LESUNG

 

 

Sep
23
Do
2021
Michael Martin: Die Welt im Sucher @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Sep 23 um 19:00

„Die Welt im Sucher“

Abenteuer eines Fotografen

Buchvorstellung und Reisevortrag mit MICHAEL MARTIN

Mit fünfzehn Jahren hielt er das erste Mal einen öffentlichen Vortrag, als Siebzehnjähriger fuhr er mit dem Mofa nach Marokko. Seither hat Michael Martin über hundert Länder bereist und füllt längst die großen Säle, wenn er seine Zuschauer:innen in die extremsten, entlegensten und schönsten Gebiete unserer Erde entführt. Ungebrochen in all den Jahren: seine Leidenschaft für das Abenteuer und die Fotografie.

In diesem sehr persönlichen Rückblick auf 45 Jahre Unterwegssein mit der Kamera erzählt der Autor, wie sich die Welt vor der Linse, die Technik und der Mensch hinter der Kamera veränderten. Vor der Kamera trifft er auf eine Welt im Wandel, in der sich die sozialen und kulturellen Folgen des ökonomischen Fortschritts und des Klimawandels immer stärker abzeichnen. Technische Neuerungen – vom rein mechanischen Fotoapparat bis hin zur fliegenden Hightech-Drohne, von empfindlichen Diafilmen zu hochauflösenden Sensoren – forderten den Profifotografen heraus und eröffnen ihm zugleich bis dahin ungeahnte Möglichkeiten. Und immer wieder beschreitet der Mann hinter der Kamera neue Wege, damit seine Bilder und die Geschichten dahinter zum Publikum.

Michael Martins Wissen und Leidenschaft, seine persönlichen Erfahrungen und spannenden Geschichten machen sein neues Buch zu einem Muss für Fotografieliebhaber:innen und Reisebegeisterte.

Michael Martin, geboren 1963 in München, ist Fotograf, Vortragsreferent, Abenteurer und Diplom-Geograph. Seit über 40 Jahren berichtet er über seine Reisen in Extremzonen und Wüsten der Erde und wurde zum weltweit renommiertesten Wüstenfotografen. Er veröffentlichte 30 Bildbände und Bücher.

Einlasskarten sind an der Abendkasse im Ebenböckhaus erhältlich. Anmeldung unbedingt erforderlich bis Montag, den 20.9.2021. Bitte melden Sie sich unter folgender Email-Adresse an info@michael-martin.de.

 

Vortrag
23.9.2021
19 Uhr
(Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 30.9. 19 Uhr)
Ebenböckhaus

Eintritt frei

Okt
5
Di
2021
RONYA OTHMANN: „Die Sommer“ @ Wagenhalle
Okt 5 um 19:30

Ronya Othmann präsentiert ihren Debütroman „Die Sommer“

Das Dorf liegt in Nordsyrien, nahe zur Türkei.
Jeden Sommer verbringt Leyla dort. Sie riecht
und schmeckt es. Sie fühlt dieses Dorf. Sie kennt
seine Geschichten. Sie weiß, wo die Koffer versteckt
sind, wenn die Bewohner wieder fliehen
müssen.
Leyla ist Tochter einer Deutschen und eines
jesidischen Kurden. Sie sitzt in ihrem Gymnasium
bei München und in allen Sommerferien
auf dem Erdboden im jesidischen Dorf ihrer
Großeltern. Im Internet sieht sie das von Assad
vernichtete Aleppo, die Ermordung der Jesiden
durch den IS – und gleich daneben die unbekümmerten
Fotos ihrer deutschen Freunde. Leyla wird eine Entscheidung treffen müssen…

Ronya Othmanns Debütroman „Die Sommer“, erschienen letztes Jahr im Hanser Verlag, ist voller Zärtlichkeit und Wut über eine zerrissene Welt. Die Autorin wurde 1993 in München geboren und lebt in Leipzig. Sie erhielt u.a. den MDR-Literaturpreis, den Caroline-Schlegel-Förderpreis für Essayistik, den Lyrik-Preis des Open Mike und den Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs 2019. Bis August 2020 schrieb sie für die taz gemeinsam mit Cemile Sahin die Kolumne „OrientExpress“ über Nahost-Politik. Seit 2021 schreibt sie für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung die Kolumne „Import Export“. Für „Die Sommer“ wurde sie mit dem Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet.

»Die Sommer« hat die 15-köpfige Jury des Mara-Cassens-Preises als besten Debütroman 2020 ausgewählt, weil er eine Perspektive auf unsere Zeit vermittelt, die so in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur noch nicht zur Sprache kam.  »Das Beeindruckende an diesem Roman ist, dass er nicht belehrt und man doch so viel lernt: über die Musik, über den Engel in Pfauengestalt, über die Zubereitung von Speisen; ebenso wie über den Krieg in Syrien, die Bedrohung, die Flucht. Die Autorin beschreibt, statt zu bewerten, sie erzählt, ohne erschöpfend zu erklären«, urteilt die Jury.

(Quelle: Literaturhaus Hamburg)

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH und Bücher Hacker.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab einer 7-Tage-Infektionsinzidenz von über 35 im Landkreis oder in der kreisfreien Stadt gilt indoor der 3G-Grundsatz. Persönlichen Zugang haben dort nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf der Service-Seite.

Nov
14
So
2021
Mattis – Der Spinnt, der Lehrer Storm!
Nov 14 um 11:00

Was tun, wenn der Lehrer nie lacht, andauernd wütend wird und eine riesengroße Angst vor Spinnen hat?

Für den pfiffigen Mattis ist die Antwort leicht: dem Lehrer einmal richtig gute Laune machen! Dazu braucht es nur Mattis‘ gesamtes Taschengeld, tolle Blumen, leckeren Döner, sehr, sehr viele Spinnen, das Internet und einen perfekten Plan. Und los geht‘s. Denn: Lehrer glücklich, alle glücklich. Dumm nur, dass Herr Storm selbst so gar nichts kapiert

Die Pasinger Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann stellt ihr neuestes Kinderbuch vor und es gibt ein Wiedersehen mit Mattis, den viele bereits kennen.

Im Anschluss gibt es ein kleines Frühstück für alle.

 

Silke Schlichtmann, Kinderbuchautorin

 

Preis: € 5,– (K/E) | Alter: ab 7 | Reservierung: Tel: 8 88 88 06