Kinder- und Jugendkulturwerkstatt

Allgemeine Informationen zur Kinder- und Jugendkulturwerkstatt finden Sie hier

 

Wohnwerkstatt und Kindercafé International

Die perfekten Nachmittage: In der Werkstatt könnt ihr unter fachkundiger Anleitung alles Mögliche aus dem Werkstoff Holz entwerfen und bauen. Und in Münchens kinderfreundlichstem Café gibt es Waffeln und Kuchen zum selber machen und selber essen, Säfte, Spiele und jede Menge Spaß!

immer Mittwoch bis Samstag
14.30 – 18 Uhr
Eintritt frei

 

Jan
25
Sa
2020
Trickfilmwerkstatt @ Kursraum 1. OG
Jan 25 um 11:00 – 17:00

Von deiner Idee bis zum fertigen Film

Wir zeichnen, malen, basteln, kleben und am Ende hauchen wir unseren Figuren und Objekten Leben ein!
In der Trickfilmwerkstatt kannst Du die Grenzen des zweidimensionalen Films austesten und mit den Moeglichkeiten des Mediums experimentieren.
Wir schreiben Drehbuecher, entwickeln Figuren und Geschichten und schaffen die Welt in der sie sich abspielen. Und wenn wir Lust haben, dann schrumpfen wir uns vor Gruen und machen einen Spaziergang durch diese Landschaften! Am Ende steht euer eigener Film, den ihr mit nach Hause nehmen koennt.

Fr, 24.1., 15-18 Uhr,
Sa +So, 25.+26.1., 11-17 Uhr
Preis: 60 Euro
Alter: 8 bis 12
Anmeldung: Tel. 8 88 88 06
Kursleitung: Zoe Schmederer, Kamerafrau, Filmemacherin
Alter: 8-12 Jahre
Preis: 60€

 

 

Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Jan 25 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Sieben Geisslein (…und der Wolf)
Jan 25 um 15:00 – 16:00

Ein Geschwisterabenteuer mit Wolf fuer alle von 4 bis 100 Jahre

Vicky, das Kleinste von sieben Geisslein ist mittlerweile gross und erinnert sich an das groesste Abenteuer ihrer Kindheit.
Der boese Wolf versuchte sie zu fressen: zunaechst koennen sie sich dank der guten Ratschlaege ihrer wunderbaren Mama schuetzen, doch dann erwischt der Boesewicht sechs der Geschwister und frisst sie alle auf! Da nimmt die tatkraeftige Mama Geisslein die Rettung in Angriff und am Ende muss der gemeine Boesewicht im Brunnen ersaufen, wie es sich gehoert. Die sieben Geisslein jedoch leben gluecklich und alle zusammen weiter – und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!

Figurentheater Eigentlich, Berlin

Achtung: An diesem Termin gab es eine Programmaenderung. „Kaeptn Knitterbart und mee(h)r“ musste leider abgesagt werden. Stattdessen freuen wir uns nun auf die „Sieben Geisslein“!

 

Sa, 25.1., 15 Uhr  

Preis: €5,– (K), €7,– (E)

Alter: ab 4

Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Jan
26
So
2020
Trickfilmwerkstatt @ Kursraum 1. OG
Jan 26 um 11:00 – 17:00

Von deiner Idee bis zum fertigen Film

Wir zeichnen, malen, basteln, kleben und am Ende hauchen wir unseren Figuren und Objekten Leben ein!
In der Trickfilmwerkstatt kannst Du die Grenzen des zweidimensionalen Films austesten und mit den Moeglichkeiten des Mediums experimentieren.
Wir schreiben Drehbuecher, entwickeln Figuren und Geschichten und schaffen die Welt in der sie sich abspielen. Und wenn wir Lust haben, dann schrumpfen wir uns vor Gruen und machen einen Spaziergang durch diese Landschaften! Am Ende steht euer eigener Film, den ihr mit nach Hause nehmen koennt.

Fr, 24.1., 15-18 Uhr,
Sa +So, 25.+26.1., 11-17 Uhr
Preis: 60 Euro
Alter: 8 bis 12
Anmeldung: Tel. 8 88 88 06
Kursleitung: Zoe Schmederer, Kamerafrau, Filmemacherin
Alter: 8-12 Jahre
Preis: 60€

 

 

Jan
28
Di
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Jan 28 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Jan
29
Mi
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Jan 29 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Jan
30
Do
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Jan 30 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Jan
31
Fr
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Jan 31 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Krimi-Schreibwerkstatt @ Kursraum 2. OG
Jan 31 um 15:00 – 18:00

Tatort Schreibtisch

Spürnasen und Detektive aufgepasst! Auch dieses Jahr habt ihr die Chance, gemeinsam mit Krimi-Autorinnen spannende Geschichten und knifflige Fälle zu erfinden. Alle Krimis, die in der Krimi-Schreibwerkstatt entstehen, nehmen am Wettbewerb zum 20. Münchner Kinder-Krimipreis teil. Die Gewinner-Krimis werden veröffentlicht. Es gibt viele Preise zu gewinnen!

