THEATER

Allgemeine Informationen zum Theater finden Sie hier

 

 

Okt
22
Fr
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 22 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
24
So
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 24 um 18:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
27
Mi
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 27 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
28
Do
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 28 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
29
Fr
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 29 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Okt
30
Sa
2021
SOUND OF SEIERSBERG (Tollhaus Theater Compagnie) @ Kleine Bühne
Okt 30 um 20:00

SOUND OF SEIERSBERG

von Pia Hierzegger

Misstraue der Idylle
Sie ist ein Mörderstück –
Schlägst du dich auf ihre Seite
Schlägt sie dich zurück!
Dieser Liedtext von André Heller ist nur ein Motto von vielen, die man Pia Hierzeggers Sound of Seiersberg voranstellen könnte, so reich an Facetten und Themen ist das Stück der österreichischen Dramatikerin und Schauspielerin.

Die Handlung? Eine – eher ungewöhnliche – Familie flieht aus der Stadt, weil dort katastrophenartige Endzeit-Zustände herrschen. Das jedenfalls scheint sich ihren Gesprächen entnehmen zu lassen, irritierende Momente einer dunklen Zukunftsvision blitzen auf. In Seiersberg, einem nahegelegenen Dorf, lassen sie sich nieder, misstrauisch aber durchaus auch interessiert beäugt und beobachtet von den Einheimischen – und zunächst selbst ganz auf Abgrenzung bedacht. Die Integration der Fremdlinge funktioniert dann aber doch recht rasch und erstaunlich gut, denn beide Seiten wissen Vorteil aus den Interessen der jeweils anderen zu schlagen. Die eine braucht eine Frau für ihren Sohn, der andere ein Kind für die zweite Frau, die leider nicht sein Lebensmensch ist? Das lässt sich regeln. Mit Bauernschläue wird alles arrangiert und zu schlechter Letzt geheiratet, das Volksstück lässt grüßen.

Seiersberg, das ist ein Ort „zwischen zwei Autobahnen, das muss uns erst einmal jemand nachmachen“. Ein Ort, in dem gesungen wird, was die Stimmbänder hergeben. Mit Sound of Seiersberg ist Pia Hierzegger eine gruselige, rabenschwarze Volksstück-Farce gelungen, in der dem Zuschauer bei aller Komik so manches Lachen im Hals stecken bleibt.

Es spielen: Ulrike Auras, Konstantin Kloppe, Jonathan
Noé, Hans Schlicht, Isabell Schlicht, Zeynep Tunç, Antje
Wabnitz, Siri Zoé Widmann
Licht: Jo Hübner, Cornelia Kühnel
Bühne: Cornelia Kühnel
Musikalische Leitung: Isabell und Hans Schlicht
Kostüme und Maske: Anna-Verena Rapp
Regie: Christian Auras

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Ab 9.10.2021 gilt die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

Nov
4
Do
2021
Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 4 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Nov
5
Fr
2021
Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 5 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Nov
6
Sa
2021
BENIMMMICHNICHT!
Nov 6 um 15:00

Tanztheater über Anstandsregeln und Umgangsformen

Unser Alltag besteht aus vielen Regeln und wer dagegen verstößt, wird bestraft, bedroht oder ausgegrenzt. Schlechtes Benehmen muss Konsequenzen nach sich ziehen! Doch wer entscheidet über richtiges oder falsches Benehmen? Und wer stellt überhaupt Regeln auf? Wie kann ich Einfluss nehmen auf die Regeln um mich herum? Oder habe ich keine Wahl und muss mich fügen? Eine Inszenierung voller Humor, Ernst und Emotionen, die über die Grenzen der Tanzstile und den Bühnenrand hinaus zum Nachdenken und Mut haben anregen möchte.

Judith Seibert, Tanz und Comedy, München

 

Preis: € 5,– (K), € 7,– (E) | Alter: ab 8 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 6 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Nov
11
Do
2021
Kabale und Liebe – Reloaded
Nov 11 um 19:00

Rockoper

„Kabale und Liebe“ als Stoff für Musiktheater? Ja!

