LEAVING LAMENTO

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
1. Juli 2021 um 20:00 – 21:30
2021-07-01T20:00:00+02:00
2021-07-01T21:30:00+02:00
Wo:
theater VIEL LÄRM UM NICHTS
Preis:
23.- | 15.- €
Kontakt:

Neu: DAS DOUBLE FEATURE

Vor jeder der letzten 4 Vorstellungen von „LEAVING LAMENTO“ zeigen wir den zugehörigen Film „KLANGVOLLES SEUFZEN UNTER HÜTEN“.
Ihr braucht nur ein Ticket kaufen, nämlich eins für Leaving Lamento, könnt, wenn Ihr wollt, dann früher kommen und den Film kostenlos sehen.

Einlass um 18:45 Uhr – Beginn (Film): 19:00 Uhr.
Danach um 19:50 kurze Lüftungspause und Nacheinlass.
Um 20:00 Uhr starten wir dann mit „Leaving Lamento“!

Termine: 01.07. / 02.07. / 03.07. / 08.07.

Eintritt: 23,- / ermäßigt (Schüler, Studenten, Kollegen) 15.-
Beginn:
19:00 Klangvolles Seufzen unter Hüten
20:00 Leaving Lamento

Wer nur den Theaterabend sehen will kann das natürlich tun. Einlass/Nacheinlass jeweils wie gehabt 19:50 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Wer nur den Film sehen möchte kann das an folgenden Tagen:
29.06. / 30.06. / 06.07. / 07.07.
Beginn: 20:00, Eintritt (Einheitspreis) 10,-

 

LEAVING LAMENTO

mit Texten von Verena Richter & Ensemble

mit Melda Hazirci, Peter Papakostidis, Sarah Schuchardt

Regie Arno Friedrich Assistenz Kalinca Vicente Texte Verena Richter & Ensemble Bühne & Kostüm Claudia Karpfinger & Katharina Schmidt Licht Jo Hübner

Kennen Sie das? Man wacht auf und ist schon wieder. Gähnt und wundert sich womöglich. Ein Weg ohne Weiser. Gibt es einen Auftrag? Also erst mal ein Pferd besorgt und los. Den Weg kreuzen skurrile Figuren, Tiere, Pflanzen, Landschaften, Imbissbuden, das rege Treiben des Ozeans. Wenn nicht der Mensch nur immer diese Unzulänglichkeiten und Widersprüche in sich hätte… Darüber wird manch einer manisch oder verbissen. Manch einer kapituliert. Manche werden ironisch, andere lächerlich. Es ist eben nichts identisch mit sich selbst. Und dann ist da ja auch noch diese Sache mit der verfluchten Existenz.

Flucht nach vorn in die Verausgabung. Ins Spiel! Zweckfrei, lächerlich, unverkäuflich, dieser Abend, an dem scheinbar Sinnloses zur puren Poesie gerinnt.

Die skurril-absurden Texte der Münchner Autorin und Musikerin Verena Richter bilden das Zentrum dieser Reise, in welche Sie einzutauchen hiermit eingeladen sind. Man muss manches hinter sich lassen. Vor allem: Lamento.

 

FILM:

Parallel zu den Proben zu LEAVING LAMENTO entstand der Film „Klangvolles Seufzen unter Hüten“ – siehe gesonderter Eintrag.