Kursleitung: Lieselotte Kinskofer, Autorin, und Conny Beckstein, Pädagogin

Fr, 31.1. + Sa, 1.2., 15 bis 18 Uhr
Bitte Prospekt anfordern.

Preis: 20 Euro
Alter: 9 bis 14
Anmeldung. Tel. 888 88 06

 

 

 

Feb
1
Sa
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Feb 1 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Feb
4
Di
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Feb 4 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Feb
5
Mi
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Feb 5 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Feb
6
Do
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Feb 6 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Unter dem Meer
Feb 6 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Feb
7
Fr
2020
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Feb 7 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Unter dem Meer
Feb 7 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Theaterkurs II
Feb 7 um 15:00 – 18:00

Kurs- und Workshopprogramm

Hier lernt ihr die Grundlagen des Theaterspieles wie Sprache, Bewegung, Rollenverständnis und Dramaturgie kennen. Gemeinsam suchen wir ein Thema für das Stück, das wir entwickeln, von der Geschichte bis zu Ausstattung und Bühnenbild. Die Premiere findet im Rahmen unseres Sommerfestes am 20.7. (s. S. 9) statt.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

 

7. und 8.2./ 14. und 15.2./ 21.und 22.2.,
Fr, 15 bis 18 Uhr + Sa, 10bis 13 Uhr
Generalprobe + Auffuehrung: Sa, 22.2., 16 Uhr
Preis: 85 Euro
Alter: 9 bis 13
Anmeldung. Tel. 888 88 06
Feb
8
Sa
2020
Theaterkurs II
Feb 8 um 10:00 – 13:00

Kurs- und Workshopprogramm

Hier lernt ihr die Grundlagen des Theaterspieles wie Sprache, Bewegung, Rollenverständnis und Dramaturgie kennen. Gemeinsam suchen wir ein Thema für das Stück, das wir entwickeln, von der Geschichte bis zu Ausstattung und Bühnenbild. Die Premiere findet im Rahmen unseres Sommerfestes am 20.7. (s. S. 9) statt.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

 

7. und 8.2./ 14. und 15.2./ 21.und 22.2.,
Fr, 15 bis 18 Uhr + Sa, 10bis 13 Uhr
Generalprobe + Auffuehrung: Sa, 22.2., 16 Uhr
Preis: 85 Euro
Alter: 9 bis 13
Anmeldung. Tel. 888 88 06
Die Mädchen von Zimmer 28 @ Ort: Werkstattgalerie, 1. OG
Feb 8 um 14:00 – 18:00

Werkstattgalerie

Die Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 in der Pasinger Fabrik findet im Zusammenhang mit der Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása und Adolf Hoffmeister am 18.1.2020 in der Pasinger Himmelfahrtskirche statt. Brundibár, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern in Prag heimlich aufgeführt, dann im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal gespielt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten. Sie wurde im Jahr 2004 von Hannelore Brenner, Autorin des gleichnamigen Buchs, geschaffen und erzählt die Geschichte dieser Mädchen, die zwischen 1942 und 1944 im Zimmer 28, Mädchenheim L 410 im Ghetto Theresienstadt zusammenlebten. Authentische Dokumente – ein Tagebuch, ein Poesiealbum, ein Notizbüchlein, Gedichte, Briefe, Fotos, Zeichnungen – veranschaulichen den Alltag der Mädchen in Theresienstadt. Viele dieser Dokumente sind die letzten Zeugnisse von Kindern, die bald darauf in Auschwitz ermordet wurden. Sie sind zugleich ein Aufruf zu Menschlichkeit, Solidarität und geistigem Widerstand. Und sie zeigen, welche Kraft  Kunst zu entfalten vermag.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum München West

10.1. – 8.2.,

Di-Sa, 14-18 Uhr

kostenlos

Ort: Werkstattgalerie, 1. OG

Unter dem Meer
Feb 8 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Schneewittchen strickt ein Monster
Feb 8 um 15:00 – 16:00

Ein Figurentheater über die Kraft der Fantasie

Was steckt alles in einem Knaeuel Wolle? Socken, Muetze, Schal? Oder auch ein gestricktes Tier? Voller Freude macht sich die kleine Ziege Schneewittchen ans Werk. Ich kann viel besser stricken!, schmaeht Frau Schaf. Was du da machst, ist Schluderkram! Wie bitte? Schneewittchen hat den Faden verloren. Tick-ticke-tick, immer zorniger klappert ihr Strickzeug. Da springt ihr ein Wolf von den Nadeln, der verschlingt Frau Schaf mit einem Happs. Und er ist noch nicht satt. Doch tick-ticke-tack, auch der Tiger ist gefaehrlich! Schneewittchen strickt weiter, eine rechts, eine links, Masche um Masche. Und behaelt den Faden in der Hand