Auch wenn Schiller im vorvorletzten Jahrhundert lebte, ist die Geschichte immer noch aktuell: In dem berühmten Jugenddrama um Luise und Ferdinand, die zusammen sein wollen, geht es um Vorurteile, Intrigen, Standesunterschiede, Rassismus, Mobbing und Verrat.

15 Jahre Pasinger Fabrikpatzen/ statt.oper – anlässlich dieses Jubiläums gibt es im November eine Vorschau auf das Musiktheaterstück „Kabale und Liebe – reloaded“, bevor im Frühjahr 2022 das ganze Stück auf die Bühne kommt.

Pasinger Fabrikspatzen/statt.oper

 

Do, 11.11. + Fr, 12.11., jeweils 19 Uhr

Preis: € 5,– (K/E) | Alter: ab 12 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

 

 

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 11 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Nov
12
Fr
2021
Kabale und Liebe – Reloaded
Nov 12 um 19:00

Rockoper

„Kabale und Liebe“ als Stoff für Musiktheater? Ja!

Auch wenn Schiller im vorvorletzten Jahrhundert lebte, ist die Geschichte immer noch aktuell: In dem berühmten Jugenddrama um Luise und Ferdinand, die zusammen sein wollen, geht es um Vorurteile, Intrigen, Standesunterschiede, Rassismus, Mobbing und Verrat.

15 Jahre Pasinger Fabrikpatzen/ statt.oper – anlässlich dieses Jubiläums gibt es im November eine Vorschau auf das Musiktheaterstück „Kabale und Liebe – reloaded“, bevor im Frühjahr 2022 das ganze Stück auf die Bühne kommt.

Pasinger Fabrikspatzen/statt.oper

 

Do, 11.11. + Fr, 12.11., jeweils 19 Uhr

Preis: € 5,– (K/E) | Alter: ab 12 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

 

 

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 12 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Nov
13
Sa
2021
Haus im Glück
Nov 13 um 15:00

Eine multimediale Zukunfts-Baustelle

Ein Zwillingspaar bekommt ein Haus geschenkt. Ein Traumhaus, frisch aus der Verpackung. Ein Schlauhaus, das wunderbare Dinge kann. Es funkt. Es leuchtet. Es hat Ideen. Es hat Witze auf Lager und Zubehör ohne Ende. Es ist gekommen, um das Leben der Zwillinge zu verbessern. Bald stellen die beiden jedoch fest: Irgendwie war das Auspacken und Aufbauen besser als das verbesserte Leben. In einer schlaflosen Nacht gestehen sie sich endlich ein: Es ist höchste Zeit für die Verbesserung der Verbesserung. Die Frage ist nur: Was brauchen sie eigentlich? Und was nicht? Was macht Spaß und was kann weg?

United Puppets, Berlin – eine Koproduktion mit: Theater an der Parkaue, Junges Staatstheater Berlin (gefördert durch Hauptstadtkulturfonds Berlin)

 

Preis: € 5,– (K), € 7,– (E) | Alter: ab 4 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Name: Sophie Scholl @ Kleine Bühne
Nov 13 um 19:30

Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

NAME: SOPHIE SCHOLL von Rike Reiniger

Ausgezeichnet mit dem Heidelberger Theaterpreis PUCK
Regie: Anschi Prott

Das Stück:
In parallelen Handlungssträngen wird das Leben der historischen Sophie Scholl und einer Jurastudentin gleichen Namens im Heute miteinander verwoben.

Sophie Scholl steht kurz vor dem Abschluss in Jura. Nur mit einem sehr guten Abschluss kann man Richter oder Staatsanwalt werden. Und dafür hat sie jahrelang gekämpft – dafür müsste sie als Zeugin in einem Gerichtsverfahren gegen ihren Professor nicht einmal lügen – nur schweigen. Aber da gibt es noch die historische Sophie Scholl – ein Name, der zur Aufrichtigkeit zwingt? Wer war Sophie Scholl wirklich? Das engagierte Hitlerjugend-Mädel? Die geborene Widerstandskämpferin? Oder einfach die, die nicht geschwiegen hat und deswegen zum Tode verurteilt wurde. Jetzt steht ihre Namensvetterin im 21. Jahrhundert vor Gericht und muss aussagen. Muss sich entscheiden: Schweigen oder die Wahrheit sagen. Ganz einfach. Ganz einfach?

