleine Bühne
Dez 21 um 19:00

 

Weihnachten – um die Welt und durch die Zeit.

Mit ausgesuchten Texten und Musikstücken aus der ganzen Welt feiern Karin Krug und die Familie Barritt Weihnachten durch die Jahrhunderte.

Ein Abend zum nachdenken, zum schmunzeln, zur Vorbereitung aufs Fest der Liebe.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Sa. 21.12.2019
18 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 12,- €
Ermäßigt: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Jan
5
So
2020
Csardasparadies @ Kleine Bühne
Jan 5 um 15:30

Csardasparadies: Neujahrskonzert

Begrüßen Sie mit uns das Neue Jahr – mit Rhythmen der 20er/30er Jahre,
dem Esprit der Operette und vielen musikalischen Überraschungen.

Es spielt das Salonorchester Csardasparadies

Leitung & Klavier: Gerald Schmidtsdorff

www.csardasparadies.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 5.1.2020
15.30 und 19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 29,- €
Ermäßigt: 24,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Csardasparadies @ Kleine Bühne
Jan 5 um 19:00

Csardasparadies: Neujahrskonzert

Begrüßen Sie mit uns das Neue Jahr – mit Rhythmen der 20er/30er Jahre,
dem Esprit der Operette und vielen musikalischen Überraschungen.

Es spielt das Salonorchester Csardasparadies

Leitung & Klavier: Gerald Schmidtsdorff

www.csardasparadies.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 5.1.2020
15.30 und 19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 29,- €
Ermäßigt: 24,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Jan
9
Do
2020
Lewi’s Ukulele Cabaret & Titus Waldenfels @ Kleine Bühne
Jan 9 um 20:00

Ein musikalisch lyrisches Programm

Musikalische Drei-Minuten-Dramen

Individualität hat bei ihr vier Saiten und gehört zum guten Ton.

Nach langjähriger Bühnenpräsenz beherrscht Petra Lewi die Facetten bester Unterhaltung. Was sie als Schauspielerin, Sprecherin und Sängerin geprägt hat, bringt sie nun in ihrem Solo-Programm zum Ausdruck – mit Ukulele und unverwechselbarer Stimme. Mal witzig, mal frech, mal melancholisch. Ihre musikalischen Drei-Minuten-Dramen haben es in sich: Kreativ interpretierte Coversongs von Tom Waits, Lady Gaga, Sportfreunde Stiller, Nancy Sinatra, Elvis Presley, Talking Heads und Lana del Rey umrahmt Petra Lewi mit geistreichen Gedichten und Geschichten. Über die Liebe, das Leben und andere Kleinigkeiten.

Es begleitet sie der Münchner Musiker Titus Waldenfels mit zahlreichen Instrumenten. Er spielt Gitarre, Violine, Banjo, Steel Guitar und Foot Bass. Sein virtuoses wie vielseitiges Spiel untermalt die Lieder und Texte mit einer ganz eigenen Tonpoesie.

www.petralewi.de

Mit: Petra Lewi
Titus Waldenfels

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

KONZERT
Do. 9.1.2020
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,- €
Ermäßigt: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Jan
10
Fr
2020
Jazsour @ Kleine Bühne
Jan 10 um 20:00

Jazz – Soul – R& B

Jazsour – Zum Besten gegeben werden Cover-Songs aus dem Jazz-, Funk-R&B und Soul-Bereich mit zum Teil jazzigen Einlagen und Arrangements. Als Sängerin der Band steuerte Marion Hackemann zudem ihre Soulstimme bei und treibt die Band zum grooven an. „Wir wollen dass die Power der Bläsersätze und der Takt der Rythmusgruppe jeden mitreißt, der zuvor noch geglaubt hat er könnte ruhig Platz nehmen und das alles über sicher ergehen lassen.“

Be there – Einmaligkeit garantiert und es wird nicht langweilig, das versprechen wir ;). – Die Band JAZSOUR

 

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

KONZERT
Fr. 10.1.2020
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,- €
Ermäßigt: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Jan
14
Di
2020
Jasmin Bayer & Band @ Kleine Bühne
Jan 14 um 20:00

Jasmin Bayer & Band, Foto Ralf Dombrowski

Von Jazz bis James Bond

„Jasmin Bayer ist eine Entdeckung. Ihre Jazz Konzerte zeigen eine erfahrene Sängerin, eine makellose warme Intonation, eine charismatische Bühnenpräsenz.“, so Matthias Winckelmann begeistert, auf dessen Label ENJA Records Jasmin Bayer in 2016 debütiert.

Und in der Tat überrascht Jasmin Bayer, deren Karriere als Musikerin so ungewöhnlich wie überzeugend startet, bei jedem ihrer Auftritte.