Figurentheater Unterwegs, Bad Waldsee

Sa, 8.2., 15 Uhr
Preis: 5 Euro (K), 7 Euro (E)
Alter: ab 5
Reservierung:
Tel. 8 88 88 06
Feb
12
Mi
2020
Unter dem Meer
Feb 12 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Feb
13
Do
2020
Unter dem Meer
Feb 13 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Feb
14
Fr
2020
Unter dem Meer
Feb 14 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Theaterkurs II
Feb 14 um 15:00 – 18:00

Kurs- und Workshopprogramm

Hier lernt ihr die Grundlagen des Theaterspieles wie Sprache, Bewegung, Rollenverständnis und Dramaturgie kennen. Gemeinsam suchen wir ein Thema für das Stück, das wir entwickeln, von der Geschichte bis zu Ausstattung und Bühnenbild. Die Premiere findet im Rahmen unseres Sommerfestes am 20.7. (s. S. 9) statt.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

 

7. und 8.2./ 14. und 15.2./ 21.und 22.2.,
Fr, 15 bis 18 Uhr + Sa, 10bis 13 Uhr
Generalprobe + Auffuehrung: Sa, 22.2., 16 Uhr
Preis: 85 Euro
Alter: 9 bis 13
Anmeldung. Tel. 888 88 06
Feb
15
Sa
2020
Theaterkurs II
Feb 15 um 10:00 – 13:00

Kurs- und Workshopprogramm

Hier lernt ihr die Grundlagen des Theaterspieles wie Sprache, Bewegung, Rollenverständnis und Dramaturgie kennen. Gemeinsam suchen wir ein Thema für das Stück, das wir entwickeln, von der Geschichte bis zu Ausstattung und Bühnenbild. Die Premiere findet im Rahmen unseres Sommerfestes am 20.7. (s. S. 9) statt.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

 

7. und 8.2./ 14. und 15.2./ 21.und 22.2.,
Fr, 15 bis 18 Uhr + Sa, 10bis 13 Uhr
Generalprobe + Auffuehrung: Sa, 22.2., 16 Uhr
Preis: 85 Euro
Alter: 9 bis 13
Anmeldung. Tel. 888 88 06
Unter dem Meer
Feb 15 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Hannah und die Bohnenranke
Feb 15 um 15:00 – 16:00

Ein Schauspiel frei nach dem Märchen

Eine arme Witwe lebt allein mit ihrem Kind. Als die einzige Kuh keine Milch mehr gibt, soll Hannah sie auf dem Markt verkaufen. Unterwegs trifft sie einen Mann, der ihr fuer die Kuh fuenf Zauberbohnen anbietet. Hannah nimmt das Angebot an. Ihre Mutter ist zornig, als Hannah mit fuenf Bohnen und ohne Kuh nach Hause kommt und wirft die Bohnen aus dem Fenster. Doch am naechsten Morgen sind die Bohnen riesig gewachsen und reichen bis zum Himmel. Und dann macht sich Hannah auf den Weg nach oben ins Land der Wolken, wo sie nicht nur wundersame Dinge findet, sondern auch auf das Reich der Riesen stoesst…

Theater Kunstduenger, Valley

Sa, 15.2., 15 Uhr
Preis: 5 Euro (K), 7 Euro (E)
Alter: ab 5
Reservierung:
Tel. 8 88 88 06
Alter: ab 5 Jahre
Feb
19
Mi
2020
Unter dem Meer
Feb 19 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Feb
20
Do
2020
Unter dem Meer
Feb 20 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Feb
21
Fr
2020
Unter dem Meer
Feb 21 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Theaterkurs II
Feb 21 um 15:00 – 18:00

Kurs- und Workshopprogramm

Hier lernt ihr die Grundlagen des Theaterspieles wie Sprache, Bewegung, Rollenverständnis und Dramaturgie kennen. Gemeinsam suchen wir ein Thema für das Stück, das wir entwickeln, von der Geschichte bis zu Ausstattung und Bühnenbild. Die Premiere findet im Rahmen unseres Sommerfestes am 20.7. (s. S. 9) statt.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

 

7. und 8.2./ 14. und 15.2./ 21.und 22.2.,
Fr, 15 bis 18 Uhr + Sa, 10bis 13 Uhr
Generalprobe + Auffuehrung: Sa, 22.2., 16 Uhr
Preis: 85 Euro
Alter: 9 bis 13
Anmeldung. Tel. 888 88 06
Feb
22
Sa
2020
Theaterkurs II
Feb 22 um 10:00 – 13:00

Kurs- und Workshopprogramm

Hier lernt ihr die Grundlagen des Theaterspieles wie Sprache, Bewegung, Rollenverständnis und Dramaturgie kennen. Gemeinsam suchen wir ein Thema für das Stück, das wir entwickeln, von der Geschichte bis zu Ausstattung und Bühnenbild. Die Premiere findet im Rahmen unseres Sommerfestes am 20.7. (s. S. 9) statt.

Kursleitung: Christine Klankermayer, Theaterpädagogin

 

7. und 8.2./ 14. und 15.2./ 21.und 22.2.,
Fr, 15 bis 18 Uhr + Sa, 10bis 13 Uhr
Generalprobe + Auffuehrung: Sa, 22.2., 16 Uhr
Preis: 85 Euro
Alter: 9 bis 13
Anmeldung. Tel. 888 88 06
Faschingsfest – Tauchfahrt in die Tiefe
Feb 22 um 14:30 – 18:00

Tauchfahrt in die Tiefe

Taucht ein in die geheimnisvolle Unterwasserwelt, hinab in die Tiefsee, wo jede Menge Abenteuer auf euch warten: Entdeckt längst versunkene Schätze, werft einen Blick durch das Fernrohr eines Tauchboots, begegnet den rätselhaften Wesen der Tiefsee und wagt eine Fahrt mit dem U-Boot!
Sa, 22.2., 14.30–18 Uhr

Preis: €5,– (K/E)

Alter: ab 6

Reservierung: Tel. 88 88 806

 

Unter dem Meer
Feb 22 um 14:30 – 18:00

Faschingsprogramm

U-Boot-Kapitäne, Tiefseeforscherinnen und Perlentaucher dringend gesucht! In Vorbereitung auf unser großes Faschingsfest brauchen wir eure Unterstützung. Tief unter dem Meeresspiegel bauen wir abenteuerliche Unterwasserwelten, entwerfen die Kommandozentrale eines U-Boots, gestalten Korallenriffe und schaurige Tiefseehöhlen mit unerforschten Lebewesen…

5.-22.2., Mi-Sa, 14.30-18 Uhr

kostenlos

Alter: ab 6

Anmeldung (für Gruppen): Tel. 88 88 806

Mrz
6
Fr
2020
Kinderkino: Thilda und die beste Band der Welt
Mrz 6 um 15:00 – 16:00

Kinderkino

Grim und Aksel sind beste Freunde und traeumen davon, als beste Band der Welt Musikgeschichte zu schreiben. Als ihre Band „Los Bando Immortale“ zum norwegischen Rock-Championship eingeladen wird, ist ihr Ziel ploetzlich zum Greifen nah. Leider haben sie zwei Probleme: Aksel kann nicht singen und fuer eine echte Band fehlt ihnen ein Bassist. Als beim Casting nur Thilda mit ihrem altbackenen Cello auftaucht, scheint der grosse Traum endgueltig zu platzen. Doch die trotzige Thilda beweist, dass man auch mit einem Cello ordentlich rocken kann. Mithilfe des coolen Rallyefahrers Martin machen sie sich in einem geklauten Camper gemeinsam auf einen verrueckt-musikalischen Roadtrip quer durch Norwegen.

Norwegen 2018 | 94 Minuten | Regie: Christian Lo

Fr, 6.3., 15 Uhr
Preis: 3 Euro
Alter: ab 6 Jahre
Anmeldung (fuer Gruppen): Tel. 8 88 88 06
Mrz
7
Sa
2020
Kindertheater: Der Froschkoenig – Maedchen, du bist der Knaller
Mrz 7 um 15:00 – 16:00

Clowneskes Stabpuppenspiel

Froschkoenig hin, Froschkoenig her. Koenigstochter ist kein einfacher Job. Wohlbehuetet und stets Papis Augapfel, langweilt sich die Prinzessin. Das enge, heisse und total langweilige Schloss laesst ihr keine andere Wahl: Es treibt sie in den Wald. Und naturrlich geraet das brave Kind in einen Strudel von Problemen. Kaum findet sie Freude beim Spiel im Wald mit ihrem goldenen Ball, da kommt er auch schon abhanden! Wie kann sie ihn wiedererlangen? Oder soll sie bei Papi beichten gehen? Never ever! So muss sie, um den goldenen Ball wieder zu erlangen, dem Frosch im Brunnen die Freundschaft versprechen. Doch geht das ueberhaupt?
Eine Geschichte ueber ein grosses Dilemma, das Abwaegen und ueber wunderbare Verwandlungen.

The Grimm Sisters (Susi Claus & Dorothee Metz), Berlin

Sa, 7.3., 15 Uhr
Preis: 5 Euro (K), 7 Euro (E)
Alter: ab 4
Reservierung:
Tel. 8 88 88 06