 

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Das Gerichtsverfahren hat tatsächlich stattgefunden. Ein Professor in Hannover hat sich vor dem Landesgericht Hildesheim verantworten müssen, einen Handel mit Doktorarbeiten betrieben zu haben, indem er Juristen gegen Geld zu einer Promotion verhalf.

Nach dem Tod von Sophie Scholls Schwester Inge wurde der Briefwechsel von Sophie Scholl mit Fritz Hartnagel öffentlich zugänglich gemacht. Die neuen Erkenntnisse hieraus sind in die Rückblenden der historischen Sophie Scholl eingeflossen.

Laut Laudatio des Heidelberger Theaterpreises hat die Inszenierung „ein vermeintlich abgelutschtes Thema wieder lebendig gemacht“.

Bei Interesse findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion zum Stück statt.

Pädagogische Projekte der Weiße Rose Stiftung können als Ergänzung der Aufführung gebucht werden unter info@weisse-rose-stiftung.de.

Eine Veranstaltung von tim – Theater ist mehr

Pressefoto ‚Name: Sophie Scholl‘: Marget Flach als Sophie (Bild ist © Copyright by Andreas Prott)

 

Theater
Do. 4.11. / Fr. 5.11. / Sa. 6.11.2021
Do. 11.11. / Fr. 12.11. / Sa. 13.11.2021
jeweils 19.30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt 14,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Nov
18
Do
2021
Wer hat Angst vor Virginia Woolf…? @ Kleine Bühne
Nov 18 um 19:30

„Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“
von Edward Albee, gespielt von Theater PUR

George lehrt Geschichte. Martha und er sind schon ewig verheiratet. Sogar noch länger. Nick ist der Neue, der die ganze Uni in Aufruhr versetzt. Er und seine Hanni sind ein richtiges Vorzeige-Ehepaar. Nur ohne Kinder. Zu viert feiern sie eine Nacht durch, um sich ein bisschen zu beschnuppern. Aber ist George so harmlos, wie er tut und was will Martha von Nick? Kann Hanni tatsächlich kein Wässerchen trüben und was alles wird Nick tun, wenn es seiner Karriere nutzt? Ganz allmählich wird klar, beide Paare haben dunkle Geheimnisse. Und im Lauf der Nacht blicken sie alle vier in einen tiefen Abgrund.

Das Drama von Edward Albee ist ein moderner Klassiker, bestens bekannt aus der Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton. Auf der Bühne sogar noch spannender! Ein Stück, das nicht altert, sondern besser wird, wie eine teure Flasche Whisky.

Edward Albee (1928-2016) zählt zu den wichtigsten Vertretern der modernen amerikanischen Dramatik, die die Familie als Abbild der Gesellschaft in den Fokus nahm. Vom Absurden Theater beeinflusst, befreite er sich von den engen Grenzen des Realismus. Er wurde 1985 in die American Theater Hall of Fame aufgenommen.

Die Verfilmung von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“ aus dem Jahr 1966 von Mike Nichols gewann 5 Oscars und 3 British Academy Awards.

Theater PUR wurde 2006 gegründet. Es verbindet die Spielfreude von Amateuren mit dem Know-How einer professionellen Regie. Ziel ist es das Publikum zu berühren, entweder um ihm ein Lachen zu entlocken oder um sein Herz zu ergreifen. Im Idealfall beides. Dabei verlässt sich Theater PUR ganz auf die Wucht des gesprochenen Worts und die Ausdruckskraft der Darsteller. „Wer hat Angst vor Virgina Woolf…?“ ist die 16. Produktion nach über 135 Vorstellungen.

www.theater-pur.de

www.facebook.com/theaterpur.de

Eine Veranstaltung von Theater PUR

Do. 18.11.2021
Fr. 19.11.2021
Sa. 20.11.2021
Je 19:30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,-
Ermäßigt: 10,-

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Nov
19
Fr
2021
Wer hat Angst vor Virginia Woolf…? @ Kleine Bühne
Nov 19 um 19:30

„Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“
von Edward Albee, gespielt von Theater PUR