Eine gestandene Frau, eine Künstlerin, die genau weiß, was sie tut, die ihr Publikum mit musikalischer Qualität zu überzeugen und mit ihrem Charme zu umgarnen weiß, präsentiert mit Von Jazz bis James Bond ein Programm von berückend emotionaler Dichte und klanglicher Finesse. Ausgehend von ihrem Debütalbum Summer Melodies fesselt sie mit Songs, die so leicht und flirrend daherkommen, wie der Sommer selbst, um dann wieder mit eindringlicher Intensität auch die Schattenseiten und Untiefen zu besingen. Ihre Texte und ihre Musik sind die Essenz eines bunten, prallen Lebens. Sind Lebensfreude und Melancholie, und manchmal Trauer und gesunde Wut…

Den Standards des American Songbook, die Jasmin Bayers Programm ergänzen, drückt sie wie selbstverständlich ihren ganz persönlichen Stempel auf – und dann gibt es da noch ihre unnachahmlichen Interpretationen der James Bond Klassiker…

Mit ihrem zweiten Album bei ENJA Records “The Green Unicorn” hat sich Bayer einen neuen Grundstock mit eigenem Repertoire geschaffen, der den Straight Ahead Jazz zum Modern Jazz erweitert und damit eindrücklich ihre Entwicklung dokumentiert. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Pianisten Davide Roberts beweist sich wieder bestens.

Von Jazz bis James Bond mit Jasmin Bayer & Band – das ist konsequent swingender, überraschend unterhaltsamer Jazz voller Eleganz und perfekter Ausgewogenheit von Intellekt und Emotion, Garant dafür, jeden im Publikum mitzureißen…!

Jasmin Bayer & Band, München, Foto Ralf Dombrowski

Jamin Bayer, vocals
Davide Roberts, piano
Florian Brandl, trompete, flügelhorn
Markus Wagner, bass
Christos Asonitis, drums

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
Di. 14.1.2020
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,- €
Ermäßigt: 10,- €

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Jan
19
So
2020
Martin Moro @ Kleine Bühne
Jan 19 um 18:00

Münchner Gitarrenkonzerte: Martin Moro

Martin Moro ist eine Fixgröße in der österreichischen Folk- und Bluesszene und auch international unter den virtuosesten Fingerstylegitarristen zu finden.

Bekannt geworden durch das Gitarrenduo ZWIEZUPF, machte er sich in den letzten zwei Jahrzehnten durch seine zahlreichen Soloauftritte im In- und Ausland einen Namen. Diese Auftritte sind gekennzeichnet von seinem virtuosen und zugleich melodiösen Gitarrespiel, Folksongs und Blues, sowie humorigen Conferencen. Ein Abend für alle, die sich Zeit zum Zuhören und Ohrenverwöhnen nehmen wollen. Bisher gibt es 4 Solo CDs, zum Teil unter Mitwirkung prominenter Gäste (z.B. The Holmes Brothers, Jeff Johnson, Brian Dunning, Josef Lupták). Neben seinen Solo-Programmen spielt Martin Moro u. a. im Duo mit „Sir“ Oliver Mally sowie im Trio mit ihm und Martin Gasselsberger, weiters im Duo mit Mario Berger. Frühere Stationen auf dem musikalischen Werdegang: Mitglied des Folktrios SQUADUNE, der österreichischen Folk- und Bluesband GRAYMALKIN und der deutschen Varietétruppe QUODLIBET, sowie Konzerte mit dem deutschen Liedermacher und Grimme-Preisträger Martin Buchholz. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Martin Moro auch als Studiomusiker, Arrangeur und Produzent in Österreich und Deutschland, wobei er besonders für die Vielfalt der Klänge, die er auf Band zaubert, sowie für sein musikalisches Einfühlungsvermögen geschätzt wird.

www.martinmoro.com

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

 

KONZERT
So. 19.12020
18 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 14,- €
Schüler: 12,-€

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
Ermäßigte Karten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse der Pasinger Fabrik.

Jan
21
Di
2020
Jam Session @ Bar
Jan 21 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Feb
18
Di
2020
Jam Session @ Bar
Feb 18 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Mrz
17
Di
2020
Jam Session @ Bar
Mrz 17 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Apr
21
Di
2020
Jam Session @ Bar
Apr 21 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Mai
19
Di
2020
Jam Session @ Bar
Mai 19 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Jun
16
Di
2020
Jam Session @ Bar
Jun 16 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Jul
14
Di
2020
Jam Session @ Bar
Jul 14 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Okt
13
Di
2020
Jam Session @ Bar
Okt 13 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Nov
17
Di
2020
Jam Session @ Bar
Nov 17 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Dez
15
Di
2020
Jam Session @ Bar
Dez 15 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH