Phantastische Welten – Malerei von Ludwig Endres

Wann:
24. Januar 2019 um 10:00 – 23:00
2019-01-24T10:00:00+01:00
2019-01-24T23:00:00+01:00
Wo:
Lichthof & Bar
Preis:
Kostenlos

Der Allgäuer Maler Ludwig Endres ist ein eindrucksvoller Künstler, den sein Leben schon im Äußeren sichtbar durch alle Höhen und Tiefen geprägt hat und das auch in seinem umfangreichen künstlerischen Oeuvre facettenreich zu Tage tritt.

Aufgewachsen auf einem Bauernhof bei Fischen im Allgäu musste er in den Nachkriegsjahren noch barfuß die Milch auf dem Weg zur Schule abliefern. Seine künstlerischen Talente wurden jedoch schon bald erkannt, so dass er nach einer Malerlehre bei Otto Siebler in Oberstdorf und Füssen und Aussteiger-Jahren in Berlin sich  vor allem in der „Freien Kunstschule Stuttgart“ und der „Freien Akademie München“ zahlreiche Anregungen für seinen Werdegang als Maler gewann.

Den Bergen und der Natur blieb er dabei zeitlebens treu, 25 Jahre war es im Sommer als Senner auf der Alp, im Allgäu, Tirol oder im Berner Oberland. Diese Verbundenheit wird auch in seinen Bildern sichtbar, Berge Landschaften und Natureindrücke dominieren viele seiner Werke. Stilistisch hat er dabei auch verschiedenste Richtungen in seine Arbeiten einfließen lassen. Wesentlich haben ihn aber offenbar die frühen Expressionisten geprägt, die Nähe zu Franz Marc oder Gabriele Münter ist vor allem in seinen Landschaftsansichten  spürbar, die satte, flächige Farbfelder in klaren Umrissen zeigen und die Natur so markant abstrahieren. In späteren noch abstrakteren Arbeiten klingt die Verwandtschaft zu Kandisky oder Klee an. Seine zahlreichen Reisen vom Jemen bis in den Nepal prägten ihn zusätzlich.

Die Bayerische Staatsgemäldesammlung hat eines dieser Werke in ihre Sammlung aufgenommen.

Die Pasinger Fabrik zeigt im Lichthof und Bar eine kleine Retrospektive dieser berührenden Bilder, die den Betrachter unmittelbar ansprechen und auf eine Reise in „Phantastische Welten“  mitnehmen wollen.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Vernissage
Mi. 16.1.2019
19 Uhr

Ausstellung
17.1.-24.2.2019
tägl. 10 – 23 Uhr
Lichthof & Bar

Eintritt frei