George lehrt Geschichte. Martha und er sind schon ewig verheiratet. Sogar noch länger. Nick ist der Neue, der die ganze Uni in Aufruhr versetzt. Er und seine Hanni sind ein richtiges Vorzeige-Ehepaar. Nur ohne Kinder. Zu viert feiern sie eine Nacht durch, um sich ein bisschen zu beschnuppern. Aber ist George so harmlos, wie er tut und was will Martha von Nick? Kann Hanni tatsächlich kein Wässerchen trüben und was alles wird Nick tun, wenn es seiner Karriere nutzt? Ganz allmählich wird klar, beide Paare haben dunkle Geheimnisse. Und im Lauf der Nacht blicken sie alle vier in einen tiefen Abgrund.

Das Drama von Edward Albee ist ein moderner Klassiker, bestens bekannt aus der Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton. Auf der Bühne sogar noch spannender! Ein Stück, das nicht altert, sondern besser wird, wie eine teure Flasche Whisky.

Edward Albee (1928-2016) zählt zu den wichtigsten Vertretern der modernen amerikanischen Dramatik, die die Familie als Abbild der Gesellschaft in den Fokus nahm. Vom Absurden Theater beeinflusst, befreite er sich von den engen Grenzen des Realismus. Er wurde 1985 in die American Theater Hall of Fame aufgenommen.

Die Verfilmung von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“ aus dem Jahr 1966 von Mike Nichols gewann 5 Oscars und 3 British Academy Awards.

Theater PUR wurde 2006 gegründet. Es verbindet die Spielfreude von Amateuren mit dem Know-How einer professionellen Regie. Ziel ist es das Publikum zu berühren, entweder um ihm ein Lachen zu entlocken oder um sein Herz zu ergreifen. Im Idealfall beides. Dabei verlässt sich Theater PUR ganz auf die Wucht des gesprochenen Worts und die Ausdruckskraft der Darsteller. „Wer hat Angst vor Virgina Woolf…?“ ist die 16. Produktion nach über 135 Vorstellungen.

www.theater-pur.de

www.facebook.com/theaterpur.de

Eine Veranstaltung von Theater PUR

Do. 18.11.2021
Fr. 19.11.2021
Sa. 20.11.2021
Je 19:30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,-
Ermäßigt: 10,-

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Nov
20
Sa
2021
Die Weihnachtsgans Auguste
Nov 20 um 15:00

Puppentheater nach dem Klassiker von Friedrich Wolf

An einem Tag im November kauft Herr Löwenhaupt eine lebendige Gans, die am Weihnachtsabend mit Rotkraut und gedünsteten Äpfeln auf den Tisch kommen soll. Aber dann geschehen unvorhergesehene Dinge. Warum Familie Löwenhaupt schließlich auf den Braten verzichtet und Pullover in Gänsegröße strickt, davon erzählt diese wunderschöne Weihnachtsgeschichte von Friedrich Wolf.

Theater auf der Zitadelle, Berlin

 

Preis: € 5,– (K), € 7,– (E) | Alter: ab 4 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06

Wer hat Angst vor Virginia Woolf…? @ Kleine Bühne
Nov 20 um 19:30

„Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“
von Edward Albee, gespielt von Theater PUR

George lehrt Geschichte. Martha und er sind schon ewig verheiratet. Sogar noch länger. Nick ist der Neue, der die ganze Uni in Aufruhr versetzt. Er und seine Hanni sind ein richtiges Vorzeige-Ehepaar. Nur ohne Kinder. Zu viert feiern sie eine Nacht durch, um sich ein bisschen zu beschnuppern. Aber ist George so harmlos, wie er tut und was will Martha von Nick? Kann Hanni tatsächlich kein Wässerchen trüben und was alles wird Nick tun, wenn es seiner Karriere nutzt? Ganz allmählich wird klar, beide Paare haben dunkle Geheimnisse. Und im Lauf der Nacht blicken sie alle vier in einen tiefen Abgrund.

Das Drama von Edward Albee ist ein moderner Klassiker, bestens bekannt aus der Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton. Auf der Bühne sogar noch spannender! Ein Stück, das nicht altert, sondern besser wird, wie eine teure Flasche Whisky.

Edward Albee (1928-2016) zählt zu den wichtigsten Vertretern der modernen amerikanischen Dramatik, die die Familie als Abbild der Gesellschaft in den Fokus nahm. Vom Absurden Theater beeinflusst, befreite er sich von den engen Grenzen des Realismus. Er wurde 1985 in die American Theater Hall of Fame aufgenommen.

Die Verfilmung von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“ aus dem Jahr 1966 von Mike Nichols gewann 5 Oscars und 3 British Academy Awards.

Theater PUR wurde 2006 gegründet. Es verbindet die Spielfreude von Amateuren mit dem Know-How einer professionellen Regie. Ziel ist es das Publikum zu berühren, entweder um ihm ein Lachen zu entlocken oder um sein Herz zu ergreifen. Im Idealfall beides. Dabei verlässt sich Theater PUR ganz auf die Wucht des gesprochenen Worts und die Ausdruckskraft der Darsteller. „Wer hat Angst vor Virgina Woolf…?“ ist die 16. Produktion nach über 135 Vorstellungen.

www.theater-pur.de

www.facebook.com/theaterpur.de

Eine Veranstaltung von Theater PUR

Do. 18.11.2021
Fr. 19.11.2021
Sa. 20.11.2021
Je 19:30 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,-
Ermäßigt: 10,-

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Nov
26
Fr
2021
Bruno Balz – der unbekannte Weltstar @ Kleine Bühne
Nov 26 um 19:30

Eine musikalische Zeitreise mit Albrecht von Weech und dem Pianisten Daniel Vasiliev

Albrecht von Weech

Der geniale Textdichter Bruno Balz hat im 20. Jahrhundert mit seinen über 1.000 Liedtexten deutsche Filmgeschichte geschrieben – doch kaum einer kennt seinen Namen. Seine Titel jedoch wie u.a. „Kann denn Liebe Sünde sein“, „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frauen“, „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen“ oder „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ kennen alle.
Die beiden Künstler Albrecht von Weech und Daniel Vasiliev widmen sich dem Textgenie Bruno Balz jedoch nicht nur musikalisch, sondern berichten auch aus dem bewegten Leben des Dichters, der für alle damaligen Stars wie Zarah Leander, Marlene Dietrich oder Heinz Rühmann schrieb und ihnen damit zu Ruhm verhalf.

 

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

Nov
27
Sa
2021
Bruno Balz – der unbekannte Weltstar @ Kleine Bühne
Nov 27 um 19:30

Eine musikalische Zeitreise mit Albrecht von Weech und dem Pianisten Daniel Vasiliev

Albrecht von Weech

Der geniale Textdichter Bruno Balz hat im 20. Jahrhundert mit seinen über 1.000 Liedtexten deutsche Filmgeschichte geschrieben – doch kaum einer kennt seinen Namen. Seine Titel jedoch wie u.a. „Kann denn Liebe Sünde sein“, „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frauen“, „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen“ oder „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ kennen alle.
Die beiden Künstler Albrecht von Weech und Daniel Vasiliev widmen sich dem Textgenie Bruno Balz jedoch nicht nur musikalisch, sondern berichten auch aus dem bewegten Leben des Dichters, der für alle damaligen Stars wie Zarah Leander, Marlene Dietrich oder Heinz Rühmann schrieb und ihnen damit zu Ruhm verhalf.

 

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH.

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich. Tickets sind nur in personalisierter Form erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Seit 9.10.2021 gilt für Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH die 3G-Plus-Regel: persönlicher Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder nach Vorlage eines aktuellen, negativen PCR-Tests.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

Dez
4
Sa
2021
Tomte Tummetott
Dez 4 um 15:00

Figurentheater nach dem Bilderbuch von Astrid Lindgren

In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald träumen die Tiere in ihren Ställen vom Sommer. In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee. In einer langen Winternacht passt Tomte auf. Wie immer, seit vielen hundert Jahren. Auf die Menschen und auf die Tiere. Besonders auf die Hühner! Denn es schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee …

Figurentheater Pantaleon, München

 

Preis: € 5,– (K), € 7,– (E) | Alter: ab 4 | Reservierung: Tel. 8 88 88 06